Länder der Erde » Europa » Deutschland » Städte » Deutschland Städte: Brühl

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Brühl


Kurzinfo Sehenswürdigkeiten
Stadtgeschichte Besonderheiten, Feste und Veranstaltungen
Ausflüge Bekannte Personen
Anreise und Verkehr Hotels, Campingplätze und Jugendherberge
Fremdenverkehrsamt

Kurzinfo

Einstige Residenzstadt der Kölner Erzbischöfe

Brühl: Museum Max Ernst © goruma (v.koppenwallner)

Wer Brühl hört denkt an Max Ernst sowie an das Schloss Augustenburg. Manchen denken auch an Steffi Graf, was aber in diesem Zusammenhang falsch ist, da Steffi Graf aus der Gemeinde Brühl im Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg stammt.
Die ersten urkundlichen Erwähnungen von dem Gebiet, auf dem sich das heutige Brühl erstreckt, gehen auf das Jahr 650 zurück. Weitere und weitaus wichtigere Verweise auf eine Existenz der Stadt stammen aus einer Urkunde aus dem Jahre 1180. Darin fasste der damalige Erzbischof Philipp I. von Heinsberg zwei der zahlreichen Höfe Brühls zum Burghof an der Brule zusammen. "An der Brule" verweist auf die Lage der Siedlung an einem sumpfigen Gebiet. Brühl fungierte recht bald als beliebter und bevorzugter Aufenthaltsort der Kölner Erzbischöfe. Diese waren wie jene in Mainz und Trier zugleich auch Kurfürsten. Insgesamt gab es 7 Kurfürsten, diese 3 geistlichen und daneben 4 weltliche Sie gaben Brühl vor Köln, in dem sie nicht gerne gesehen wurden, den eindeutigen Vorrang.
Brühl, die kleine Stadt am reizvollen Vorgebirge zwischen Bonn und Köln im Bundesland Nordrhein-Westfalen, deren Name auf das Mittelhochdeutsche zurückgeht und so viel wie "feuchte Wiese" oder "Sumpf" bedeutet, besticht durch das Schloss Augustusburg und das Jagdschloss Falkenlust. Diese auf der Liste der UNESCO-geschützten Weltkulturgüter stehenden Prachtbauten waren im 18. Jahrhundert unter dem Wittelsbacher Erzbischof Clemens August (1700-1761) an die Stelle der 1689 zerstörten Brühler Burg getreten und gelten noch heute als wundervolle Beispiele der barocken und der Rokoko-Architektur. Bis 1994 wurden in deren Räumlichkeiten vom Bundespräsidenten Staatsempfänge gegeben.

Neben dem historsichen Erbe kann Brühl aber auch auf die Erschließung des rheinischen Braunkohlereviers zurückblicken, welche im Jahre 1876 begann. Diese Tagebaugebiete sind längst rekultiviert und stellen nun als Naturpark Rheinland ein bedeutendes Naherholungsgebiet des Großraums Köln/Bonn dar. Die Stadt, in der im Jahre 1891 Max Ernst zur Welt kam, der surrealistische deutscher Maler und Bildhauer des Dadaismus, dessen Geburtshaus heute der Öffentlichkeit zugänglich ist, begeistert aber auch durch einen der beliebtesten und ältesten Themenparks Deutschland: dem Phantasialand, das von der belgischen Verbraucher-Organisation "Test Achats" als Europas bester Entertainment-Park prämiert worden ist. Die Attraktionen des Phantasialandes umfassen teils preisgekrönte Nachbauten von u.a. Alt-Berlin, China-Town, Silver-City Westernstadt, Mexiko und sogar Afrika. Zu den Fahrgeschäften kommen unzählige Shows. Mit "Deep in Africa" besitzt der Park seit 2006 nun sieben Themenbereiche.

Hinweis
Informationen, die für ganz Deutschland gelten, z.B. zur Währung, zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen u.ä., sind hier nicht noch einmal dargestellt. Sie finden sie unter Deutschland.

Name Brühl
Staat Bundesrepublik Deutschland
Lage Brühl liegt im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen,
etwa 12 km südlich von Köln und 15 km nordwestlich von Bonn.
Region Regierungsbezirk Köln Kreis: Rhein-Erft-Kreis
Wahrzeichen der Stadt Schloss Augustusburg 
Schloss Falkenlust 
Gabjei-Wasserturm
Funktion der Stadt Touristenstadt
Fläche 36 km²
Einwohnerzahl Ca. 23.600 (in der Brühler Innenstadt)
Ca. 46.700 (im Großraum Brühl))
Ethnien V.a. Deutsche
Sprachen Deutsch
Religionen V.a. katholisches und evangelisches Christentum
Landeswährung Euro (1 € = 100 Cent)
Angrenzende Gewässer Zahlreiche Seen gibt es im Naturpark Rheinland (Ville-Seen-Platte).
Die sicherlich bekanntesten dieser Gewässer sind die Badeseen
Heider Bergsee und Bleibtreusee.
Berge und Erhebungen Vorgebirge (Ville)
Offizielle Homepage www.bruehl.de
Touristeninformation

Brühl-Info 
Uhlstraße 1 (neben dem Rathaus)
Tel.: 0049 - (0)2232 - 79345
Email: tourismus@bruehl.de
www.bruehl-info.de

Telefonvorwahl mit Länderkennung 0049 - (0)2232 - Teilnehmernummer
Uhrzeit Es gilt die MEZ bzw. im Sommer die MESZ (Mitteleuropäische Sommerzeit)
Netzspannung, Frequenz 230/400 V und 50 Hertz
Kfz.-Kennzeichen BM (Bergheim im Rhein-Erft-Kreis)

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Magdeburg

Magdeburg, die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, ist nach Halle (Saale) die zweitgrößte Stadt dieses...

      Magdeburg

Speyer

In Goethes Mittelalterdrama Götz von Berlichingen heißt es im zweiten Akt: "Macht euch auf nach...

      Speyer

Halberstadt

Halberstadt liegt als fünftgrößte Stadt des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt im nördlichen Harz...

      Halberstadt

Frankfurt/Main

Wenn man an Frankfurt am Main denkt, fällt den meisten Menschen sofort die Finanzmetropole ein,...

      Frankfurt/Main

Bochum

Bochum ist eine kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Arnsberg in Nordrhein-Westfalen. In Bochum befi...

      Bochum

Hannover

Mit Hannover verbinden die meisten Leute vermutlich die Expo 2000 und die jährlich stattfindende CeB...

      Hannover