Länder der Erde » Europa » Deutschland » Städte » Deutschland Städte: Hansestadt Havelberg

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Hansestadt Havelberg


Sehenswürdigkeiten Fremdenverkehrsämter
Stadtgeschichte Besonderheiten, Feste und Veranstaltungen
Empfehlenswerte Ausflüge Anreise und Radwanderwege
Hotels und Campingplatz Kurzinfo

Kurzinfo, Übersicht

Hansestadt Havelberg

Dom St. Marien, Westwerk © goruma (Dr.Ramm)

Die Hansestadt Havelberg etwa 11,5 km südöstlich der Mündung der Havel in die Elbe, wobei die Mündung bereits knapp in Brandenburg liegt. Allerdings befindet sich der Elbe-Havel-Verbindungskanal ganz in Sachsen-Anhalt.
Die Stadt hat rund 6.600 Einwohner und gliedert sich in 14 Ortsteile. Teile der Stadt - darunter das Rathaus, die Stadtkirche St. Laurentius sowie die Touristeninformation - befinden sich auf der von der Havel und dem von ihr abgehenden Stadtgraben gebildeten Stadtinsel.
Die Stadtinsel mit einer Fläche von 12 ha = 120.000 m²  ist über drei Brücken mit der Umgebung verbunden. Über zwei davon führt die Bundesstraße 107.
Nordwestlich davon liegt die nahezu gleich große Spülinsel. Hier befinden sich der Campingplatz sowie die Havelberger Insel Touristik GmbH.
Diese Insel entstand zwischen 1933 und 1936 aus dem Abraum eines Durchstichs vom Winterhafen in die Elbe
Die Spülinsel ist von Norden her über eine Straßenbrücke mit der Umgebung verbunden. Im Süden führt die Havelstegbrücke - eine  Fußgängerbrücke  - von der Stadtinsel hierher.
Besonders sehenswert und zudem historisch interessant ist der Dom St. Marien, der sich nordöstlich von der Stadtinsel auf einem eiszeitlichen Höhenrücken erhebt.

Erwähnenswert sind auch die beiden Kupferstatuen des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm I. (1688-1740) und des Zaren Peter I. (1672-1725) - der Große, die sich hier in Havelberg vom 23. bis zum 28. November 1716 getroffen hatten. Die Figuren stehen vor dem Dom. 
Wassersportler finden hier Yachthäfen und im Osten gegenüber der Altstadt liegt die Schiffswerft Kiebitzberg, in der jedoch keine Schiffe mehr gebaut werden, sondern u.a. Hausboote, Steganlagen oder Plattformen
Der Schiffsbau in Havelberg ging auf eine Anordnung des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm (1620-1688) zurück, der im Jahr 1687 hier die kurfürstliche Werft errichten ließ. Aber bereits um 1702 kam der Schiffsbau in der Werft zum Erliegen.
Er wurde dann erst 1799 unter Friedrich II. (1712-1786) mit der königlichen Werft wieder aufgenommen und im Verlauf des 19. Jahrhunderts von Privatunternehmern fortgeführt.
Es darf außerdem nicht vergessen werden, darauf hinzuweisen, dass eindrucksvolle Flusslandschaften, Endmoränenzüge sowie ein Naturschutzgebiet mit seltenen Tieren und Pflanzen die Umgebung der Stadt prägen.

Havelberg bietet sowohl Einzelbesuchern wie auch Familien zahlreiche Unterhaltungs- bzw. Beschäftigungsmöglichkeiten. So kann man hier ausgedehnte Radtouren unternehmen oder Hausboote, Motorboote, Surfbikes, Wassertreter, Ruderboote oder Kanus ausleihen.
Seit dem 1.Juni 2008 kann sich Havelberg wieder offiziell Hansestadt Havelberg nennen.

Hinweis
Informationen, die für das gesamte Land gelten, z.B. zur Währung, zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen u.ä., sind hier nicht noch einmal dargestellt. Sie finden sie unter Deutschland.

 

Name der Stadt  Hansestadt Havelberg
Weitere Bezeichnungen  Dom- und Inselstadt
Staat Bundesrepublik Deutschland
Bundesland Sachsen-Anhalt.
Lage
Havelberg liegt kurz vor der Mündung der Havel in die Elbe,
im Landkreis Stendal
Wahrzeichen Dom St. Marien
Fläche  rund 149 km²
Einwohnerzahl rund 6.600
Ethnien

Deutsche, zudem leben hier rund 140 Ausländer

Sprachen Deutsch
Religionen  rund 890 evangelische und ca. 140 katholische Christen
rund 5.600 Einwohner sind ohne Konfession
Landeswährung Euro (1€ = 100 Cent)
Gewässer Havel und Elbe
Stadtverwaltung Hansestadt Havelberg
Markt 1
39539 Hansestadt Havelberg
Tel: 0049 - (0)39387 - 765-0
Homepage der Stadt  www.havelberg.de
Fremdenverkehrsamt
Touristenzentrum
 Tourist-Information Havelberg
Uferstraße 1
39539 Hansestadt Havelberg
Tel.: 0049 - (0)39387-79091
Öffnungszeiten
11:00 bis 15:00 und von 17:00 bis 22:00
Telefonvorwahl mit Länderkennung 0049 - (0)39387 - Teilnehmernummer
Uhrzeit MEZ bzw. im Sommer die MESZ (Mitteleuropäische Sommerzeit)
Netzspannung, Netzfrequenz 230/400 V und 50 Hertz
Kfz.-Kennzeichen  SDL, HV

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Trier

Nach einer erstmals 1105 schriftlicht aufgezeichneten Legende wurde Trier von Trebeta gegründet, des...

      Trier

Brandenburg an der Havel

„Zu Brandenburg uff’m Beetzsee, Ja da liegt een Äppelkahn, und darin sitzt Fritze Bollma...

      Brandenburg an der Havel

Gelsenkirchen

Besucht man die kreisfreie Stadt Gelsenkirchen - diese Fußball-Stadt im Ruhrgebiet - ...

      Gelsenkirchen

Zittau

Die Kreisstadt Zittau liegt im süd-östlichen Winkel Sachsens im Dreiländereck Deutschland, Polen und...

      Zittau

Görlitz

Wenn es eine Stadt in Deutschland gibt, die den europäischen Gedanken besonders intensiv lebt, ...

      Görlitz

München

Ein paar Weißwürscht oder ein Stück Leberkäs mit süßem Senf und ein Münchner Bier auf dem Viktualien...

      München