Städte
Länder der Erde » Europa » Bosnien Herzegowina » Einleitung » Bosnien Herzegowina Einleitung: Einleitung

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Einleitung

Bosnien-Herzegowina - Seit 1995 ein Staat

Bosnien-Herzegowina: Brücke in Mostar © Anna Aleksandrova

Dieser Teil des früheren Jugoslawiens trat auf besonders tragische Weise in das Bewusstsein der Weltöffentlichkeit, als im Juli des Jahres 1995 über 8.000 muslimische erwachsene und jugendliche Männer in Srebrenica von serbischen Söldnern verschleppt und ermordet wurden. Das militärische Kommando hatte General Ratko Mladic. Die politische Verantwortung der Psychiater Radovan Karadzic. Besonders tragisch war, dass das Gebiet unter dem Schutz der UNO stand und von ca. 500 niederländischen Blauhelmsoldaten geschützt werden sollte. Die Bilder des niederländischen UNO-Kommandeurs, Oberstleutnant Ton Karremans, der gemeinsam mit dem Kriegsverbrecher Mladic Sekt trinkt, gingen um die Welt. Aber wie schon in Somalia, Ruanda oder dem Sudan (Darfur) wurde auch hier die UNO kritisiert, dass sie nicht in der Lage war, die ihr anvertrauten Menschen zu schützen. Die UNO verfasste zahlreiche sehr kluge Resolutionen. Es wurde intensiv über den Begriff "Völkermord" nachgedacht. Zudem zeigte sich der UNO-Generalsekretärs Kofi Annan tief betroffen. Allerdings wurde im Herbst 2006 von einer der größten niederländischen Anwaltskanzlei im Auftrag von 7.930 Hinterbliebenen Klage gegen die Niederlande und die UNO erhoben. Es geht dabei auch um Schadensersatz in Milliardenhöhe. Eine große Genugtuung  - und das nicht nur für die Menschen in Bosnien-Herzegowina - bedeutete im Juli 2008 die Festnahme des Hauptverantwortlichen für die Ermordung von ca. 8.000 Menschen in Srebrenica - Radovan Karadžić  (geb. 1945).

Bezeichnung des Landes Republik Bosnien und Herzegowina / Bosna i Hercegovin
Staatsform Föderale Republik
geografische Lage von rund 42º bis 46º nördliche Breite
von rund 15º bis 20º östliche Länge
Nationalflagge bosnien_herzegowina_fahne.gif
Nationalhymne Intermeco, eine Hymne ohne Text
Unabhängigkeit Ausrufung der Republik Bosnien und Herzegowina am 3. März 1992
Anerkennung durch die EU und USA am 6./7. April 1992
Einwohnerzahl ca. 3,7 Mio.
Ethnien ca. 47% Bosniaken, 36% Serben, 12% Kroaten, 5% andere.
Minderheiten: Montenegriner, Albaner, Slowenen, Mazedonier, Türken, Roma u.a.
Religion 48,% Muslime, 34% Serbisch-Orthodoxe, 15,4% Katholiken
Sprachen Bosnisch, Kroatisch, Serbisch. 
Nach dem Zerfall Jugoslawiens wurden die verschiedenen "Dialekte" als eigene Sprachen anerkannt.
Hauptstadt Sarajevo mit ca. 400.000 Einwohnern
Fläche 51.129 km²
höchster Berg Maglic mit einer Höhe von 2.386 m
längster Fluss Sava (Save) mit einer Länge von 945 km
Nach dem Zufluss der Una bildet sie die Grenze zwischen Bosnien und Herzegowina sowie Kroatien.
Sie mündet bei Belgrad in die Donau.
flächengrößter See Busko mit einer Fläche von 8.300 km²
internationales Kfz-Kennzeichen BIH
Landeswährung konvertible Mark (KM/BAM) / seit Juni 1998
Zeitunterschied zur MEZ = MEZ
internationale Telefonvorwahl 00387
Netzspannung, Frequenz 220 Volt, 50 Hertz
Top Level Domain (TLD)  .ba






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Geschichte

Altertum Bosnien und Herzegowina gehörten zur römischen Provinz Dalmatien. Es galt als wichtiges Lan...

      Geschichte

Politisches System

Bosnien-Herzegowina ist seit 1992 eine Republik und hat seit April 2002 eine neue Verfassung. Es hat...

      Politisches System