Städte
Länder der Erde » Australien/Südsee » Fidschi Inseln » Einleitung » Fidschi Inseln Einleitung: Einleitung

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Reisemedizin

Alles Wissenswerte über die Reisemedizin bei goruma

      Reisemedizin

Geografie

Einleitung

Fidschi: Inselparadies © V. Koppenwallner

Die Einwohner nennen die Inseln "Viti" und sich selbst "Kai Viti". Die Bezeichnung Fidschi (engl. Fiji) verdanken die Inseln der Bevölkerung von Tonga. Seit dem Jahr 1987 ist der Inselstaat eine Republik.
Die Bevölkerung Fidschis ist eine Mischung aus Polynesiern und Melanesiern. Die ursprüngliche Bevölkerung Fidschis, bevor die Inder ins Land kamen, war eine dunkle Rasse wie die Melanesier, die jedoch, bedingt durch die Vermischung mit den Polynesiern, von größerem Wuchs war.
Die Europäer brachten indische Arbeiter auf die Zuckerrohrplantagen, welche ihre Kultur und Küche mit nach Fidschi nahmen. Beides hat sich bis heute erhalten.
Der 180. Längengrad verläuft mitten durch die Inselgruppe. Da die internationale Datumsgrenze in dieser Gegend nach Osten verschoben ist, haben die Inseln alle ein gemeinsames Datum. Fidschi liegt westlich der Datumsgrenze.
Fidschi umfasst eine Fläche von rund 1,3 Millionen km². Davon sind jedoch nur 18.270 km² Land, der Rest ist Meeresfläche.
Insgesamt gehören 83% der Landfläche der Urbevölkerung, die das Land nicht verkaufen, sondern nur Nutzungsrechte auf bestimmte Zeit vergeben. 
Zum Vergleich: In Neuseeland verfügen die einheimischen Maori nur noch über 3% des Landes, in Hawai besitzen die Einheimischen gar kein eigenes Land mehr.
Fidschi war früher für den dort herrschenden Kannibalismus bekannt, der sogar noch bis Ende des 19. Jahrhunderts auf den Inseln praktiziert wurde. Im Jahre 2004 entschuldigten sich beispielsweise die Einwohner von Fidschi offiziell dafür, dass die Dorfbewohner im Landesinneren einer Insel zu der o. g. Zeit einen Missionar verspeist hatten.
Nach 1987 und 2000 wurde Fidschi Anfang September 2009 zum dritten Mal aus dem "Commonwealth of Nations" ausgeschlossen. Der Grund war, dass Admiral Frank Bainimarama, der sich 2006 ins höchste Regierungsamzt geputscht hatte, geweigert hatte, bis zum Oktober 2010 freie Wahlen zuzulassen.

Bezeichnung des Landes Republik Fidschi-Inseln (seit 1987)
Staatsform Parlamentarische Republik
Geografische Lage Im Südpazifik, nördlich von Neuseeland und östlich von Australien, rund 12° bis 21° südlicher Breite und 177° bis 175° östlicher Länge
Nationalflagge  fidschi_fahne.gif
Nationalhymne Meda Dau Doka oder God Bless Fiji
Einwohnerzahl ca. 880.000
Ethnien ca. 57% Fidschianer, einer Mischung von Melanesiern und Polynesiern, 
37% Inder, 
6% Europäer, andere pazifische Ethnien, sowie Überseechinesen
Religion Die Hauptreligion ist das Christentum mit 52% (37% Methodisten und 9% Katholiken). 
Es gibt ferner ca. 38% Hinduisten, 8% Muslime und 2% Menschen anderer Religionszugehörigkeit.
Sprachen Englisch, Fidschi und Hindustani
Hauptstadt Suva, mit rund 87.000 Einwohnern
Fläche 18. 270 km²
Höchster Berg Tomanivi, mit einer Höhe von 1.324 m
Längster Fluss Rewa River
Flächengrößter See Lake Tagimaucia auf der Insel Taveuni
Internationales Kfz-Kennzeichen FJI
Währung Fidschi-Dollar
Unterschied zur MEZ +11 h
Internationale Telefonvorwahl +679
Internet-TLD (Top Level Domain) .fj






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Geschichte

Man vermutet, dass die Lapita-Leute (Polynesier) um 2.000 v. Chr. die erste Gruppe war, die Fidschi ...

      Geschichte

Politisches System

Fidschi ist eine parlamentarische Republik. Die offizielle Bezeichnung des Landes lautet:Republik Fi...

      Politisches System