Länder der Erde » Europa » Balearen » Sehenswürdigkeiten » Balearen Sehenswürdigkeiten: Menorca

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Balearen: Sehenswürdigkeiten von Menorca

Kurze Übersicht

Menorca, die nördlichste Insel der Balearen, misst 700 km² und wird im Norden von den Tramuntana-Bergen und im Süden vom Hügelland Migjorn bestimmt. Die Insel zeichnet sich durch eine zerklüftete Küste mit zahlreichen Naturhäfen, beschauliche Buchten sowie tiefe Schluchte, lange Sandstrände und malerische Fischerdörfer aus. Höchste Erhebung und wegen der malerischen Aussicht auch beliebtes touristisches Ziel ist der 357 Meter hohe Monte Toro. Beinahe die Hälfte Menorcas, das seit 1993 als Biosphärenreservat besteht, wurde unter Landschafts- und Naturschutz gestellt. Auf diese weise zeigen sich Menorcas Strände recht ursprünglich und sind von den klotzhaften Hotels und Clubanlagen, wie sie auf anderen Inseln aus dem Boden schossen, verschont geblieben. Vor allem auf Naturliebhaber und Kulturinteressierte wirkt Menorca daher anziehend, aber auch auf Familien und Erholungsuchende.

Achtung
Eine ausführliche Darstellung der Sehenswürdigkeiten der Balearen finden Sie bei Goruma hier >>>

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht