Länder der Erde » Europa » Deutschland » Bekannte Personen » Deutschland Bekannte Personen: Naturwissenschaftler

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Deutschland: Naturwissenschaftler

  • Otto Wilhelm Hermann von Abich (1806-1886)
    Mineraloge, Geologe
  • Kurt Adler (1902-1958)
    Chemiker
  • Manfred von Ardenne (1907-1997)
    Physiker, Mediziner, Techniker, einer der Väter des Fernsehens
  • Adolf von Baeyer (1835-1917)
    Chemiker
  • Anton de Bary (1831-1888)
    Botaniker, Mikrobiologe
  • Johann Bayer (1572-1625)
    Astronom
  • Friedrich Bergius (1884-1949)
    Chemiker
  • Friedrich Bessel (1784-1846)
    Mathematiker
  • Max Born (1882-1970)
    Physiker
  • Carl Bosch (1874-1940)
    Chemiker
  • Robert Bosch (1861-1942)
    Maschinenbauer
  • Walther Bothe (1891-1957)
    Physiker
  • Wernher von Braun (1912-1977)
    Raumfahrttechniker, Entwicklungschef der V1 und V2 im 3. Reich und nach dem Krieg einer der führenden US-Raumfahrtpioniere
  • Carl Ferdinand Braun (1850-1918)
    Physiker
  • Christian Leopold von Buch (1774-1853)
    Geologe
  • Eduard Buchner (1860-1917)
    Biochemiker
  • Robert Wilhelm Bunsen (1811-1889)
    Chemiker
  • Adolf Butenandt (1903-1995)
    Biochemiker
  • Georg Cantor (1845-1918)
    Mathematiker
  • Rudolf Clausius (1822-1888)
    Physiker
  • Johann Deisenberger (geb. 1933)
    Biophysiker und Nobelpreisträger. Zusammen mit den beiden Deutschen Robert Huber und Hartmut Michel erhielt er im Jahr für die "Erforschung des Reaktionszentrums der Photosynthese bei einem Purpurbakerium" im Jahr 1988 den Nobelpreis für Chemie.
  • Otto Diels (1876-1954)
  • Rudolf Diesel (1858-1913)
    Techniker, nach ihm ist der Diesel-Motor benannt
  • Oskar Dressel (1865-1941)
    Chemiker
  • Manfred Eigen (geb. 1927)
    Chemiker
  • Albert Einstein (1879-1955)
    Physiker, Begründer der Relativitätstheorie und Nobelpreisträger für Physik im Jahr 1921 für seine Erklärung des Photoeffekts. Eine Vortragsreise in die USA  im Dezember 1932 nutzte er, um wegen Hitlers Machtübernahme im Januar 1933, nicht mehr nach Deutschland zurückzukehren. Er brach danach auch alle Kontakte nach Deutschland ab und betrat  Deutschland  bis zu seinem Tod nicht mehr.
  • Gerhard Ertl (geb. 1936)
    Physiker, Ertl erhielt am 10. Oktober 2007, an seinem 71. Geburtstag, nach 20 Jahren als erster Deutscher den (ungeteilten) Nobelpreis für Chemie. Er erhielt den Preis für seine chemischen Arbeiten an festen Oberflächen in den 1970er und 1980er Jahren. Ertl ist emeritierter Professor am Fritz-Haber-Institut des Max Planck Instituts in Berlin.
  • Gabriel Fahrenheit (1686-1736)
    Physiker, nach ihm wurde z. B. die Einheit Fahrenheit als Messeinheit der Temperatur benannt
  • Ernst Otto Fischer (1918)
    Chemiker
  • Hans Fischer (1881-1945)
    Chemiker Namensgeber des Fischer-Tropsch-Verfahrens zur Verflüssigung von Kohle zu Treibstoff
  • Hermann Emil Fischer (1852-1919)
    Chemiker
  • James Franck (1882-1964)
    Physiker
  • Joseph von Fraunhofer (1787-1826)
    Physiker
  • Klaus Fuchs (1911-1988)
    Physiker; wurde bekannt als sowjetischer Spion im amerikanisch-englischen Atombombenprojekt
  • Carl Friedrich Gauß (1777-1855)
    Mathematiker, nach ihm ist z.B. die Gauß'sche Normalverteilung in der Statistik benannt
  • Hans Geiger (1882-1945)
    Physiker, u.a. Erfinder des Geigerzählers
  • Maria Goeppert-Mayer (1906-1972)
    Physikerin
  • Peter Andreas Grünberg (geb. 1939)
    Physiker, Nobelpreisträger von 2007. Gemeinsam mit dem Franzosen Albert Louis Francois Fert (geb. 1938) erhielt er für seine Forschungen über der GMR-Effekt im Jahr 2007 den Nobelpreis für Physik. Der GMR-Effekt (giant magneto resistance) beschreibt den quanten-mechanischen Effekt, wenn abwechselnd ferromagnetische und nicht-magnetische sehr dünne Substanzen abwechselnd auf einer Folie aufgebracht werden. Dabei steigt der elektrische Widerstand zwischen den Schichten auf sehr hohe Werte, sofern die magnetischen Schichten anti-parallel zueinander liegen und er wird sehr gering, wenn sie parallel zueinander angeordnet sind. Der Effekt , der von den beiden Wissenschaftlern 1988 unabhängig voneinander entdeckt wurde, findet u.a. auf den Festplatten von Computern und dem MP3-Player Anwendung.
Magdeburg: Standbild von Otto von Guericke
  • Otto von Guericke (1602-1686)
    deutscher Politiker, Jurist, Naturwissenschaftler und Erfinder; er stammte gebürtig aus Magdeburg.
    Bekannt wurde er durch sein Experiment mit zwei aneinander gehefteten luftverdünnten Halbkugeln, die auch durch mehrere Pferde nicht getrennt werden konnten. Seit 1907 steht ihm zu Ehren in unmittelbarer Nähe zum Rathaus das abgebildete Denkmal.
  • Johannes Gutenberg (ca. 1390-1468)
    Erfinder des modernen Buchdrucks
  • Fritz Haber (1868-1934)
    Chemiker, gemeinsam mit Bosch entwickelte er ein Verfahren zur Gewinnung von Stickstoff, das so genannte Haber-Bosch-Verfahren.
  • Theodor Hänsch (geb. 1941)
    Physiker, er erhielt für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Laserspektroskopie im Jahr 2005 als 24. Deutscher den Nobelpreis für Physik.
  • Otto Hahn (1879-1968)
    Chemiker, entdeckte im Jahr 1938/39 zusammen mit Fritz Straßmann und Lise Meitner die Kernspaltung, Nobelpreis für Chemie im Jahr 1944.
  • Robert Havemann (1910-1982)
    Chemiker und bekannter DDR-Dissident
  • Ernst Heinkel (1888-1958)
    Flugzeugbauer
  • Werner Karl Heisenberg (1901-1976)
    Physiker
  • Hermann von Helmholtz (1821-1894)
    Physiker
  • Gustav Hertz (1887-1975)
    Physiker
  • Heinrich Rudolf Hertz (1857-1894)
    Physiker
  • David Hilbert (1862-1943)
    Mathematiker, nach ihm sind die Hilbert-Räume benannt.
  • Johann Homann (1664-1724)
    Geograph
  • Robert Huber (geb. 1933)
    Chemiker und Nobelpreisträger. Zusammen mit den beiden Deutschen Johann Deisenberger und Hartmut Michel erhielt er für die "Erforschung des Reaktionszentrums der Photosynthese bei einem Purpurbakerium" im Jahr 1988 den Nobelpreis für Chemie.
  • Erich Hückel (1896-1980)
    Physiker
  • Alexander von Humboldt (1769-1859)
    Geograph
  • Johannes Hans Jensen (1907-1973)
    Physiker
  • Hugo Junkers (1859-1935)
    Flugzeugbauer
  • Alfred Kastler (1902-1984)
    Physiker
  • Friedrich August Kekulé von Stradonitz (1829-1896)
    Chemiker
  • Johannes Kepler (1571-1630)
    Astronom
  • Gustav Robert Kirchhoff (1824-1887)
    Physiker
  • Klaus von Klitzing (1943)
    Physiker
  • Sebastian Kneipp (1821-1897)
    Pfarrer und Mentor der Wassertherapie ("Kneipp-Kur")
  • Wolfgang Franz von Kobell (180-1882)
    Mineraloge
  • Adolph Wilhelm Hermann Kolbe (1818-1884)
    Chemiker
  • Nikolaus Kopernikus (1473-1543)
    Astronom
  • Richard Kuhn (1900-1967)
    Chemiker
  • Max von Laue (1879-1960)
    Physiker
  • Gottfried Wilhelm von Leibnitz (1646-1716)
    Mathematiker
  • Philipp Lenard (1862-1947)
    Physiker
  • Heinrich Friedrich Emil Lenz (1804-1865)
    Physiker
  • Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
    Physiker
  • Justus von Liebig (1803-1873)
    Chemiker
  • Carl von Linde (1842-1934)
    Physiker
  • Alexander Lippisch (1894-1976)
    Aerodynamiker
  • Konrad Zacharias Lorenz (1903-1989)
    Verhaltensforscher
  • Ernst Mach (1838-1916)
    Physiker
  • Albertus Magnus (um 1280)
    Chemiker
  • Julius Robert Mayer (1814-1878)
    Physiker
  • Lise Meitner (1878-1968)
    Physikerin
  • Gregor Mendel (1822-1884)
    Biologe
  • Anna Maria Sibylla Merian (1667-1717)
    Biologin, Malerin
  • Franz Mertens (1840-1927)
