Länder der Erde » Asien » Indien » Wissenswertes » Indien Wissenswertes: Verkehrswesen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Reisemedizin

Alles Wissenswerte über die Reisemedizin bei goruma

      Reisemedizin

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Cocktails der Welt

Mit unseren Cocktail-Rezepten gestalten Sie jede Party erfolgreich.

      Cocktails der Welt

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Indien: Verkehrswesen

Wie gelangt man nach Indien?

Von den meisten europäischen Ländern aus gibt es Direktflüge nach Indien. Es gibt vier große internationale Flughäfen im Land: 
Delhi
Bombay
Kalkutta
Chennai

Die innerindischen Fluggesellschaften sind Indian Airlines, Sahara Airlines, Alliance Air und Jet Air. Sie bieten Flüge zwischen mehr als 70 indischen Städten an.

Reisen im Land

Flugverbindungen
Innerindische Flüge starten in Delhi und Bombay vom nationalen Domestic Flughafen. Die Inlandsflugverbindungen werden von staatlichen Fluggesellschaften wie Indian Airlines, und Privatfluggesellschaften, wie Jet Air, Sahara Airlines und Alliance Air bedient. Es werden über 70 Städte angeflogen. Indian Airlines bietet zudem Flüge in die Nachbarländer Pakistan, Nepal, Bangladesh, Sri Lanka, Afghanistan und Malediven an.

Eisenbahn
In Indien gibt es das zweitgrößte Eisenbahnnetz der Welt und das größte in Asien, auf dem zudem noch Dampflokomotiven verkehren. Über 7.000 Bahnhöfe auf einem über 62.300 km langen Streckennetz werden angefahren. Expresszüge verbinden die größeren Städte, zwischen den kleineren Städten verkehren Lokalbahnen und Busse. Zugreisen sind relativ kostengünstig. Mit den Sonderzügen The Royal Orient und Palace on Wheels kann man von Delhi aus eine 8-tägige Reise im Stil der Maharajas durch Gujarat bzw. Rajasthan machen.

Bus
In Indien gibt es ein weites Netz von Busverbindungen, die alle Teile des Landes untereinander verbinden. Busse ergänzen das umfangreiche Zugnetz, um auch Regionen zu erreichen, die nicht an die Bahn angeschlossen sind.

Indien, Strassenschild
Straßenschild © goruma (S.Horn)

Straßen
In Indien herrscht Linksverkehr. Da das derzeitige Straßennetz in keiner Weise den Ansprüchen an ein modernes und effektivesVerkehrssystem genügt, hat Indien ein großes Straßenbauprogramm in die Wege geleitet. Bis zum Jahr 2020 sollen 65.000 km Straßen modernisiert werden. Außerdem ist mit dem Bau einer rund 5.800 km langen Autobahn begonnen worden. Die Autobahn soll von Neu Delhi über Bombay, Madras, Kalkutta wieder nach Neu Delhi, also fast einmal um das gesamte Land herum, führen.
Mit der Einweihung des Nathu-La-Passes im Himalaja im Juni 2006 wurde der erste direkte Übergang zwischen China und Indien geschaffen. Der Pass erreicht eine Höhe von rund 4.730 m. Allerdings ist die Passstraße wegen der Witterungsbedingungen die meiste Zeit des Jahres nur sehr schwer oder gar nicht passierbar.
Taxis und Autorikshas sind in größeren Städten vorhanden. In den Touristenzentren kann man auch einen Wagen mit Chauffeur mieten.

Mietwagen
Mietwagen sind nicht überall erhältlich. Die Autovermietung Hertz hat in verschiedenen Städten Indiens Mietstationen. Ein internationaler Führerschein wird benötigt. Eine zeitlich begrenzte Fahrlizenz kann aber auch von den örtlichen Behörden gegen Vorlage eines gültigen Ausweises und Führerscheins ausgestellt werden.

Fährverbindungen
Die Hauptpassagierhäfen sind Bombay, Kalkutta, Cochin, Madras, Calicut, Panaji (Goa) und Rameshwaram. Zudem bestehen Verbindungen zwischen Kalkutta und Madras nach Port Blair auf den Andaman Islands. Die Verbindungen sind oft saisonabhängig und werden während des Monsuns eingestellt. Indische Häfen werden auch von internationalen Schifffahrtslinien angelaufen.

Indien, Jaipur, Rickshaws
Auto- und Fahrradrickshaws © goruma (D.Jesse)

Verkehrsregeln
In Indien herrscht Linksverkehr. Um Ärger mit der Polizei oder gar den Gerichten zu vermeiden, sollte man sich strikt an die im Land geltenden Verkehrsregeln halten. Die gültigen Höchstgeschwindigkeiten können natürlich durch Verkehrsschilder verringert oder auch erhöht werden. Es ist unabhängig von den hier gegebenen Informationen empfehlenswert, beim ADAC, dem AvD oder den Verkehrsclubs in dem betreffenden Land detaillierte Informationen einzuholen. In Indien halten sich viele Verkehrsteilnehmer kaum an die Verkehrsregeln, sodass es immer wieder zu schweren Unfällen kommt.

Höchstgeschwindigkeiten 
Grundsätzlich sind, neben den allgemein gütigen Geschwindigkeitsbegrenzungen, die durch Schilder gekennzeichneten Geschwindigkeitsbegrenzungen zu beachten.

  • Innerorts: in Ortschaften besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h
  • Außerorts: außerhalb von Ortschaften besteht eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h

Besondere Vorschriften
Es muss ein Internationaler Führerschein mitgeführt werden.

Promillegrenze
In Indien besteht für die Fahrer von Kraftfahrzeugen eine Grenze für den Blutalkohol von 0,0 Promille.

Internationales Kfz-Kennzeichen

Das internationale Kfz-Kennzeichen von Indien lautet:

IND






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Pflanzen

In den Trockengebieten an der pakistanische Grenze gehören Palmen zu den wenigen Baumarten, welche d...

      Pflanzen