Städte
Länder der Erde » Asien » Afghanistan » Einleitung » Afghanistan Einleitung: Einleitung

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Reisemedizin

Alles Wissenswerte über die Reisemedizin bei goruma

      Reisemedizin

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Cocktails der Welt

Mit unseren Cocktail-Rezepten gestalten Sie jede Party erfolgreich.

      Cocktails der Welt

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Kurzinfo, Einleitung

Auf Grund des Talibanregimes, das seit 1996 die Macht in Afghanistan innehatte, sowie durch dessen Sturz im Jahr 2001 durch die "Globale Koalition gegen den Terror", unter Führung der USA und Grossbritanniens, wurde ein Großteil der afghanischen Infrastruktur zerstört.
Dazu gehörten das Straßennetz, ganze Stadtteile und auch viele kulturelle und historisch wertvolle Güter wie beispielsweise die großen Buddha-Statuen von Bamiyan aus dem 5. Jahrhundert, die 2001 von den Taliban als unislamisch eingestuft und infolge dessen gesprengt wurden oder der Bestand der Museen, der weitestgehend geplündert und vernichtet wurde. 
Seit 2004 besitzt Afghanistan wieder eine Verfassung und einen gewählten Präsidenten. Trotzdem kommt es immer wieder zu Anschlägen und Unruhen, besonders gegen die dort stationierten amerikanischen und englischen Truppen. 
Auch die derzeit ca. 3.000 deutschen Soldaten, die dort stationiert sind, waren bereits das Ziel von Anschlägen. Leider hat sich die Situation der afghanischen Frauen trotz des Sturzes der Taliban nur geringfügig verbessert.

Am 4. September 2009 wurden auf Anordnung eines deutschen Obersten zwei von Taliban entführte Tanklastwagen bombardiert. Dabei fanden ca. 142 Menschen den Tod - darunter Frauen und Kinder. Infolge dieses Bombardements kam es später zum Rücktritt des seinerzeit verantwortlichen Verteidigungsministers, der mittlerweile ins Arbeitsministerium übergewechselt war, sowie zur Verabschiedung eines Staatssekretärs und des Geneneralinspekteurs der Bundeswehr. Der Oberst wurde später zum General befördert.

Das Auswärtige Amt rät dringend von Reisen in das Land ab - wegen der mehr als unruhigen innenpolitischen Lage, der zahlreichenTerroranschläge, aber auch auf Grund von vermehrten Geiselnahmen von Ausländern.

Bezeichnung des Landes Islamische Republik Afghanistan
Staatsform Republik
geografische Lage Zentralasien, angrenzend an Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan, China, Pakistan und den Iran.
Nationalflagge
Nationalhymne Sououd-e-Melli
Einwohnerzahl ca. 30 Mio. Einwohner
Ethnien ca. 38% Paschtunen, 
25% Tadschiken, 
19% Hazara, 
6% Usbeken, 
12% kleinere ethnische Gruppen
Religionen 99% Muslime (davon 84% Sunniten und 15% Schiiten)
nur ca. 0,1% sind Christen - mit abnehmender Tendenz
Sprachen vorwiegend Dari und Paschtu sowie zahlreiche weitere Sprachen
Hauptstadt Kabul mit geschätzten 4,5 Mio. Einwohnern
Fläche 652.000 km²
Bevölkerung schätzungsweise 30 Mio.
höchster Berg Nowshak mit 7.485 m Höhe
längster Fluss Hilmend mit einer Länge von rund 1.300 km
flächengrößter See Hamun-e-Saberi
internationales Kfz-Kennzeichen AFG
Währung Afghani = 100 Puls
Unterschied zur MEZ + 3,5 h
internationale Telefonvorwahl + 0093
Netzspannung, Frequenz 220 Volt, 50 Hertz
Internet-TLD (Top Level Domain) .af





Kommentare
Dominik Blahutzik  (Montag, 26.01.2015)
Es ist sicherlich verdienstvoll, Afghanistan hier ausführlich darzustellen. Aber für wen? Außer Militärs und ein paar Journalisten kommt hier derzeit niemand her. Außerdem weiß niemand, in welche Richtung sich das Land in der nächsten Zeit entwickeln wird.

Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht