Länder der Erde » Europa » Deutschland » Sehenswürdigkeiten » Unesco-Welterbestätten » Sehenswürdigkeiten Unesco-Welterbestätten: Stiftskirche, Schloss und Altstadt von Quedlinburg

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Stiftskirche, Schloss und Altstadt von Quedlinburg

Altstadt

Quedlinburg: Altstadt, Klopstockhaus © goruma (V.Koppenwallner)

Quedlinburg gilt als eine der Gründungsstätte der deutschen Nation: Es wurde der jugendlichen Herzog Heinrich von Sachsen im Jahr 919 von den deutschen Stämmen gebeten, die Königskrone zu übernehmen So wurde König Heinrich I. der erste deutsche Reichsgründer. Er lebte bevorzugt in Quedlinburg. es sei erwähnt, dass Heinrich einer der wenigen deutschen Könige war, der nicht zum Kaiser gekrönt wurde.

Quedlinburg war im 10. Jahrhundert eine der größten deutsche Städte. Dorothea Erxleben, die 1754 geboren wurde, lebte hier. Klopstock wurde in Quedlinburg geboren. Viele Werke von Feininger (geb. 17. Juli 1871 in New York,  † 13. Januar 1956 in New Yok) sind in Quedlinburg zu besichtigen  Die romantische Altstadt fasziniert jeden Besucher mit ihren Handwerker- und Bürgerhäusern und zeigt eine einmalige Städtebaukunst.. Man findet in der historischen Altstadt 1200 Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten. Die Straßen haben noch Kopfsteingepflaster, die Gassen sind verwinkelt und man findet überall kleine Plätze. Das Renaissance-Rathaus und die Roland-Statue befinden sich am Marktplatz.
Der historische Stadtkern Quedlinburgs nimmt in Deutschland die größte Fläche eines UNESCO-Welterbes ein. Die Innenstadt besteht aus Fachwerkhäusern und zeigt bestens die Entwicklung der Stil- und Zeitepochen des Fachwerkbaus. Die Quedlinburger Altstadt gehört seit 1994 zum UNESCO-Welterbe.

Quedlinburg: Der Schlossberg © goruma (V.Koppenwallner)

Schlossberg, Schloss
Der Schlossberg liegt  ungefähr 30 m über der Stadt Quedlinburg. Auf dem Sandsteinfelsen befinden sich das dreiflügelige Renaissance-Schloss und die Stiftskirche St. Servatii.  In dem Schloss ist  heute ein Museum. Vor dem 16.Jahrhundert stand dort eine Burg, aus der das Schloss entstanden ist.  Das  Schloss gehört seit 1994  zum UNESCO-Welterbe..

Stiftskirche St. Servati

Quedlinburg: Stiftskirche St. Servatius © goruma (V.Koppenwallner)

Die Kirche ist bekannt als Grabstätte des Geschlechtes der Ottonen. Besonders bekannt ist die Gruft von Heinrich I., der von 876 bis 936 gelebt hat und seiner Frau, die in der Krypta der Kirche begraben liegen.. Otto I. gilt als der erste deutsche König. Mit der Königswahl des Sachsenherzogs Heinrich im Jahre 919 wurden die Grundlagen für das Entstehen des ersten deutschen Staates gelegt.
Die Kirche wurde in den Jahren 1070 bis 1129 als dreischiffige Basilika neu errichtet, nachdem ein Brand den voherigen Bau zerstörte. St. Servati ist eine der bedeutendsten romanischer Bauten in Deutschland. Im Inneren der Kirche findet man den "sächsischen Stützwechsel", ein Stilmittel der Hochromanik. Einem viereckigen Pfeiler folgen jeweils zwei runden Stützen, auf denen romanische Würfelkapitelle befestigt sind. Das Motiv der Adler symbolisiert die Herschaft des römischen Reiches. Die Nazis nutzten die Geschichtsträchtigkeit der Kirche für ihre Zwecke und gestalteten die Krche im Innern nach ihren Bedürfnissen um,.Sie glaubten, so an die 1.000 jährige Geschichte des Baus anzuknüpfen. Die Kirche diente von 1936 an der SS als Kultstätte. Heinrich Himmler soll sich als Reinkarnation von Heinrich I. begriffen haben..In der Kirche ist der berühmte Domschatz nach seiner Rückkehr aus Amerika im Jahr 1992 ausgestellt.  Die Kirche gehört seit 1994 zusammen mit der Quedlinburger Altstadt und dem Schloss zum UNESCO-Welterbe.
Tel: 0049 - (0)3946 - 709900






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Siedlungen der Moderne Berlin

Auf ihrer 32. Sitzung am 7. Juli 2008 in Quebec/Kanada nahm die Unesco die "Sied...

      Siedlungen der Moderne Berlin

Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin

Die folgenden Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin wurden größtenteils 1990 gemeinsam in die L...

      Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin

Schloss Augustusburg und Falkenlust

Ursprünglich war das Schloss Augustusburg im Osten der Stadt Brühl lediglich als ein Jagdschlösschen...

      Schloss Augustusburg und Falkenlust

Trierer Dom

Der Trierer Dom ist die älteste Kirche Deutschlands und die Mutterkirche des Erzbistums Trier. Seit...

      Trierer Dom

Völklinger Hütte

Im Jahr 1873 wird die Völklinger Hütte – ein Stahlwerk - von dem Ingenieur Julius Buch gegründ...

      Völklinger Hütte

Wartburg bei Eisenach

„Wart’, Berg – du sollst mir eine Burg tragen“ – so soll Ludwig der Sp...

      Wartburg bei Eisenach