Länder der Erde » Asien » Südkorea » Städte » Südkorea Städte: Seoul

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Reisemedizin

Alles Wissenswerte über die Reisemedizin bei goruma

      Reisemedizin

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Cocktails der Welt

Mit unseren Cocktail-Rezepten gestalten Sie jede Party erfolgreich.

      Cocktails der Welt

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Seoul


Kurzinfo Stadtgeschichte
Sehenswürdigkeiten Empfehlenswerte Ausflüge
Besondere Feste Bekannte Personen
Anreise und Verkehr Hotels, Backpacker, Guesthouses
Fremdenverkehrsamt, Stadtführungen

Kurzinfo

Seoul - Hauptstadt Südkoreas

Seoul: Chongmyo Podest für Weinopfer © goruma (V. Koppenwallner)

Seoul, Hauptstadt der Republik von Korea (Südkorea, Tae-han min-guk), erstreckt sich an beiden Ufern des Han-Flusses (Han-gang) und ist eine der bevölkerungsreichsten Städte der Welt. Etwa 43% aller Südkoreaner leben in diesem koreanischen Wunder, in diesem modernen, gewaltigen und faszinierenden Moloch, in dieser gigantischen Metropole und ihren Satellitenbezirken. Die urbane Region Seoul, zu der u.a. auch die Millionenstädte Incheon, Suwon, Goyang und Seongnam zählen, gilt als weltweit drittgrößte nach Tokio und Mexiko-City.

Allein die Skyline dieser Stadt mit diesem rein koreanischen Namen, der übersetzt so viel wie "Hauptstadt" oder einfach nur "Stadt" bedeutet, ist Atem beraubend und gespeist von Gebäuden wie dem Korea Finance Building, dem Namsan Tower, dem World Trade Center, dem Tower Palace, den I-Park Apartments und v.a. dem Star Tower sowie dem Jongro Tower. Überhaupt reiht sich Seoul mit seiner Zahl hoher Gebäude, mit der es unter den höchsten Asiens steht, neben Städten wie Hong Kong und Singapur ein.

Doch Seoul ist nicht nur die größte Stadt Südkoreas, sondern auch Handels-, Industrie- und Kulturzentrum des Landes. 1988 war sie Gastgeberin der Olympischen Sommerspiele und 2002 eine der Austragungsstätten der Fußballweltmeisterschaft. Seoul ist auch das Bildungszentrum Südkoreas. Allein 36 Hochschulen befinden sich hier, darunter die hoch renommierten und bedeutendsten Universitäten des Landes wie die Seoul National University, die Koryo Universität, die Yonsei Universität und die Ewha Wommen's University.
Die Vergangenheit dieser von zahlreichen Bergen umgebenen Stadt, welche im Korea-Krieg fast völlig zerstört worden war, ist abwechslungsreich und lang und doch noch sichtbar hinter dem neuen radikalen Antlitz, das die Stadt in den 1950ern und den Jahrzehnten danach erhielt. Nur muss man sie genauer suchen als in den vielen anderen asiatischen Metropolen. Gut erhaltene Königspaläste, historische Relikte und Kulturgüter verweisen auf die tausendjährige Geschichte.

Das traditionelle Herz ist die alte Joseon-Dynastie-City, heute die Downtown, wo sich die meisten Paläste, Regierungsgebäude, Hotels und traditionellen Märkte angesiedelt haben. Weiter südlich liegen die alten Suburbs von Yongsan-gu und Mapo-gu und natürlich der Han-gang, der Han-Fluss, der der Stadt ihre eigentliche Bedeutung verlieh und immer schon ihre Lebensader war. Überquert man den Han-gang erreicht man die neueren und reicheren Gebiete von Gangnam-gu und den benachbarten Umgebungen.

Seoul ist viel, ist immer mehr, als man sagen kann: Seoul ist Heimat unzähliger Sporteinrichtungen, darunter das eigens für die Fußballweltmeisterschaft gebaute Sangnam-Stadion, ist voller Tempel und Paläste. Seoul ist laut in seinen Amüsierparks, ist anstrengend auf seinen Straßen, ist beruhigend in seinen wunderschönen Parkanlagen, ist fordernd auf seinen belebten Märkten und einfach nur gierig in seinen mondänen Kaufhäusern.

Seoul vereint die Vergangenheit mit der Moderne, nicht immer gut und auch nicht immer respektvoll. Doch eines steht fest: So wie die historischen Tempel, Befestigungsanlagen und Paläste zwischen Wolkenkratzern untergehen und als Spuren vergangener Zeiten so fassungslos winzig wirken, so fassungslos wird auch der Besucher dieser Stadt gegenüber stehen.

Hinweis
Informationen, die für das gesamte Land gelten, z. B. zu Währung, Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen u. ä., finden Sie unter Südkorea.

Name der Stadt Seoul (Teukbyeolsi)
 Name auf Deutsch Seoul
Staat Südkorea
Lage Seoul befindet sich im Nordwesten Südkoreas, in Grenznähe zu Nordkorea
Wahrzeichen der Stadt der 236,7 m hohe "N Seoul Tower"
Funktion der Stadt Hauptstadt der Republik von Korea (Südkorea)
Fläche 607,00 km²
Einwohnerzahl Ca. 10.000.000 (in der Stadt)
Ca. 21.000.000 (in der Metropolregion) 
Ethnien Koreaner, Chinesen, Amerikaner, Japaner
Sprachen Koreanisch
Chinesisch
Englisch
Haupt-Religionen Buddhismus
Christentum
Konfuzianismus
Landeswährung  Won (1 Won = 100 Chon)
Flüsse Han-gang (Han-River)
Cheonggyecheon
Erhebungen bzw. Berge Die Stadtmitte wird von zahlreichen Bergen umgeben. Aus der Stadtmitte erhebt sich der Namsan (Südberg).
Der Berg Bukhansan (Berg nördlich des Han-gang) befindet sich im Norden der Stadt.
Südlich von Seoul befindet sich der Gwanaksan (auch Sogeumgang oder Seogeumgang genannt) als wichtiges Naherholungsgebiet
Region Sudogwon
Offizielle Homepage http://english.metro.seoul.kr
Touristenzentrum
Koreanische Zentrale für Tourismus
40, Cheongyecheonno
Jung-gu
Seoul 100-180
Reiseinformation, Tel: 1330 (24 Stunden erreichbar)
Informationszentrum, Tel: 7299-497/499
Telefonvorwahl mit Länderkennung 0082 - (0)2 - Teilnehmernummer
Uhrzeit gegenüber MEZ + 8 h
Netzspannung, Netzfrequenz 220 Volt und 60 Hertz 
(Zweipolige Stecker sind im Gebrauch.)

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht