Länder der Erde » Asien » Thailand » Einleitung » Thailand Einleitung: Politisches System

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Reisemedizin

Alles Wissenswerte über die Reisemedizin bei goruma

      Reisemedizin

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Cocktails der Welt

Mit unseren Cocktail-Rezepten gestalten Sie jede Party erfolgreich.

      Cocktails der Welt

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Politisches System

Thailand ist eine konstitutionelle Monarchie. Staatoberhaupt ist der König. Von  1947  bis zu seinem Tod am 13. Oktober 2016 regierte König Bhumibol Adulyadej, Rama IX. (1927-2016)
An der Spitze des Staates steht ein Regierungschef, der direkt vom Volk gewählt wird. Das Parlament ist ein Zweikammersystem. Es besteht aus dem Senat mit 200 Sitzen, der alle sechs Jahre gewählt wird und dem Abgeordnetenhaus mit 500 Sitzen, das alle vier Jahre gewählt wird. Das Wahlalter liegt bei 18 Jahren.

Die offizielle Bezeichnung des Landes lautet:

Königreich Thailand

Das Land unterteilt sich in 76 Provinzen, die wiederum in Distrikte unterteilt sind.

Im September 2006 übernahmen die Militärs mit Unterstützung des Königs die Macht im Land. Der gewählte Ministerpräsident Thaksin musste ins Exil gehen. Bei den Wahlen im Dezember 2007 gewann die neu gegründete "Partei der Volksmacht" (PPP) dann klar die Wahlen. Die PPP gilt als Thaksin-nahe politische Gruppierung. Der Vorsitzende der PPP Samak Sundavarej kündigte nach seinem Wahlsieg an, unter seiner Führung eine Regierung bilden zu wollen. Der Wahlausgang gilt als schwere Niederlage der Putschisten.

Nationalhymne

Die Nationalhymne eines Landes ist ein meist mit einem Text unterlegtes Musikstück, das Staats-, Lebens- und Nationalgefühl eines Landes zum Ausdruck bringen soll. Sie wird bei besonders festlichen Anlässen gespielt, z. B. bei Staatsbesuchen, an besonderen Feiertagen oder zur Ehrung von Politikern, Wirtschaftsführern u. a. Auch bei der Siegerehrung anlässlich internationaler Sportereignisse wie den Olympischen Spielen, der Tour de France oder Welt- und Europameisterschaften kommt die Nationalhymne des jeweiligen Siegerlandes zur Aufführung.

Die Nationalhymne Thailands ist seit dem 10. Dezember 1939 "Phleng Chat". Sie wurde von Peter Feit (Phra Chen-Duriyang, 1883-1968), Sohn deutscher Einwanderer, komponiert. Ihr Text stammt von Luang Saranuprphan.

In thailändischer Sprache lautet sie:

Pra thet thai ruam luead nu'a chat chu'a thai
Pen pra cha rat pha thai kho'ng thai thuk suan
Yu dam rong khong wai dai thang muan
Duay thai luan mai rak sa mak khi
Thai ni rak sa ngop tae thu'ng rop mai khlat
Ek ka raj ja mai hai khrai khom khi
Sa la luead thuk yat pen chat p'hli
Tha loeng pra thet chat thai tha wi mi chai ch'yo.

Und in der deutschen Übersetzung:

Thailand umarmt mit seiner Brust
alle Menschen mit Thai-Blut.
Jeder Zentimeter Thailands gehört den Thais.
Das Land hat seine Unabhängigkeit gewahrt,
weil die Thais stets vereint waren.
Die Thais leben in Frieden,
aber sie sind keine Feiglinge im Krieg.
Niemandem werden sie erlauben,
sie ihrer Unabhängigkeit zu berauben.
Noch werden sie Tyrannei erleiden.
Alle Thais sind dazu bereit,
jeden Tropfen ihres Blutes der Nation zu opfern,
für Sicherheit, Freiheit und Fortschritt.

Königliche Hymne

Die so genannte Königshymne ist "Phleng Sanrasoen Pra Barami". Sie basiert auf einer alten thailändischen Melodie. Ihr Text stammt vermutlich von Prinz Narisaranuvadtivongs.

Ka wora Puttajao
Ao mano lae sira gran
Nob Prapumiban bunyadirek
Ek baroma Chakkrin
Pra Sayamin
Pra Yodsa ying yong
Yen Sira prau Pra bariban
Pon Prakuntaraksa
Puang pracha pen suk-saan
Kau bandaan
Ta prasong dai
Song sarit
Dang wang wauraharuetai
Duja tawai chai chayo.






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht