Länder der Erde » Asien » Japan » Wissenswertes » Japan Wissenswertes: Feiertage, Veranstaltungen und Landessitten

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Reisemedizin

Alles Wissenswerte über die Reisemedizin bei goruma

      Reisemedizin

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Cocktails der Welt

Mit unseren Cocktail-Rezepten gestalten Sie jede Party erfolgreich.

      Cocktails der Welt

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Japan: Feiertage, Veranstaltungen und Landessitten

Feiertage

Datum Feiertag
01. Januar Neujahr
2. Montag im Januar Tag der Erwachsenen
11. Februar Tag der Staatsgründung
20. März Frühlingsanfang
29. April Tag des Grüns
03. Mai Tag der Verfassung
05. Mai Tag der Kinder
3. Montag im Juli Tag der Marine
3. Montag im September Ehrerbietung vor dem Alter
23.September Herbstanfang
2. Montag im Oktober Tag der Gesundheit/Sport
03. November Tag der Kultur
23. November Tag des Dankes für die Arbeit
23. November Geburtstag des Kaisers (Tenno)

Kulturveranstaltungen

Februar

  • Das Schneefest in Sapporo auf Hokkaido im Februar ist sehr beliebt und weltbekannt. Aus Schnee und Eis werden Skulpturen und riesige Architekturen geschaffen, die den Winter überdauern. Setsuban: Das Bohnenfest wird in ganz Japan gefeiert. Im Hof eines Tempels wird sich versammelt, und man wirft mit Bohnen, um die bösen Geister zu vertreiben.

März

  • Hanami: Das Kirschblütenschauen ist das populärste Ereignis in Japan. Einmal im Jahr, wenn die japanische Zierkirsche für kurze Zeit ihre Blüten zeigt, gehen die Japaner nach Feierabend in die Parks, genießen das Schauspiel der Natur und feiern mit Bier und Wein das Hanami, das Kirschblütenfest. Der Wetterbericht zeigt im Fernsehen landesweit die Entwicklung und Verbreitung der Kirschblüte an.
  • Hina Matsuri (Puppenfest) in Tokyo

Mai

  • Aoi Matsuri (Malvenfest) in Kyoto
  • Sanya Matsuri (Buddhistenfest) in Tokyo
  • Sanno Matsuri (Historisches Kostümfest) in Tokyo

Juli

  • Awa Odori (Tanz- und Gesangsfest) in Tokushima
  • Tenji Matsuri (Bootsfest) in Osaka

November

  • Shichi-go-san (Shintofest für 3-, 5- und 7-jährige Kinder) in ganz Japan.

Dezember

  • Omisoka (Sylvester) in Kanto.

 

Sportveranstaltungen

Tokyo: Sumokampf, Kokugikan-Stadion © goruma (Dr.Philips)

  • Formel-Eins-Autorennen: Großer Preis von Osaka
  • Sumo-Ringen, die sechs offiziellen Wettkämpfe der Sumo-Ringer heißen Basho-Turniere und finden wie folgt statt:
    • Hatsu-Basho im Januar in Tokyo
    • Haru-Basho im März in Osaka
    • Natsu-Basho im Mai in Tokyo
    • Nagoya-Basho im Juli in Nagoya
    • Aki-Basho im September in Tokyo
    • Banzuke-Basho im November auf Kyushu

Baseball ist wie Sumo und Judo ein Nationalsport der Japaner und während der Saison gibt es fast täglich ein Spiel, das im Fernsehen übertragen wird. Weitere populäre Sportarten sind Kendo, das japanische Stock-Fechten, sowie Golf.

 

Landessitten

Reiter in traditionellem Gewand © goruma (Dr.Philips)

Vorbemerkung
Japaner sind äußerst höflich. Diese Höflichkeit verlangt von den Partnern jedoch die Einhaltung von vielen Regeln. Dass Ausländer diese Regeln nicht alle kennen, ist den Japanern klar. Im Gegensatz zum Touristen sollten ausländische Geschäftsleute jedoch keine Fehler begehen. Aber auch als Tourist sollte man einige Sitten kennen:

Grundhaltung
Japaner sind im Alltag zutiefst zurückhaltende disziplinierte Menschen, welche Schwächen und Gefühle öffentlich nicht zeigen dürfen. Das heißt sie würden ihr "Gesicht verlieren". Damit zusammen hängen auch die Rangordnungen in der Gesellschaft. Ranghöheren wie z.B. Lehrern, Vorgesetzten etc. wird Respekt gezollt, indem man das "Gesicht" des Ranghöheren wahrt. Das heißt, man widerspricht nicht, unterbricht ihn nicht und es gilt als Ehre, ihm zu helfen. Sprachlich erweist man die Ehre, indem man an den Namen von Gleichaltrigen und Rangleichen die Endung san hängt. Will man Ranghöhere ansprechen, hängt man an dessen Namen die Endung sensei an.

Begrüßung
Es ist nicht üblich, Hände zu schütteln. Man verbeugt sich mit einer ca. 5° Neigung. Man verbeugt sich um 15° bei der Begrüßung von Mitarbeitern. Möchte man um etwas bitten, verbeugt man sich um 30°. Trifft man sich zum ersten Mal, überreicht man seine Visitenkarte, mit beiden Händen die Schrift dem Gegenüber zeigend, und verbeugt sich dabei. Dann nimmt man die Visitenkarte des anderen mit einer Verbeugung entgegen. Beim Betreten eines Wohnhauses oder Apartments zieht man die Straßenschuhe aus und zieht Hausschuhe an. Beim Betreten der Toilette im Wohnhaus wechselt man wieder und zieht Toilettenschlappen an. Achtung: Nicht mit diesen Toilettenschlappen durchs Haus laufen!

 

Japan: Schaufensterauslage mit Modellen aus Kunststoff im Restaurant © goruma (Dr.Philips)

Essen und Trinken
Suppe schlürfen ist erlaubt. Nase schneuzen ist unschicklich beim Essen. Schlürfen ist ein Zeichen, dass es schmeckt. Getränke gießt der Tischnachbar nach. Will man nichts mehr, so lässt man einen kleinen Rest im Glas. Sojasoße gehört nicht über den Reis. Die Stäbchen gehören nicht senkrecht in den Reis. Dem Nachbarn reicht man keine Speisen mit den Stäbchen. Danke heißt "arrigato". Wenn man essen will sagt man: "ita da kimasu" das heißt "Guten Appetit". Man braucht nicht auf die anderen zu warten. Die Japaner gehen nach der Arbeit noch gern gemeinsam etwas trinken. Das soll den Teamgeist fördern. Unratsam ist es, sich hier auszuschließen. Merkwürdigerweise gelten Europäer als trinkfest. Kein Glauben findet der Deutsche, der sagt, er vertrage keinen Alkohol. Betrunken sollte man als Ausländer jedoch nicht auf die Straße gehen. Man verliert sonst sein "Gesicht". Trinkgelder sind unbekannt.

Baden
Vorher den Körper einseifen und abspülen. Dann ab in die Wanne zur Entspannung. Nach maximal 20 Minuten: Raus. Die Wanne steht in öffentlichen Bädern meist mehreren Personen eines Geschlechtes zur Verfügung. Bisweilen baden auch Männer und Frauen in öffentlichen Bädern gemischt zusammen. Erst die Engländer und Amerikaner im 19. Jahrhundert haben den Japanern das nach Geschlecht getrennte Baden gelehrt.

Respekt 
Man erweist der Sprache und Kultur des Landes Respekt, wenn man wenigstens versucht, etwas auf Japanisch zu sagen. Fehler werden nicht belächelt. Japaner können im allgemeinen Englisch verstehen, aber sie sind oft eingeschüchtert, wenn es darum geht, dass sie etwas auf Englisch antworten sollen. Oft hilft auch das Reden "mit Händen und Füßen". Will man etwas erbitten, legt man wie zum Beten die Hände zusammen. Will man jemanden zu sich bitten, so bewegt man die Hand hoch und runter. Zeigt man auf einen anderen Menschen, so tut man dies mit der ganzen Handfläche und nie mit dem Zeigefinger. Will man sagen, dass etwas unmöglich ist, kreuzt man die Arme vor dem Oberkörper, und will man Verlegenheit ausdrücken, so kratzt man sich am Kopf. Hat man sich zu entschuldigen für einen schwerwiegenden Fehler, so verbeugt man sich tief um 45°.

  • Ein Hinweis: Wer mehr über traditionelle japanische Lebensweisen erfahren möchte, sollte nicht in den Hotels oder "Business-Hotels" übernachten, sondern in den japanischen Minshukus (Familienpensionen) oder Riokans (traditionelle Herberge). Gerade die Minshukus sind eine preiswerte und sympathische Alternative zum anonymen Hotel, das meist im westlichen Stil betrieben wird und von den Japanern für Geschäftsreisen genutzt wird.

Noch ein Tipp 
Eine japanische Adresse ist nicht so zu finden wie in Deutschland. Nur große Straßen in Japans Städte sind in dem Stadtplan verzeichnet. Zuerst muss man das Viertel finden, z.B. Minami-Azabu. Eine Nummer gibt einen Quadranten im Viertel an. Dann folgt ein Unterviertel z.B. Minato-Ku, dort steht man dann am U-Bahnausgang und muss ein lokales Schild entziffern mit weiteren Hinweisen zu den Straßen vor Ort. Keine Angst oder Erschrecken, wenn die Japaner versuchen zu helfen. Auch ortsunkundige Japaner stehen vor den lokalen Schildern und suchen Adressen. Deshalb ist es gut, sich telefonisch oder per Fax vorher "directions" geben zu lassen. Auch haben viele Restaurants, Läden und Hotels eine Visitenkarte mit rückseitig bedrucktem Lageplan. Wollen Sie einen Architektur- oder Kunstführer kaufen, um spezielle Orte aufzusuchen ist es ratsam, ein Buch zu nehmen, das neben der Adresse auch Hinweise gibt, wie man dann dorthin gelangt.


Japan: Brautpaar in Hochzeitsgewand © goruma (Dr.Philips)

Heirat
Eine Eheschließung in Japan wird nach shintuistischem Brauch durch das dreimalige Trinken von Sake (Reisschnaps) besiegelt.

Kamikaze
In den Jahren 1274 und 1281 hatte der Mongolenfürst Kublai Khan (1215 - 1294), der Enkel Dschingis Khans (1155(?) - 1227), zweimal versucht, mit Hilfe einer riesige Flotte Japan zu erobern. Aber beide Male gerieten die Flotten in einen Taifun und wurde zerstört. Bei dem zweiten Versuch sollen sogar insgesamt 100.000 der Eroberer ums Leben gekommen sein! Diese Stürme, die damals Japan vor den Eroberern gerettet hatten, wurden als Kamikaze = göttlicher Wind bezeichnet. In Erinnerung an diese (göttliche) Rettung ihres Vaterlands stürzten sich gegen Ende des 2. Weltkriegs Piloten mit ihren Maschinen auf amerikanische Kriegsschiffe und nahmen dabei ihren sicheren Tod in Kauf. Aber auch bemannte Torpedos wurden mit zur Selbsttötung bereiten Seeleuten gegen die Amerikaner eingesetzt. Einen kriegsentscheidenden Beitrag vermochten diese Opfertaten jedoch nicht zu leisten. Dennoch wird noch heutzutage diesen Taten, als Erinnerung an die alte Samurei-Tradition des Landes, eine hohe Anerkennung zuteil.







Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Essen und Trinken

Die japanische Küche ist extrem vielfältig und variantenreich. Ausgangspunkt und Basis des Essens is...

      Essen und Trinken

Klima

Die Vorstellungen, was unter einem besonders günstigen Reiseklima zu verstehen ist, hängt ...

      Klima

Reisemedizin, Impfungen und Warnhinweise

In Japan ist mit den folgenden in Deutschland bzw. Mittel- und Nordeuropa nicht oder eher seltener v...

      Reisemedizin, Impfungen und Warnhinweise