Länder der Erde » Asien » Thailand » Sehenswürdigkeiten » Thailand Sehenswürdigkeiten: Sehenswürdigkeiten

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Reisemedizin

Alles Wissenswerte über die Reisemedizin bei goruma

      Reisemedizin

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Cocktails der Welt

Mit unseren Cocktail-Rezepten gestalten Sie jede Party erfolgreich.

      Cocktails der Welt

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Sehenswürdigkeiten

Inhaltsverzeichnis

UNESCO-Welterbestätte

Thailand: Sukhothai goruma © goruma (D.Jesse)

Ruinen von Sukhothai 
Die alte Stadt Sukhothai war der Königsitz des ersten Königreiches von Siam im 13. und 14. Jahrhundert. Unzählige Tempelanlagen können besichtigt werden, die die Sukhothai-Periode repräsentieren.
Die alte Ruinenstadt Sukhothai  gehört seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Ruinen von Ayutthaya
Ayutthaya war die ehemalige Hauptstadt von Siam und im 18. Jahrhundert die bedeutendste Metropole Südostasiens. Heute ist Ayutthaya die Hauptstadt der Provinz Ayuthaya. Zahlreiche Tempel (z. B. Wat Phra Si Sanphet, Wat Ratchaburana) sind zu besichtigen.
Der Ayutthaya Historical Park gehört seit 1981 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Thung Yai-Huai Kha Khaeng

Das Naturschutzgebiet Thung Yai Naresuan und Thung Yai-Huai Kha Khaeng sind  Naturschutzgebietean der westlichen Staatsgrenze von Thailand zu Birma in den Provinzen Kanchanaburi und Tak. Das Gebiet umfasst eine Gesamtfläche von rund 360.000 ha = 3.600 km² und mit weiteren Naturschutzgebieten bildet es den „Western Forest Complex“, und es hat die größte zusammenhängende geschützte Fläche des asiatischen Festlands. Das bergige Gelände durchfließen viele kleinere Flüsse. der Khwae Noi bringt dem Stausee Khao Laem sein Wasser, der Mae Klong-Fluss speist die Si-Nakharin-Talsperre, und die beiden Flüsse der Mae Kasart und der Mae Suriat bewässern ein großes Gebiet des Parks. Sie geben dem Land die Fruchtbarkeit und sind der Lebensraum für viele Tiere, wie z. B. Leoparden, Tiger, Schabrackentapire, Nashörner, Seraus und asiatische Elefanten und eine Vielzahl von Vogelarten. Der UNESCO-Bericht gibt 120 Säugetier-, 400 Vogel-, 96 Reptilien-, 43 Amphibien- und 113 Süßwasserfischarten an.
Das Wildschutzgebiet Thung Yai-Huai Kha Khaeng gehört seit dem Jahr 1991 zum Weltnaturerbe der UNESCO

Archäologische Denkmäler von Ban Chiang
Ban Chiang ist eine Ortschaft im Nordosten Thailands. Sie liegt im Landkreis Nong Han der Provinz Udon Thani. Ban Chiang liegt etwa 50 km östlich der Provinzhauptstadt Udon Thani an der Grenze zur Provinz Sakon Nakhon. Hier wurden sensationellen Funde aus der Bronzezeit gemacht.
Im Jahr 1966 machten Archäologen Funde, die den Beweis lieferten, dass die Gegend bereits vor fast 6.000 Jahren besiedelt war und eine hochentwickelte Kultur beherbergte. Die Anfänge von Ban Chiang wurden auf das 2. Jahrtausend v. Chr. datiert. Man fand Keramiken mit Spiral- und Bandornamenten, stilisierte Pflanzen und Tiere und Tongefäße mit eleganten Formen und weiter fand man bronzezeitlichen Werkzeuge. Die archäologischen Denkmäler von Ban Chiang  gehören seit 1992 zum UNESCO-Weltkulturerbe
 
Dong Phayayen - Khao Yai Waldkomplex
Der Dong Phayayen ist ein 230 km² großes Gebiet zwischen dem Ta Phraya Nationalpark an der Grenze von Kambodscha im Osten und dem Khao Yai Nationalpark im Westen. Ein Großteil des Gebietes liegt über 1.000 m hoch. Der Fluss Mekong bewässert den nördlichen Teil. Im südliche Teil gibt es wunderschöne Klammen und Wasserfälle. Der Wald wird von 800 verschiedenen Tierarten bewohnt. Hier haben bedrohte Tierarten noch einen Lebensraum. Der Dong Phayayen - Khao Yai Waldkomplex gehört seit dem Jahr 2005 zum Weltnaturerbe der UNESCO 

Historische Städte

Phanom Rung
ein Tempelkomplex der Khmer aus Sandstein in über 400 Metern Höhe in der Buriram Provinz; errichtet im 10. bis 13. Jahrhundert.

Phimai Historical Park
in der Stadt Phimai in der Nakhon Ratchasima Provinz; beherbergt einen der bedeutendsten Khmer Tempel Thailands.

Phra Nakhon Khiri Historical Park
in Phetchaburi

Kampheng Phet
Die Ruinenstätte Kampheng Phet wurde um 1360 gegründet

Lopburi
Lopburi  ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Zentralregion von Thailand. Sie war eine frühe Gründung des Mon-Volkes und im 7. Jahrhundert ein wichtiges Zentrum des Dvaravati-Reiches. Zu besichtigen sind verschiedene Tempelanlagen (z. B. Prang Sam Yod aus der Khmer-Zeit und Wat Mahathat) sowie der Narai Ratcha Niwet Palast.

Mueang Sing
Historical Park im Sai Yok District in der Kanchanaburi Provinz. Hier befinden sich zwei Tempel der Khmer aus dem 13. und 14. Jahrhundert.

Petchaburi
Petchaburi ist eine alte Stadt etwa 200 km südlich von Bangkok. Vor etwa 1.000 Jahren war sie eine bedeutende Handelsstadt. Der Khao Wang Palast oberhalb der Stadt ist ein wunderbarer Aussichtspunkt.

Besondere Bauwerke

Baijoke Tower 2
in Bangkok; höchstes Gebäude in Thailand und vierthöchstes Hotelgebäude der Welt; Höhe ohne Antenne 304 m und mit Antenne 328 m; fertiggestellt 1998.

Vimanmek Mansion (Himmlisches Palais)
das größte Teakholz-Gebäude der Welt, hinter dem Parlament in Bangkok. Es besteht aus drei Stockwerken mit 81 Zimmern, Sälen und Vorzimmern.

Suan Pakkard-Palast in Bangkok
Komplex von fünf Thai-Häusern mit bedeutender Sammlung asiatischer Antiquitäten; z. B. "Lackpavillon", ein kleiner Holzpavillon aus der Zeit von König Narai von Ayutthaya (1656-1688).

Bangkwang
Zentrales Hochsicherheitsgefängnis für Männer in Bangkok; auch bekannt als "Bangkok Hilton" oder "Big Tiger". Es gilt als eine der unangenehmsten Haftanstalten weltweit.

Elefantenschule bei Lampang
einzige echte Elefantenschule Thailands, die nicht touristischen Zwecken dient. Hier werden Arbeitselephanten ausgebildet.

Suvarnabhumi International Airport (New Bangkok International Airport, NBIA)
im Bau befindlicher, internationaler Großflughafen nahe Bangkok

Saphan Phut (Memorial-Bridge)
die erste Brücke zwischen Bangkok und Thonburi

River Kwai-Brücke
in Kanchanaburi. Die Brücke ist Teil einer Eisenbahnverbindung zwischen Thailand und Birma, für deren Bau während des Zweiten Weltkriegs unter der japanischen Besatzung Kriegsgefangene eingesetzt wurden. 100.000 asiatische Zwangsarbeiter und 16.000 Kriegsgefangene fanden beim Bau der Strecke den Tod, die deshalb die Bezeichnung "Todesbahn" erhielt. International bekannt wurden die Brücke und ihre Geschichte durch den Roman von Pierre Boulle und den Film "The Bridge on the River Kwai" ("Die Brücke am Kwai"), gedreht 1957 von David Lean.

Museen

Nationalmuseum in Bangkok
mit Skulpturen, Töpferwaren, Möbeln und Musikinstrumenten aus Thailand.

Kho Yo Folklore Museum
im Süden Thailands in der Nähe von Songkhla; Ausstellung zu Volkskunstgegenständen und religiösen Artefakten.

Ramkhamhaeng-Museum/Sukothai

Weltkriegsmuseum/Kanchanaburi

Theater

Nationaltheater in Bangkok
auf dem Gelände des alten Wang Na, des Palastes des Zweiten Königs von Thailand. Nach einem Brand wurde das heutige Gebäude zwischen 1960 und 1965 errichtet.

Thailandisches Kulturzentrum Bangkok

Tempel und Klöster

Thailand: Buddha in Phitsanulok © goruma (D.Jesse)

Königspalast, Tempel des Smaragd-Buddha © goruma (D.Jesse)

Wat Phra Kaeo, Kapelle des Smaragd-Buddhas
Tempel des Königs im Königspalast in Bangkok; beherbergt die berühmte Kapelle des Smaragd-Buddhas (Phra Ubosot), das königliche Pantheon mit lebensgroßen Statuen der früheren Herrscher der Chakri-Dynastie (Prasart Phra Thepbidorn) sowie das Mausoleum der königlichen Familie (Hor Phra Nak).

Wat Pho (Wat Phra Chetuphon)
im Zentrum der historischen Altstadt von Bangkok; ältester und größter Tempel Bangkoks mit einer 46 m langen, vergoldeten Statue des liegenden Buddha.

Wat Arun (Tempel der Morgenröte)
in Bangkok Yai, 82 m hoher Tempel

Wat Benchamabophit Dusitvanaram
buddhistischer Tempel in Bangkok; auch bekannt unter dem Namen Marmor-Tempel. Er gilt als einer der schönsten Tempel Thailands und ist eine der Hauptattraktionen Bangkoks.

Wat Suthat
Wat Suthat ist mit einer Fläche von 40 ha einer der größten buddhistischen Tempel Bangkoks.  Er beherbergt im Vihara die größte Wandmalerei Thailands mit 2.562 m².

Wat Suwannaram
buddhistische Tempelanlage in Bangkok auf der Thonburi-Seite des Maenam Chao Phraya; berühmt wegen seiner schönen Wandmalereien.

Wat Trimitr
in Bangkok; mit einer Buddhastatue aus mehreren Tonnen Gold

Lak Mueang (Schrein der Stadtsäule)
Bangkoker "Stadtheiligtum" an der Südostecke des Sanam Luang Feldes. Es beherbergt eine Säule, die als Grundstein Bangkoks gilt und von Rama I. errichtet wurde. Sie steht in dem Ruf, Wünsche zu erfüllen.

Phra Phathom Chedi (Heiliger Chedi des Anfangs)
in Nakhon Pathom; gilt als weltweit höchstes buddhistisches Bauwerk mit 127 m Höhe; vermutlich aus dem 4. Jahrhundert.

Chiang Mai
Stadt im Norden des Landes mit zahlreichen Holztempeln

Wat Supattanaram
eines der ersten buddhistischen Klöster in Nordost-Thailand, bei Ubon Ratchathani gelegen; ausgestattet mit Stilelementen der Thai-, Khmer- und auch europäischer Architektur.

Wat Pah Nanachat ("Internationales Waldkloster")
Waldkloster des Theravada-Buddhismus im Isaan, der nordöstlichen Region Thailands. Eines der wenigen Ausbildungsklöster für Bhikkhus, in dem auch in englischer Sprache gelehrt wird. Gegründet wurde das Kloster 1975 auf Initiative von Ajahn Chah.

What Phra That Lampang Luang © goruma (D.Jesse)

What Phra That Lampang Luang
What Phra That Lampang Luang ist der älteste und einer der faszinierendsten Holztempel Thailands. Er befindet sich in der Povinz Lampang in Nordthailand.

Wat Phra Kaeo Don Tao

Der Wat Phra Kaeo Don Tao in der Provinz Lampang in Nordthailand  ist einer der bedeutendsten Tempel Thailands; er wurde 1680 erbaut
 
Wat Pah Pong
Wat Pah Pong  ist ein buddhistisches Waldkloster in der Nähe von Ubon Ratchathani im Nordosten Thailands. Es steht in der Tradition von Ajahn Chah. 

Tiger Temple oder Wat Pha Luang Ta Bua
Buddhistischer Tempel in Westthailand. Seine besondere Attraktion sind verschiedene Tiere wie Tiger, die einmal am Tag von Touristen besichtigt werden dürfen. 

Wat Chedi Luang
Der Wat Chedi Luang ist einer der drei buddhistischen Tempel in der historischen Stadt Chiang Mai neben Wat Ho Tham und Wat Sukmin

Universitäten

Thammasat-Universität in Bangkok
in Bangkok; gegründet 1934 und damit zweitälteste Universität in Thailand. Bei den Unruhen unter der Militärherrschaft in den 1970er Jahren spielten Studenten der Thammasat-Universität eine führende Rolle. Etwa 450 Studenten wurden damals auf dem Campus erschossen.

Chulalongkorn-Universität in Bangkok
benannt nach Rama V. Chulalongkorn; älteste Universität Thailands, gegründet 1917 von König Rama VI.

Bangkok Universität
gegründet 1962; weltweit bekannte Universität

Asian Institute of Technology (AIT)
internationale Hochschule für Technik; gegründet 1959; Hauptcampus in Pathum Thani

Burapha Universität
eine der bekanntesten Universitäten Thailands; in Bangsaen, Chonburi Provinz; erhielt Universitätsgrad 1990

Chiang Mai Universität
in Chiang Mai; gegründet 1964

Kasetsart Universität
1943 gegründet; landwirtschaftliche Universität

Prince of Songkla Universität
erste Universität im Süden Thailands; gegründet 1967

Mahidol University
gilt als eine der bedeutendsten Universitäten in Thailand; sie beherbergt u. a. die älteste Schule des Landes für Medizin, die Siriraj Medical School.

Zoologische Gärten

Zoo von Bangkok © goruma (D.Jesse)

Zoo von Bangkok

Natürschönheiten

King Rama IX Park
etwa 80 Hektar großer Park und botanischer Garten in Bangkok, der im Jahr 1987 anlässlich des 60. Geburtstages von König Bhumibol Adulyadej eröffnet wurde.

Khao Yai Nationalpark
hauptsächlich in der Provinz Nakhon Ratchasima (Khorat) und den Provinzen Saraburi, Prachinburi und Nakhon Nayok. Er war der erste Nationalpark von Thailand, gegründet 1962. Zahlreiche Tiere (Leoparden, Gibbons, Tiger und Nashormvögel) leben hier. Der Dschungel ist das letzte intakte tropische Waldökosystem in Thailand und daher von immenser Bedeutung für die Region.

Khao Sok Nationalpark
Nahe Khao Lak an der südlichen Westküste liegt dieser  gegründet 1991 gegründete Park. er umfasst eine Fläche von 739 km²;. Man findet hier eine faszinierende Tierwelt mit Leoparden, Gibbons, Makaken, Eisvögeln und Nashormvögeln. Hier befindet sich ebenfalls die bis zu 80 cm große Rafflesia, die als größte Blume der Welt gilt.

Ang Thong Nationalpark
hierzu gehören etwa 40 Inseln im Süden von Thailand bei Surat Thani

Phu Phan Nationalpark
bei Sakon Nakhon; beherbergt die fast 3.000 Jahre alte Tempelruine Phu Phek

Surin und Similan Inseln
wunderschöne Inseln im Westen der Andamann See mit phantastischen Tauchgebieten. In Surin können mit etwas Glück Wale beobachtet werden.

Kon Chang
Insel mit Meerespark

Thailand, Insel, Koh Chang, Ko Chang

Koh Chang (Ko Chang)

Thailand, Insel, Koh Chang, Ko Chang

Koh Chang (Ko Chang)

Thailand, Insel, Koh Chang, Ko Chang

Koh Chang (Ko Chang)

Thailand, Insel, Koh Chang, Ko Chang

Koh Chang (Ko Chang)

Thailand, Insel, Koh Chang, Ko Chang

Koh Chang (Ko Chang)

Thailand, Insel, Koh Chang, Ko Chang

Koh Chang (Ko Chang)

Khao Sam Roi Yot
Meeres-Nationalpark in der Prachuap Khiri Khan Provinz Thailand, er umfasst eine Fläche von rund 98km². Der Park wurde im Jahr 1966 gegründet und ist damit der erste Meerespark Thailands.

Krokodilfarmen

In Thailand leben in rund 1.000 Farmen rund 1,2 Millionen Krokodile. Damit besitzt das Land die meisten Zuchtkrokodile weltweit. Eine der größten Farmen ist die Anfang der 1980er Jahre gründete "Sri Ayuthaya Crododile Farm" in Die Tiere werden geschlachtet und ihr Fleisch an Restaurants verkauft. Aus der Haut werden u.a. elegante Schuhe und Taschen und hin und wieder Jacken und ganze Anzüge gefertigt. Zur Herstellung einer Handtasche werden die Häute von rund 4 Tieren benötigt. Die meisten Farmen können besichtigt werden.
Ayutthaya ist die Hauptstadt der gleichnamigen thailändischen Provinz in der Zentralregion von Thailand - rund 70 km nördlich von Bangkok

>>> Zum Seitenanfang






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht