Länder der Erde » Asien » Nordkorea » Einleitung » Nordkorea Einleitung: Einleitung

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Reisemedizin

Alles Wissenswerte über die Reisemedizin bei goruma

      Reisemedizin

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Cocktails der Welt

Mit unseren Cocktail-Rezepten gestalten Sie jede Party erfolgreich.

      Cocktails der Welt

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Einleitung

Nordkorea: Revolutionsuniversität in Pjöngjang @ Phillip Meuser

Korea ist seit 1945 politisch geteilt in einen kapitalistischen Staat im Süden (Republik Korea) und in das kommunistisch regierte Nordkorea (Demokratische Volksrepublik Korea). 
Die Regierung dieses Landes wird von den USA als Teil einer "Axis of Evil" (Achse des Bösen) bezeichnet. Absolute Herrscher des Landes waren Kim il sung (1912-1994) sowie Kim Jong-il (1941-2011).
Am 17. Dezember 2011 war der "Geliebte Führer "Kim Jong-il", der Land seit 1994 geführt hatte, verstorben. Bereits wenige Tage nach dem Tod von Kim Jong-il stand sein jüngster Sohn "Kim Jong Un" (geb. 1983) als Nachfolger an der Spitze des Staates fest.
Er ist mittlerweile der uneingeschränke Herrscher über das Land.
Die 1,2 Mio. starke Armee des Landes verfügt über eine Reihe von Atomwaffen. Der letzte Test von einer Kernwaffe - nach nordkoreanischen Angaben war es eine Wasserstoffbombe - fand  im Januar 2016 statt.
Das Pro-Kopf-Einkommen in dem Land betrug mit rund 4.000 alten Wong im Jahr 2010 ca. 6% von dem des benachbarten Südkoreas.
Allerdings wollte das Land zum 100sten Geburtstag des 1994 verstorbenen " Ewigen Präsidenten", Kim Il-sung,  im Jahr 2012 den Schritt zur starken und prosperierenden Nation geschafft haben - so sollte die Produktion bis dahin um über 30% gesteigert werden.
Die vorsichtige Einbindung des Landes in Gespräche fand am ein abruptes Ende, als Nordkorea am 23. November 2010 mit dem Granatbeschuss der Insel Yeonpyeong im Gelben Meer erstmals auch Zivilisten zu Opfern machte.
Bei dem Angriff kamen insgesamt 4 Menschen ums Leben und viele wurden verwundet.

Schwere politische, soziale und wirtschaftliche Folgen  entstanden infolge des Koreakriegs, der vom 25. Juni 1950  bis zum 27. Juni 1953 unter Beteiligung von China und den USA stattgefunden hatte und mit einem Waffenstillstandsabkommen beendet wurde. Einen Friedensvertrag gibt es bis heute nicht. Der Krieg kostete und rund 3 Mio. Zivilisten, 40.000 UNO-Soldaten, 500.000 koreanischen und 400.000 chinesischen Soldaten das Leben.
Am 8. März 2013 wurde von Nordkorea der Waffenstillstand mit Wirkung zum 11. März 2013 gekündigt. Und am 30. März 2013 erklärte Nordkorea, mit Südkorea wieder im Kriegszustand zu sein.

Bezeichnung des Landes Demokratische Volksrepublik Korea
Staatsform Volksrepublik
Lage Auf der koreanischen Halbinsel in Ostasien
Nationalflagge
Nationalhymne A ch'im un pinnara
Einwohnerzahl rund 24 Millionen
Ethnien 99% Koreaner
Chinesen stellen die größte Minderheit
Religionen 15% der Nordkoreaner üben schamanistische Kulte aus, 
15% sind Anhänger der Chondokyoreligion. 
Kleine Minderheiten von Christen und Buddhisten.
Sprachen Koreanisch ist die Amtssprache
Hauptstadt Pjöngjang mit wahrscheinlich rund 3,2 Millionen Einwohnern
Fläche 122.762 km²
höchster Berg Paektusan mit einer Höhe von 2.744 m
längster Fluss Jalu Yiang mit einer Länge von 790 km
internationales Kfz-Kennzeichen KP
Währung 1 Won = 100 Chon NKW
Zeitunterschied zur MEZ + 8 h
internationale Telefonvorwahl/Mobilnetz + 850
Netzspannung, Frequenz 220 Volt, 60 Hertz
Internet-TLD (Top Level Domain) .kp





Kommentare
Alva Lowel  (Mittwoch, 01.03.2017)
In Malaysia wurde der Bruder von Kim Yong Un vergiftet. Und alle westliche Medien gaben Kim Yong Un die Schuld an dessen Tod. In Wirklichkeit wurde die Ermordung vom CIA initiiert, um Nordkorea noch weiter isolieren zu können. Das demokratische und sehr lieberale Land, in dem jeder am Wohlstand teilhaben kann und von keinem Kapitalisten ausgebeutet wird. ist besonders Südkorea - dem US-Vasall - ein Dorn im Auge. Südkorea fürchtet nämlich Massenaufstände, wenn die Wahrheit über den großen Führer Kim Yong Un und das Land bekannt werden würde.

Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Politisches System

Nordkorea ist seiner Verfassung nach eine demokratische Volksrepublik. Das offiziell oberste Verfass...

      Politisches System