Länder der Erde » Europa » Deutschland » Städte » Deutschland Städte: Eichstätt

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Eichstätt


Kurzinfo Stadtgeschichte
Besonderheiten, Feste und Veranstaltungen Sehenswürdigkeiten
Ausflüge Anreise und Verkehr
Persönlichkeiten Hotels und sonstige Unterkünfte
Fremdenverkehrsamt, Stadtbesichtigungen

Kurzinfo, Übersicht

Eichstätt - Das bayrische Florenz

Eichstätt: Blick von der Willibaldsburg © goruma (V. Koppenwallner)

"Eichstätt gehört nicht zu den großartigen, doch zu den köstlichen Dingen“. 

Ob man der geistlichen Residenzstadt mit dem charmant-barocken Antlitz nach Theodor Heuss die Großartigkeit abstreiten soll, sei dahingestellt. Köstlich ist das oberbayrische Eichstätt mit seinem mal südländischen, mal erhabenen Flair allemal. Die Stadt strotzt förmlich voller künstlerischer Architektur mit verspielten Details und religiöser Erhöhung. Kirchen tummeln sich auf dem Stadtgebiet wie anderswo die Häuser. Noch bestehende stehen neben längst vergangenen Klöstern. Und über allem wachen die Willibaldsburg mit ihrem mittelalterlichen Ernst sowie der Dom, das unumstrittene Wahrzeichen der Stadt, das zu den wichtigsten Baudenkmälern Bayerns gehört. Und auch der Residenzplatz von Eichstätt darf sich mit einem Superlativ schmücken, gehört er doch zu den schönsten Plätzen Deutschlands. Das anheimelnde Sammelsurium aus barockem Chic und heiterer Gastfreundschaft wird von der Altmühl ignoriert, die sich da langsam durch die Große Kreisstadt schlängelt. Bayrisches Florenz wird die Stadt auch genannt, weil sie so viele barocke Bauten hat, und weil so viele Brücken die Altmühl überspannen. 

Im Jahre 2008 darf Eichstätt, das mit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt die kleinste Universitätsstadt Deutschlands ist, das 1100jähriges Bestehen feiern. 908 hatte die Stadt das Markt-, Münz-, Zoll-, und Befestigungsrecht erhalten. Mit diesen Privilegien war die urbane Entwicklung der kleinen Ansiedlung eingeleitet, die sich da im Umfeld der Klostergründung durch Winfried Bonifatius gebildet hatte. Anlässlich dieses Jubiläums werden alte Traditionen von den Stadtbewohnern fantasievoll in Szene gesetzt. Und nicht zu vergessen ist, dass die Stadt auch Sitz der gleichnamigen Diözese - also eine Bischofsstadt - ist. Und jeder ist dazu eingeladen, die Stadt zu besuchen! 

Hinweis
Informationen, die für das gesamte Land gelten, z.B. zur Währung, zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen u.ä., sind hier nicht noch einmal dargestellt. Sie finden sie unter Deutschland

Name der Stadt Eichstätt
Staat Bundesrepublik Deutschland
Bundesland Freistaat Bayern
Lage Eichstätt liegt im deutschen Bundesland Bayern (Freistaat).
Region Oberbayern
Landkreis Eichstätt
Wahrzeichen Dom zu Eichstätt
Funktion der Stadt Hauptsitz des Bistums Eichstätt
Kleinste Universitätsstadt Europas
Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises
Fläche 48 km²
Einwohnerzahl Ca. 14.000
Ethnien V.a. Deutsche
Sprachen Deutsch
Religionen V.a. römisch-katholisches Christentum
Landeswährung  Euro (1 € = 100 Cent)
Angrenzende Gewässer Altmühl

Berge und Erhebungen 

Höchste Erhebung: Stadtberg (525 m)
Offizielle Homepage  www.eichstaett.de
Touristenzentrum Tourist-Information Eichstätt
Domplatz 8
85072 Eichstätt
Tel: 0049 - (0)8421 - 6001400
Fax: 0049 - (0)8421 - 6001-408
Web: www.eichstaett.info
Telefonvorwahl mit 
Länderkennung
0049 - (0)8421 - Teilnehmernummer
Uhrzeit MEZ bzw. im Sommer die MESZ (Mitteleuropäische Sommerzeit)
Netzspannung, Netzfrequenz 230/400 V und 50 Hertz
Kfz.-Kennzeichen EI

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Duisburg

Nein, eine im klassischenen Sinn anheimelnde Touristenstadt ist Duisburg nicht. Die - nach Köln...

      Duisburg

Nürnberg

Den Beinamen "Des Reiches Schatzkästlein" bekam Nürnberg, nachdem man die Stadt um 1800 al...

      Nürnberg

Konstanz

Konstanz - die größte Stadt am Bodensee, deren Name so viel wie „Beständigkeit´“ b...

      Konstanz

Aschaffenburg

Die Süddeutsche Zeitung beschrieb Aschaffenburg einst als das etwas andere Bayern. Ein Oberbayer wür...

      Aschaffenburg

Innsbruck

Die 1180 gegründete österreichische Stadt Innsbruck breitet sich majestätisch an den Hängen des Karw...

      Innsbruck

Marburg

In den Jahren 1138/39 wurde die so genannte Marcburg ein erstes Mal urkundlich erwähnt. Dabei bezog ...

      Marburg