Länder der Erde » Europa » Deutschland » Städte » Deutschland Städte: Hildesheim

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Hildesheim


Kurzinfo Stadtgeschichte
Besonderheiten, Feste und Veranstaltungen Sehenswürdigkeiten
Bekannte Personen Anreise und Verkehr
Hotels, Pensionen und Jugendherberge Fremdenverkehrsamt

Kurzinfo

Hildesheim - Nürnberg des Nordens

Hildesheim: Bäckeramtshaus © goruma (Dr.Ramm)

Im Süden des deutschen Bundeslandes Niedersachsen liegt Hildesheim, deren historische Altstadt einst den Beinamen Nürnberg des Nordens tragen durfte. Mehr als 1.900 Fachwerkbauten standen dort und zeugten in herrlicher Beschaulichkeit und Pracht von der bedeutenden Zeit des einstigen Fürstentums Hildesheim.
Am 22. März des Kriegesjahres 1945 dann ereignete sich die größte Tragödie in der bisherigen Geschichte der Stadt. An diesem Tage im März nämlich wurde das historische Zentrum und mit ihm die wundervolle Fachwerk-Altstadt durch alliierte Luftbombardements fast vollständig dem Erdboden gleichgemacht. Von den einstigen Fachwerkhäusern standen gerade einmal noch 200. Die Fachwerk-Altstadt war nicht mehr.

Doch Hildesheim steht nicht nur für die Schrecken der Zerstörung, sondern zugleich für die Kraft des Wiederaufbaus. Ein Beispiel dieser Kraft ist der Historische Marktplatz, der zwischen 1984 und 1990 rekonstruiert worden ist und seither wieder an seine einstige Vorkriegspracht heranreicht. Heute besticht er wieder durch wundervolle Bauwerke wie dem Knochenhaueramtshaus, dem Wedekindhaus, dem Bäckeramtshaus oder dem Rathaus und dem Tempelhaus. Die letzten beiden Gebäude waren die einzigen, die den Bombenhagel von 1945 überstanden hatten. Der Platz ist mithin nicht nur ein Wahrzeichen der Stadt und das touristische Zentrum Hildesheims, sondern zudem ein architektonisches Paradigma für die Fähigkeit zum Neubeginn. 
Im Jahre 2005 erhielt die Stadt, die mit dem Mariendom und der Kirche St. Machaelis zwei (seit 1985) UNESCO geschützte Weltkultur-Gebäude besitzt, beim kommunalen Blumenschmuckwettbewerb „Unsere Stadt blüht auf“ die Auszeichnung in Silber. Das einstige Nürnberg des Nordens feiert im Jahr 2015 übrigens das 1200-jährige Bistumsjubiläum. Ein schönes Erlebnis stellt zudem der Besuch eines der Cafes oder Restaurants in der Altstadt dar, besonders während der warmen Sommerzeit im Freien.

Hinweis
Informationen, die für das gesamte Land gelten, z. B. zu Währung, Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen u. ä., finden Sie unter Deutschland.

Name der Stadt Hildesheim
Beinamen „Nürnberg des Nordens“ (Beiname der Altstadt bis 1945)
Staat Bundesrepublik Deutschland
Bundesland Niedersachsen
Wahrzeichen der Stadt Historischer Marktplatz
Knochenhaueramtshaus
Lage Hildesheim liegt im Süden von Niedersachsen, ca. 30 km süd-südöstlich von Hannover
und ca. 40 km südwest-westlich von Braunschweig.
Die Stadt grenzt an das Innerstebergland sowie die Hildesheimer Börde
und erstreckt sich am Ufer des Flusses Innerste.
Region Landkreis Hildesheim
Funktion der Stadt Kreis- und größte Stadt des Landkreises Hildesheim
Kleinste Großstadt des Landes Niedersachsen
Katholischer Bischofssitz (= Bistum Hildesheim)
Universitätsstadt
Fläche 100,00 km²
Einwohnerzahl Ca. 103.000
Ethnien V.a. Deutsche
Sprachen Deutsch
Religionen V.a. römisch-katholisches und evangelisches Christentum
Daneben gibt es zahlreiche freikirchliche Gemeinden und sonstige christliche Vereinigungen in der Stadt
bspw. eine Alt-Katholische, Freie Christliche und Griechisch-Orthodoxe Gemeinde.
Zudem leben einige Juden in Hildesheim.
Landeswährung Euro (1€ = 100 Cent)
Flüsse Innerste
Erhebungen bzw. Berge Sonnenberg (282 m) = höchster Berg auf dem Stadtgebiet
Vorholz (243 m)
Giesener Berge (162,6 m)
 Homepage der Stadt www.hildesheim.de
Touristenzentrum
Tourist Information Hildesheim 
Rathausstraße 20
31134 Hildesheim
Tel: 0049 - (0)5121 - 17 98 0
Fax: 0049 - (0)5121 - 17 98 88
Email: tourist-info@hildesheim.de
Web: www.hildesheim.de
Telefonvorwahl mit Länderkennung 0049 - (0)5121 - Teilnehmernummer
Uhrzeit MEZ bzw. im Sommer die MESZ (Mitteleuropäische Sommerzeit)
Netzspannung, Netzfrequenz 230/400 Volt und 50 Hertz
Kfz.-Kennzeichen HI

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Mainz

Gleich gegenüber der „Konkurrenzstadt“ Wiesbaden liegt am Rhein die Landeshauptstadt von...

      Mainz

Düsseldorf

Düsseldorf ist einerseits die Landeshauptstadt von Nordhrein-Westfalen, darüber hinaus aber auch der...

      Düsseldorf

Papenburg

Papenburg ist ohne Zweifel durch die hiesige Meyer Werft besonders bekannt und populär. Obwohl die ...

      Papenburg

Wismar

Die Hansestadt Wismar liegt im Norden Mecklenburg- Vorpommerns an der Südspitze der Wismarbucht, wel...

      Wismar

Stuttgart

Ob als Automobilstadt, Wissenschaftsstandort, Weinstadt, als internationale Großstadt oder auch als ...

      Stuttgart

Jena

Jena, diese wundervolle thüringische Universitätsstadt an der Saale, die sich da zwischen den Musche...

      Jena