    Mathematiker
  • Wilhelm Messerschmitt (1898-1978)
    Flugzeugbauer
  • Lothar Meyer (1830-1895)
  • Hartmut Michel (geb. 1948)
    Biochemiker und Nobelpreisträger. Zusammen mit den beiden Deutschen Johann Deisenberger und Robert Huber erhielt er für die "Erforschung des Reaktionszentrums der Photosynthese bei einem Purpurbakterium" im Jahr 1988 den Nobelpreis für Chemie.
  • August Ferdinand Möbius (1790-1868)
    Mathematiker, Astronom
  • Rudolf Mößbauer (1929-2011)
    Physiker und Nobelpreisträger von 1961
  • Friedel Münch (geb.1927)
    Konstrukteur
  • Walther Nernst (1864-1941)
    Physiker
  • Franz Ernst Neumann (1798-1895)
    Physiker
  • Christiane Nüsslein-Volhard (geb. 1942)
    Biologin, sie erhielt im Jahr 1995 für ihre grundlegenden Arbeiten über die genetischen Kontrollmechanismen der frühen Embryonalentwicklung, zusammen mit dem Eric F. Wieschaus und Edward B. Lewis, den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.
  • Georg Simon Ohm (1789-1854)
    Physiker
  • Wilhelm Ostwald (1853-1932)
    Chemiker
  • Nikolaus August Otto (1832-1891)
    Ottomotor
  • Wolfgang Pauli (1900-1958)
    Physiker
  • Max Planck (1858-1947)
    Physiker; gilt als Begründer der Quantentheorie; 1918 Nobelpreis für Physik
  • Julius Plücker (1801-1868)
    Physiker
  • Regiomontanus (1436-1476)
    Mathematiker, Astronom
  • Jens Reich (1939)
    Molekularbiologe, Arzt, Essayist
  • Adam Riese (1492-1559)
    Mathematiker
  • Wilhelm Conrad Röntgen (1845-1923)
    Physiker; entdeckte 1895 die X-Strahlen (später in Röntgenstrahlen umbenannt).
  • Carl Wilhelm Scheele (1742-1786)
    Chemiker
  • August Schleicher (1821-1868)
    Sprachwissenschaftler
  • Matthias Jakob Schleiden (1804-1881)
    Botaniker
  • Heinrich Schliemann (1822-1890)
    Archäologe. Schliemann grub das historische Troja aus und fand dabei u.a. den "Schatz des Priamos". Dieser antike Gold-Schatz fand nach seiner Entdeckung am 31. Mai 1873 später über Athen seinen Weg nach Berlin. Nach 1945 wurde er als Beutekunst nach Moskau verbracht und wurde von den Russen bisher nicht wieder an Deutschland zurück gegeben. Eine originalgetreue Nachbildung des Schatzes wird in Berlin im Museum für Vor- und Frühgeschichte ausgestellt.
  • Christian Friedrich Schonbein (1799-1868)
    Chemiker
  • Rolf Sänger (1906-1994)
    Mykologe
  • Theodor Schwann (1810-1882)
    Physiologe
  • Thomas Johann Seebeck (1770-1831)
    Physiker
  • Werner von Siemens (1816-1892)
    Erfinder, Begründer der Elektrotechnik und Industrieller; Konstruktion der ersten elektrischen Straßenbahn
  • Arnold Sommerfeld (1868-1951)
    Physiker
  • Johannes Stark (1874-1957)
    Physiker
  • Hermann Staudinger (1881-1965)
    Chemiker
  • Alfred Stock (1876-1946)
    Chemiker
  • Otto Wallach (1847-1931)
    Chemiker
  • Felix Wankel (1902-1988)
    Erfinder
  • Wilhelm Weber (1804-1893)
    Physiker
  • August Weismann (1834-1914)
    Biologe
  • Carl Friedrich von Weizsäcker (geb. 1912)
    Physiker
  • Heinrich Otto Wieland (1877-1957)
    Chemiker
  • Wilhelm Wien (1864-1928)
    Physiker
  • Richard Martin Willstätter (1872-1942)
    Biochemiker
  • Adolf Windaus (1876-1959)
    Chemiker
  • Georg Wittig (1897-1987)
    Chemiker
  • Wilhelm Wundt (1832-1920)
    Physiologe, Psychologe
  • Karl Ziegler (1898-1973)
    Chemiker
  • Richard Adolf Zsigmondy (1865-1929)
    Chemiker
  • Konrad Zuse (1910-1995)
    Computerkonstrukteur

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Musiker

Georg Friedrich Händel (1685-1759) Komponist des Barock; zahlreiche Opern und Oratorien, da...

      Musiker

Theologen und Philosophen

Thomas Abbt (1738-1766)Schriftsteller und PhilosophHeinrich Abeken (1809-1872)TheologeTheodor W. Ado...

      Theologen und Philosophen