Länder der Erde » Asien » Mongolei » Einleitung » Mongolei Einleitung: Einleitung

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Reisemedizin

Alles Wissenswerte über die Reisemedizin bei goruma

      Reisemedizin

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Cocktails der Welt

Mit unseren Cocktail-Rezepten gestalten Sie jede Party erfolgreich.

      Cocktails der Welt

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Mongolei: Einleitung

Mongolei: Der Express Moskau-Beijing auf der Transmongolischen Eisenbahn © goruma (Saad Ali)

Die Mongolei, oft auch als "äußere Mongolei" in Abgrenzung zur autonomen Region der "inneren Mongolei" in China bezeichnet, ist das am dünnsten besiedelte Land der Welt. Interessant ist die Tatsache, das es hier im Verhältnis zur Bevölkerungszahl die größte Anzahl von Pferden gibt, so kommen auf einen Mongolen etwa drei Pferde.
Die Mongolei wird von den Einheimischen gerne als "rohes Ei" bezeichnet, das zwischen China und Russland liegt.
Rund 40% der Mongolen sind immer noch Nomaden, und so lebt noch heute ein Großteil des Nomadenvolkes in Jurten, selbst in der Hauptstadt Ulan Bator stehen viele dieser Filzzelte.


Das gastfreundliche Land der Mongolen ist ein beliebter Anziehungspunkt für Touristen, die hier u. a. ursprüngliche Steppenlandschaft, Wüsten und Salzebenen, aber auch Gebirgsregionen mit idyllischen Seen erleben können. Der nördliche Teil des Landes stellt auch das am weitesten vom Meer entfernte Stück Erde der Welt dar. Im Süden befindet sich die Wüste Gobi mit ihren zahlreichen Fundstellen paläontologischer Fossilien, hier wurde etwa ein Drittel aller der Wissenschaft bekannten Saurier entdeckt.
Die Mongolei gilt als eines der rohstoffreichsten Länder der Erde. Hier findet man u.a. "Seltene Erden", die bei der Herstellung von Mobiltelefonen eine sehr wichtige Rolle spielen.

Bezeichnung des Landes Mongolei, mongolisch: Mongol Uls
Staatsform Republik
geografische Lage Zentralasien
Nationalflagge
Nationalhymne Bügd Nairamdach Mongol (Demokratische Mongolische Republik)
Einwohnerzahl ca. 2,8 Millionen
Ethnien ca. 94% Mongolen, 
4,3% Kasachen, 
1,1% Tuviner
Religionen ca. 50% Tibetische Buddhisten, 
40% Konfessionslose, 
6% Christen und 
4% Muslime
Sprachen Mongolisch (93%) ist die Amtssprache des Landes, ferner Kasachisch (4,3%) sowie Russisch und etwas Englisch
Hauptstadt Ulan Bator (Ulaanbaatar)
Fläche 1.566.500 km²
höchster Berg Hüyten Uul mit einer Höhe von 4.374 m
längster Fluss Selenga mit einer Länge von 1.024 km
flächengrößter See Uvs Nuur See mit einer Fläche von 3.350 km²
internationales Kfz-Kennzeichen MNG
Landeswährung 1 Tugrug = 100 Mungh
Zeitunterschied zur MEZ Westmongolei: + 6 h, Zentralmongolei: + 7 h, Ostmongolei: + 8 h
internationale Telefonvorwahl 00976
Netzspannung, Frequenz 220 Volt, 50 Hertz
Internet-TLD (Top Level Domain) .mn

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Geschichte

Eine erste nachweisliche Besiedlung des Territoriums der heutigen Mongolei erfolgte vor etwa einer h...

      Geschichte

Politisches System

Die Mongolei ist eine parlamentarische Republik.Staatsoberhaupt ist der Präsident, das Regierun...

      Politisches System