Länder der Erde » Amerika » USA » Sehenswürdigkeiten » USA-Bundesstaaten » Sehenswürdigkeiten USA-Bundesstaaten: Missouri

Weltmeere

Karibisches Meer

      Weltmeere

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Wissensquiz

Quiz mit Fragen zu Amerika

      Wissensquiz

Astronomie

Wissen

Ungiftige Schlangen

      Wissen

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Geografie

Amerika - Bolivien

Informieren Sie sich detailliert über Bolivien

      Amerika - Bolivien

Astronomie

Das Sonnensystem

      Astronomie

Sehenswürdigkeiten

Inhaltsverzeichnis

Kurzinfos über Missouri

Missouri liegt im mittleren Westen der USA und grenzt an die Bundesstaaten Iowa, Illinois, Kentucky, Tennessee, Arkansas, Oklahoma, Kansas und Nebraska. Der Name des Bundesstaates geht auf den Fluss Missouri sowie die Missouri-Indianer zurück und bedeutet "Fluss der großen Kanus".

Der inoffizielle Spitzname des Bundesstaates ist The Show-Me State und sein Motto lautet "Salus populi suprema lex esto" (Das Heil des Volkes sei das höchste Gesetz).

Der Bundesstaat Missouri umfasst eine Fläche von 180.533 km² - bei rund 6 Mio. Einwohnern. Die Hauptstadt von Missouri ist Jefferson City mit ca. 50.000 Einwohnern. Missouri wurde 1821 als 24. Staat in die Union aufgenommen. Die Flüsse Mississippi und Missouri fließen durch das Gebiet hindurch und bilden wichtige Transportwege für Industrieprodukte und Rohmaterialien. Touristen werden von der einzigartigen Landschaft Missouris mit rauen Bergen, reißenden Flüssen und riesigen Wäldern angezogen. Freunde der Literatur wird es interessieren, dass Thomas Stearns Eliot im Jahr 1888 in St. Louis geboren wurde. Aber bald darauf ging er nach Großbritannien und nahm 1927 die britische Staatsbürgerschaft an und erhielt 1948 den Literaturnobelpreis.


Missouri liegt zudem in der sogenannten Tornado Alley. Dies ist ein besonders tornadoreiches Gebiet im Mittleren Westen der USA, in dem jährlich, vor allem im Frühjahr, über tausend größere und kleinere Tornados über das Land ziehen. Die US-Bundesstaaten Oklahoma, Arkansas und Missouri liegen vollständig innerhalb der Tornado Alley. Weiterhin zählen der nordöstliche Teil von Texas, der Norden von Louisiana, der nordwestliche Teil von Mississippi, Mittel- und Süd-Illinois, der Südwesten von Indiana und Teile von Nebraska sowie kleinere Teile von Tennessee und Kentucky zur Tornado Alley.
Am 22. Mai 2011 verwüstete ein ca. 1 km breiter Tornado auf einer Länge von ca. 10 km große Teile des 50.000 Einwohner zählenden Ortes Joplin - an der Grenze zu Arkansas gelegen. Dabei wurden rund 2.000 Häuser zerstört und es kamen 151 Menschen ums Leben während ca. 900 verletzt wurden - teilweise schwer.

Landkarte, USA, Missouri

Verkehrsverbindungen

Aus Europa
Von Europa aus gibt es keine direkte Flugverbindung nach Missouri. Fluggäste können jedoch beruhigt sein. So kann man beispielsweise Washington, Chicago, Houston, Denver, Phoenix, Las Vegas, oder Los Angeles anfliegen und dort einen Anschlussflug bekommen. Dabei sind der Lambert-St. Louis International Airport und der Kansas City International Airport die mit Abstand am besten zu erreichenden Flughäfen. Ebenfalls kann man, sollte man einen anderen Flughäfen anfliegen und dort in Bus oder Bahn umsteigen und so nach Missouri gelangen. Am Besten eignet sich dafür wohl ein Flug nach Chicago, Dallas oder Houston.

Zug
In bzw. durch den Bundesstaat Missouri verkehren die Linien Missouri River Runner, Southwest Chief und Texas Eagle der Bahngesellschaft Amtrak.

Missouri River Runner
Der Beginn des Missouri River Runner ist in Kansas City (Missouri) und der Endpunkt in St. Louis (Missouri) und damit legt der Missouri River Runner eine Strecke von ca. 455 km zurück für die er ungefähr 5 Stunden und 40 Minuten benötigt. Damit stellt der er Missouri River Runner eine äußerst wichtige Verbindung zwischen Southwest Chief und Texas Eagle her. Der Missouri River Runner hält an den folgenden Stationen:

  • St. Louis
  • Kirkwood
  • Washington
  • Hermann
  • Jefferson City
  • Sedalia
  • Warrensburg
  • Lee's Summit
  • Independence
  • Kansas City

Southwest Chief
Der Beginn des Southwest Chief ist in Los Angeles (Kalifornien) und der Endpunkt in Chicago (Illinois) und damit legt der Southwest Chief eine Strecke von ca. 3.631 km zurück für die er ungefähr 42 Stunden benötigt. Der Southwest Chief verkehrt täglich in beide Richtungen. Der Southwest Chief verkehrt über die Bundesstaaten Illinois, Iowa, Missouri, Kansas, Colorado, New Mexico, Arizona und Kalifornien. Auf seiner Fahrt überquert der Southwest Chief den Mississippi, durchquert den Mittleren Westen der USA mit seinen Weizenfeldern und Farmen, überquert den Rio Grande und die Mojave-Wüste. Der Southwest Chief hält an den folgenden Stationen in Missouri:

  • La Plata
  • Kansas City

Texas Eagle
Der Beginn des Texas Eagle ist in San Antonio (Texas) und der Endpunkt in Chicago (Illinois) und damit legt der Texas Eagle eine Strecke von ca. 2.102 km zurück für die er ungefähr 32,5 Stunden benötigt. Der Texas Eagle verkehrt über die Bundesstaaten Texas, Arkansas, Missouri und Illinois. Der Texas Eagle verkehrt täglich in beide Richtungen. Auf seiner Fahrt durchquert der Texas Eagle fast alle Landschaften in Texas, die Ozarks und überquert den Mississippi. Der Texas Eagle hält an den folgenden Stationen in Missouri:

  • St. Louis
  • Poplar Bluff

Greyhound
Der Bundesstaat Missouri lässt sich gut per Bus bereisen. Die Busgesellschaft Greyhound unterhält insgesamt 30 Busstationen in Missouri und macht somit jede größere Stadt in Missouri erreichbar.

Interstate
Der Bundesstaat Missouri verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Interstate-Highways, welche den Bundesstaat mit anderen US-Bundesstaaten verbinden. In Missouri befinden sich die folgenden Interstate-Highways:

  • Interstate 29
  • Interstate 35
  • Interstate 44
  • Interstate 55
  • Interstate 57
  • Interstate 64
  • Interstate 70
  • Interstate 72
  • Interstate 155
  • Interstate 170
  • Interstate 229
  • Interstate 255
  • Interstate 270
  • Interstate 435
  • Interstate 470
  • Interstate 635
  • Interstate 670

Flughäfen
Im Bundesstaat Missouri befinden sich die folgenden bedeutenderen Flughäfen:

Route 66
Die legendäre Route 66 die einst von Chicago nach Los Angeles führte und eine unfassbare Länge von ca. 3.940 km hatte ist heute noch in Teilen erhalten. Ab dem Jahr 1926 war sie der durchgehenden Verbindungen zur Westküste der USA. Weitere Namen der Route 66, die ihre Stellenwert für die USA gut wiedergeben sind America's Mainstreet oder Mother Road.

Letzteren Namen hat die Route 66 dem Autor John Steinbeck und seinem Roman Früchte des Zorns (The Grapes of Wrath) aus dem Jahr 1939 zu verdanken. Heutzutage ist Route 66 noch immer ein Symbol für Freiheit und Ungebundenheit. Die Anziehungskraft wirkt sich jedoch vor allem auf Touristen aus, die in Bussen und Leihwagen auf erhaltenen Teilstücken der Route 66 unterwegs sind. Vor allem gilt dies für Motorradfahrer. In früheren Zeiten führte die Route 66 noch auf ca. 510 km durch Missouri. Einige alte Stücke der Route 66 sind heute als Historic Route 66 ausgeschrieben und befahrbar. Jedoch verlaufen diese meist parallel zu den neuen Interstate Highways und lassen somit das Gefühl von Freiheit, Unabhängigkeit und der guten alten Zeit nur sehr bedingt entstehen.

UNESCO-Welterbestätten

In Missouri finden sich keine UNESCO-Welterbestätten, aber alle anderen UNESCO-Welterbestätten der USA finden Sie hier>>.

Städte und größere Ortschaften

Jefferson City
Die Stadt Jefferson City mit ihren ca. 43.000 Einwohnern ist die Hauptstadt des Bundesstaates Missouri. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1821 und aufgrund ihrer zentralen Lage zur Hauptstadt erklärt. Die Stadt ist nach dem 3. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Thomas Jefferson, benannt. Die Stadt liegt am Ufer des Missouri Rivers und Besucher der Stadt finden hier vor allem interessante historische Bauten.

Branson
Die Kleinstadt Branson im Süden von Missouri, nahe der Grenze zum Bundesstaat Arkansas, hat ca. 6.000 Einwohner. Obwohl die Stadt relativ klein ist zeiht sie dennoch viele Besucher an, die entweder Erholung in der Natur, zum Beispiel an den Seen um Branson herum, oder Unterhaltung in einer der vielen Shows in Branson suchen. Bei vielen Besuchern genießt Branson den Ruf ein familienfreundliches Las Vegas zu sein.

Columbia

In der Stadt Columbia, die im Jahr 1806 gegründet wurde, leben heutzutage ca. 110.000 Menschen und machen Columbia somit zur fünftgrößten Stadt in Missouri. Die Stadt ist als eine Studentenstadt bekannt und ca. 30.000 Studenten der University of Missouri leben hier. Der Campus der Universität ist sehr sehenswert und so finden sich hier die am zweitmeisten fotografierte Szenerie der USA - die Säulen vor der Jesse Hall.

Hermann
Die Kleinstadt Hermann im Osten von Missouri hat zwar nur ca. 2.600 Einwohner ist aber als Ausflugsziel sehr beliebt. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1842 durch die Deutsche Ansiedlungs-Gesellschaft zu Pennsylvania und benannt ist das Städtchen nach Hermann dem Cherusker. Hermann ist bekannt für seinen Weinanbau und gilt als das "Wurstzentrum" Missouris. Aufgrund der deutschen Wurzeln des Städtchen findet hier jährlich ein Mai- und ein Oktoberfest statt.

Kansas City

Kansas City mit seinen ca. 460.000 Einwohnern befindet sich im Nordwesten von Missouri an der Grenze zum Bundesstaat Kansas jedoch nicht wie der Namen vermuten lassen würde in diesem. In der Metropolregion, die sich auch in den Bundesstaat Kansas ausdehnt leben sogar 2 Millionen Menschen. Somit ist Kansas City nicht nur die größte Stadt in Missouri, sondern auch das zweitgrößte Ballungszentrum der Region. Gegründet wurde die Stadt 1853 und trägt heute u.a. die Spitznamen City of Fountains und Heart of America. Dies kommt daher, dass Kansas City nach Rom die meisten Springbrunnen der Welt hat. Weiterhin verfügt Kansas City über sehr viele Boulevards. Aus touristischer Sicht runden die Theater und Museen der Stadt das Angebot ab. Dennoch ist Kansas City nicht touristisch überlaufen und bietet sich somit für einen entspannten Aufenthalt an. Übrigens ist Kansas City die Partnerstadt von Hannover.

Springfield
Die Stadt Springfield im südwestlichen Missouri hat ca. 160.000 Einwohner und ist damit das größte Springfield in den gesamten USA sowie die drittgrößte Stadt in Missouri. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1838 und heutzutage leben in der Metropolregion sogar 440.000 Menschen. Der Spitzname der Stadt, The Queen City of the Ozarks, zeigt die Bedeutung der Stadt in den Ozarks. Weiterhin ist Springfield unter dem Namen Birthplace of Route 66 bekannt und natürlich verläuft die wohl berühmteste Straße der Welt auch durch Springfield. Springfield bietet Besuchern Museen, Theater und alle weiteren Annehmlichkeiten einer Stadt, jedoch auch die nähe zur Natur der Ozarks und bietet sich somit als "Basislager" für Ausflüge in die Region an.

St. Louis
Mit seinen ca. 320.000 Einwohnern ist St. Louis die zweitgrößte Stadt in Missouri und betrachtet man die Metropolregion der Stadt mit ihren ca 2,9 Millionen Menschen so findet sich in Missouri keine größere. Die Stadt befindet sich im Osten des Bundesstaates an der Grenze zum Bundesstaat Illinois. St. Louis bietet seinen Besuchern soviel das es unmöglich ist dieses hier alles aufzuzählen. Besser ist sogar noch das viele der Attraktionen in St. Louis kostenlos zu besuchen. So wie das Wahrzeichen der Stadt, der Gateway Arch. Neben unzähligen Museen und Theater kann man auch die nur ca. 15 km auf sich nehmen und nach Illinois zum UNESCO-Weltkulturerbe Cahokia Mounds fahren.

Historisch interessante Orte

Mastodon State Historic Site bei Imperial
Die Mastodon State Historic Site zählt zu den State Parks Missouris und befindet sich nahe der Stadt Imperial. Diese archäologische Fundstätte umfasst ein Areal von ca. 1,72 km² und bietet hauptsächlich Knochenfunde von Mastodons sowie Steinpfeilspitzen. In dem angeschlossenen Museum finden sich neben der Replik eines Mastodonskelettes weiter Ausstellungobjekte die den Besucher in der Zeit zurückreisen lassen.

Kontakt

1050 Charles J. Becker Drive
Imperial, Missouri 63052-3524
www.mostateparks.com/mastodon-state-historic-site

Harry S Truman National Historic Site
Die Harry S Truman National Historic Site ist ein Gebiet welches die historischen Gebäude die der 33. Präsident der USA, Harry S. Truman, bewohnte. Diese sind das Wallace House, in dem Truman wohnte, in der Stadt Independence sowie die Farm der Familie Truman in Grandview. Insgesamt umfasst die Harry S Truman National Historic Site eine Fläche von ca. 27.000 m². Das Wallace House wurde von 1867 bis 1895 erbaut und Harry S. Truman bewohnte dieses von 1919 bis zu seinem Tod im Jahr 1972. Das Wohnhaus der Trumanfarm wurde 1894 erbaut.

Kontakt

223 N. Main St.
Independence, Missouri 64050
www.nps.gov/hstr/index.htm

Ulysses S Grant National Historic Site
Die  Ulysses S Grant National Historic Site in St. Louis dient als Schutzstätte für insgesamt 5 historische Bauten die mit dem Leben des 18. Präsidenten der USA, Ulysses S. Grant, in Zusammenhang stehen. So findet sich auf dem insgesamt 40.000 m² umfassenden Areal das Wohnhaus seiner Frau. Auf dem Areal kann man sich weiterhin über das Leben Grants informieren und es werden Aspekte wie seine militärische und politische Laufbahn behandelt.

Kontakt

7400 Grant Road
St. Louis, Missouri 63123
www.nps.gov/ulsg/index.htm

Mark Twain Boyhood Home & Museum in Hannibal
Das Mark Twain Boyhood Home & Museum in der Kleinstadt Hannibal im Nordosten von Missouri besteht aus dem ehemaligen Wohnhaus des Schriftstellers in dem dieser von 1844 bis 1853 wohnte. Seit dem Jahr 1912 ist es ebenfalls ein Museum welches über das Leben und Wirken Mark Twains berichtet. Neben allerlei Erinnerungsstücken besitzt das Museum auch eine exzellente Kollektion von Erstausgaben von Twains Werken.

Kontakt

120 North Main
Hannibal Missouri 63401
www.marktwainmuseum.org/

Santa Fe National Historic Trail
Der Santa Fe National Historic Trail verläuft auf den Spuren der historischen Handelsroute Santa Fe Trail. Der Santa Fe Trail war im 19. Jahrhundert eine bedeutende Handelsroute, welche die eher dicht besiedelten Gebiete im den Missouri River mit den weiten, offenen Landschaften der Prärie verband. Nach der Erschließung des Gebietes mit Hilfe der Eisenbahn verlor der Santa Fe Trail an Bedeutung. Heutzutage, bzw. seit dem Jahr 1987, existiert der Santa Fe Trail als Santa Fe National Historic Trail und verläuft durch die 5 Bundesstaaten Missouri, Kansas, Colorado, Oklahoma und New Mexico auf einer Gesamtlänge von ca. 1.937 km und zählt zu den interessantesten Fernwanderwegen der USA. Entlang des Santa Fe National Historic Trail befinden sich heutzutage viele interessante Sehenswürdigkeiten wie der Pecos National Historical Park, das Fort Union National Monument, die Bent's Old Fort National Historic Site, die Fort Larned National Historic Site, das Comanche National Grassland, das Cimarron National Grassland sowie die Städte Arrow Rock, Kansas City und natürlich Santa Fe.

Kontakt

www.nps.gov/safe/index.htm

Besondere Gebäude und Bauwerke

Gateway Arch in St. Louis
Der Gateway Arch in der Stadt St. Louis ist sicherlich dessen Wahrzeichen. Der von 1963 bis 1965 errichtete 192 hohe und breite Metallbogen wurde zur Erinnerung an die Westausdehnung der Vereinigten Staaten erbaut und stellt symbolisch das Tor zum Westen dar. Der Gateway Arch ist das größte von Menschenhand geschaffene Monument der USA. Seit dem Jahr 2001 wird der Gateway Arch angestrahlt und kann somit auch nachts bewundert werden. Tagsüber steht der Gateway Arch den Besuchern offen. Unterirdische unter dem Gateway Arch befindet sich das Museum of Westward Expansion (Siehe hier) sowie das Besucherzentrum. Die Spitze des Gateway Arch, wo sich die Aussichtsplattform befindet kann per Fahrstuhl oder durch Kapseln die sich beiden Flanken befinden erreicht werden.

Kontakt

200 Washington Avenue
Saint Louis, Missouri 63102
www.gatewayarch.com/

Anheuser-Busch Brewery in St. Louis
Die Brauerei Anheuser-Busch in St. Louis wurde im Jahr 1852 diente zunächst als Seifenfabrik des deutschen Einwanderers Eberhard Anheuser. Im Jahr 1860 übernahm sein Schwiegersohn Adolphus Busch die Fabrik und dies war die Geburtsstunde eines der größten amerikanischen "Bierimperien". Das heutige historische Gebäude stammt aus dem Jahr 1875 und ist im romanischen Stil erbaut. Bekannt ist es wegen seiner atemberaubenden Architektur die mit verschachtelten Stahlarbeiten und riesigen Kronleuchtern beeindruckt. Es werden kostenlose Führungen angeboten bei denen jedem Besucher, vorausgesetzt er oder sie ist 21 Jahre alt, 2 kostenlose Getränkeproben angeboten werden und der Produktionsprozess des Bieres beobachtet werden kann.

Kontakt

Lynch St & S 12th St
St Louis, Missouri 63118
www.budweisertours.com/home.htm

One Kansas City Place
Das Gebäude One Kansas City Place ist ein Wolkenkratzer und mit einer Höhe von 198 m das höchste Gebäude in Missouri. Er ist jedoch nur ca. 6,5 m höher als der Gateway Arch. Erbaut wurde der Wolkenkratzer im Jahr 1988 und er umfasst 42 Etagen. Momentan gibt es Planung an dieser Stelle der Stadt weitere Hochhäuser zu errichten. Davon soll der als Two Kansas City Place bezeichnete Wolkenkratzer sogar 65 Stockwerke besitzen.

Kontakt

1 E 12th St
Kansas City, Missouri 64105

Missouri State Capitol in Jefferson City
Das Missouri State Capitol in der Stadt Jefferson City ist der Sitz des Parlaments von Missouri sowie des Gouverneurs. Das Bauwerk ist wie viele andere State Capitols dem Capitol in Washington nachempfunden. Fertiggestellt wurde der Bau im Jahre 1917 und es sollte erwähnt werden, dass es sich bereits um das 6. State Capitol des Bundesstaates Missouri und das 3. State Capitol in Jefferson City handelt. Der Kuppeldom des Missouri State Capitol hat eine Höhe von 73 m und auf seiner Spitze befindet sich eine Bronzestatue, welche den römische Göttin Ceres, die Göttin des Ackerbaus, der Fruchtbarkeit und der Ehe, abbildet. Das Missouri State Capitol befindet sich direkt am Ufer des Missouri River und weiterhin aufgrund seiner Säulen an Nord- und Südseite bekannt. Im Erdgeschoss des Missouri State Capitols befindet sich zudem das State Museum.

Kontakt

200 West Capitol Avenue
Jefferson City, Missouri 65101

St. Louis Union Station
Die St. Louis Union Station ist der ehemalige Hauptbahnhof der Stadt St. Louis. Erbaut wurde die St. Louis Union Station von 1892 bis zum Jahr 1894 im neoromanischen Stil. In der prominente Uhrturm des Bahnhofs erreicht eine Höhe von 85 m. Einst war der Bahnhof der geschäftigste der Welt aber im zu Beginn der 1980-er Jahre war davon nichts mehr zu spüren und so wurde der Bahnhof in ein Luxushotel, ein Einkaufszentrum sowie ein Entertainmentzentrum umgestaltet. Nichtsdestotrotz ist die St. Louis Union Station eine der Haupttouristenattraktionen der Stadt und das Äußere des ehemaligen Bahnhofs lässt das Gefühl für die (gute) alte Zeit wiederaufleben.

Kontakt

1987 Market Street
St Louis, Missouri 63103

Theater- und Opernhäuser

Powell Symphony Hall in St. Louis
Die Powell Symphony Hall ist das Zuhause des Saint Louis Symphony Orchestras. Der Konzertsaal wurde im Jahr 1925 erbaut und diente zunächst als Aufführungsort für Vaudevilleshows und Kinofilme. Nach dem Abschluss von Renovierungsarbeiten wurde die Powell Symphony Hall im Jahr 1968 an das Saint Louis Symphony Orchestra übergeben. Insgesamt bietet die Konzerthalle 2.689 Besuchern Platz. Es wird behauptet, dass das Gebäude von einem Geist namens George, ein ehemaliger Vaudevilledarsteller, heimgesucht wird.

Kontakt

718 North Grand Boulevard
St. Louis, Missouri 63103
www.stlsymphony.org

Midland Theatre in Kansas City
Das Midland Theatre in der Stadt Kansas City wurde von 1926 bis zum Jahr 1927 erbaut und war zunächst unter dem Namen Loew's Midland bekannt. Der Stil des Midland Theatre setzt sich aus französischen und italienischen Stilelementen der Renaissance zusammen. Das Innere des Midland Theatres beeindruckt mit seiner prunkvollen Ausstattung. Heutzutage bezeichnet sich das im Jahr 2008 frisch renovierte Midland Theatre selbst als " live entertainment nightclub".

Kontakt

1228 Main Street
Kansas City, Missouri 64105
www.midlandkc.com

Fox Theatre in St. Louis
Das Fox Theatre in der Stadt St. Louis wurde im Jahr 1929 eröffnet und ist auch als "The Fabulous Fox" bekannt. Zunächst diente es als Kino aber auch für andere Bühnenveranstaltungen. Bei seiner Eröffnung im Jahr 1929 war es mit über 5.000 Sitzen das zweitgrößte Kino der USA. Heutzutage bietet das Fox Theatre insgesamt 4512 Plätze und es werden musikalische Darbietungen sowie Theaterproduktionen angeboten.

Kontakt

527 N. Grand Blvd
St. Louis, Missouri, 63103
www.fabulousfox.com

Lyric Theatre in Kansas City
Das Lyric Theatre in der Stadt Kansas City wurde im Jahr 1926 erbaut und fasste bis  zu 3.000 Besucher. Der Stil des Lyric Theatre soll den Tempel der Vesta im antiken Rom imitieren. Während des 2. Weltkrieges war das Lyric Theatre ein Blutspendezentrum des amerikanischen Roten Kreuzes. In der Folgezeit war das Lyric Theatre der Sitz der Lyric Opera of Kansas City der Kansas City Symphony und des Kansas City Ballet. Diese zogen jedoch im Jahr 2011 in das modernere Kauffman Performing Arts Center.

Kontakt

214 West 11th Street
Kansas City, Missouri 64105
www.fabulousfox.com

Kauffman Center for the Performing Arts in Kansas City
Das Kauffman Center for the Performing Arts in der Stadt Kansas City ist ein Zentrum der darstellenden Künste und wurde im Herbst 2011 fertiggestellt. Es ist die Spielstätte für die Lyric Opera of Kansas City, die Kansas City Symphony und das Kansas City Ballet. Das Kauffman Center for the Performing Arts umfasst eine Gesamtfläche von 53.000 m² und bietet zwei Bühnen die jeweils mit 1.600 bzw. 1.000 Plätzen ausgestattet sind.

Kontakt

1601 Broadway
Kansas City, Missouri 64108
www.kauffmancenter.org

Missouri Theater and Missouri Theater Building in St. Joseph
Das Missouri Theater and Missouri Theater Building wurde im Jahr 1927 in der Stadt St. Joseph als Kino eröffnet. Das Missouri Theater and Missouri Theater Building ist im Art Deco Stil errichtet und weist an seine äußeren Fassade maurische Verzierungen auf, die aus der assyrischen und persischen Architektur stammen. Seit dem Jahr 1970 ist der Verwendungszweck die Aufführung von Theaterstücken.

Kontakt

126 South 8th Street
St. Joseph, Missouri 64501

Missouri Theatre Center for the Arts in Columbia

Das Missouri Theatre Center for the Arts wurde im Jahr 1928 in der Stadt Columbia eröffnet. Zunächst diente es für Vaudeville-Shows und später als Kino. Das Missouri Theatre Center for the Arts ist dem Palais Garnier in Paris nachempfunden. So verwundert es nicht, dass das Innere opulent im Barock und Rococo-Stil verziert ist. Das Missouri Theatre Center for the Arts ist die Spielstätte des Missouri Symphony Orchestra.

Kontakt

203 S. Ninth St.
Columbia, Missouri 65201
www.motheatre.org

Peabody Opera House in St. Louis
Das Peabody Opera House in der Stadt St. Louis wurde im Jahr 1934 eröffnet. In der Vergangenheit traten hier bereits Größen wie Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis Jr. und Johnny Carson auf. Nach einer Renovierung im Jahr 2009 erstrahlt das Gebäude, welches in einer Mischung aus Beaux Arts und Art Deco errichtet wurde, in neuem Glanz.

Kontakt

1400 Market Street
St. Louis, Missouri, 63103
www.peabodyoperahouse.com/

Museen und Ausstellungen

City Museum in Saint Louis
Das im Jahr 1997 eröffnete City Museum in der Stadt Saint Louis befindet sich im ehemaligen International Shoe building. Die Sammlung des Museums besteht zumeist aus architektonischen und industriellen Exponaten. Das Museum beschreibt sich selbst als "eine Mischung aus Kinderspielplatz, Gruselkabinett, surrealistischer Pavillon und architektonisches Wunder". Wer rausfinden möchte ob dies zutrifft sollte das Museum besuchen und es testen, denn die Exponate können angefasst und sogar bestiegen werden. Jährlich besuchen bis zu 700.000 Gäste das Museum.

Kontakt

701 North 15th Street
Saint Louis, Missouri 63103
www.citymuseum.org

Nelson-Atkins Museum of Art in Kansas City

Das Nelson-Atkins Museum of Art in der Stadt Kansas City von 1930 bis 1933 im Beaux-Arts-Stil erbaut. Im Jahr 1993 wurde das Museum um den neueren Bloch-Bau erweitert, welcher bereits aufgrund seiner Architektur sehenswert ist. Sehr entspannend ist auch die große Rasenfläche vor dem Museum die mit Kunstinstallationen wie riesigen Federbällen beeindruckt. Die Sammlung des Museum umfasst Malereien amerikanischer und europäischer Künstler wie Caravaggio, Rembrandt, Peter Paul Rubens, Claude Monet, Vincent van Gogh, Karl Hofer, Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner, Thomas Hart Benton und George Bellows. Weiterhin ist das Museum für seine große Sammlung asiatischer Kunst sowie seine Fotografiesammlung bekannt.

Kontakt

4525 Oak Street
Kansas City, Missouri 64111
www.nelson-atkins.org

Truman Presidential Museum & Library in Kansas City
Das Truman Presidential Museum & Library in der Stadt Kansas City wurde im Jahr 1957 eröffnet und dient er Erhaltung von Büchern und anderen historischen Dokumenten und Materialien des 33. Präsidenten, Harry S. Truman. Im Museum befindet sich ein Büro Trumans, welches dieser selbst 5-6 mal pro Woche nutzte. Das Truman Presidential Museum & Library war auch der Ort an dem Kofi Annan seine letzte Rede als Generalsekretär der Vereinten Nationen hielt.

Kontakt

500 W US Highway 24
Independence, Missouri 64050
www.trumanlibrary.org

Old Courthouse & Museum in St. Louis

Das alte Gerichtsgebäude in der Stadt St. Louis wurde von 1816 bis zum Jahr 1864 erbaut und diente bis zum Jahr 1930 als Gerichtsgebäude. Das Gebäude wurde im sogenannten Federal Style errichtet. Heutzutage wird das Gebäude als Museum genutzt und ist Teil des Jefferson National Expansion Memorials. Das Museum bildet mit seinen Ausstellungen die Geschichte Missouris und besonders die Geschichte der Stadt St. Louis ab. Beginnend mit der französischen Epoche bis zur heutigen Zeit.

Kontakt

11 North 4th Street
Saint Louis, Missouri 63102
www.nps.gov/jeff/planyourvisit/och.htm

Missouri History Museum in St. Louis

Das Missouri History Museum in der Stadt St. Louis ist im 1913 errichteten Jefferson Memorial Building untergebracht und die Gründung der Museumsgesellschaft fand bereits im Jahr 1866 statt. Im Jahr 2000 wurde das Museum um das Emmerson Center erweitert. Die Ausstellung des Museums berücksichtigt Exponate von nationaler, bundesstaatlicher und städtischer Relevanz. Ein großer Teil der Ausstellung ist der Lewis and Clark Expedition gewidmet. Und das Beste: der Eintritt ist kostenlos.

Kontakt

5700 Lindell Boulevard
Saint Louis, Missouri 63112
www.mohistory.org

St Louis Art Museum

Das St Louis Art Museum wurde bereits im Jahr 1879 gegründet und ist heutzutage auch schlicht als SLAM bekannt. Seit dem Jahr 1904 ist das Museum im Forest Park zu finden, dem ehemaligen Gelände der Weltausstellung. Die riesige Kunstsammlung des Museums umfasst mehr als 30.000 Exponate. Dabei stammen die Exponate aus nahezu allen Teilen und Zeiten der Welt. Dennoch, der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf deutscher Malerei des 20. Jahrhunderts. Und das Beste: der Eintritt ist kostenlos. Dies führt u.a. dazu, dass das Museum jährlich von mehr als 500.000 Gästen besucht wird.

Kontakt

1 Fine Arts Drive, Forest Park
Saint Louis, Missouri 63110
www.slam.org

Museum of Westward Expansion in St. Louis

Das Museum of Westward Expansion in der Stadt St. Louis befindet sich unter dem Gateway Arch. Das Museum widmet sich der Geschichte der Westexpansion der Siedler bzw. der USA. Die Sammlung setzt sich aus diversen Exponaten zusammen, welche zeitlich mit der Lewis and Clark Expedition beginnen.

Kontakt

119 N Leonor K Sullivan Blvd
St Louis, Missouri 63102
www.nps.gov/museum-of-westward-expansion.htm

Kemper Museum of Contemporary Art in Kansas City
Das Kemper Museum of Contemporary Art in der Stadt Kansas City wurde im Jahr 1994 eröffnet und ist bereits aufgrund seiner Architektur sehenswert. Die Sammlung des Museums ist der modernen Kunst gewidmet und umfasst Werke von Künstlern wie Dale Chihuly, Arthur Dove, Andrew Wyeth, Georgia O'Keeffe, Robert Mapplethorpe und Jim Hodges. Das Café des Museums ist ebenfalls sehr zu empfehlen.

Kontakt

4420 Warwick Blvd.
Kansas City, Missouri 64111
www.kemperart.org

Contemporary Art Museum St Louis
Das Contemporary Art Museum in der Stadt St. Louis ist eines der führenden Museen für moderne Kunst und wurde 1980 eröffnet. Das Museum stellt selbst keine Bemühungen hinsichtlich einer eigenen Sammlung an, sondern spezialisiert sich auf die Förderung von Künstlern. Somit finden hier wechselnde Ausstellungen statt. Welche Ausstellung momentan zu ist bzw. bald zu sehen sein wird erfahren Sie auf der Homepage des Museums.

Kontakt

3750 Washington Blvd
St. Louis, Missouri 63108
www.camstl.org

Missouri State Museum in Jefferson City
Missouri State Museum in der Stadt Jefferson City befindet sich im Erdgeschoss des State Capitols von Missouri und stellt die Geschichte des Bundesstaates dar. Dabei zeigt das Museum sowohl die kulturelle, politische und die Naturgeschichte des Bundesstaates. Dementsprechend weit gefächert ist die Sammlung bzw. die Exponate des Museums.

Kontakt

201 W. Capitol
Jefferson City, Missouri 65101
www.mostateparks.com/missouri-state-museum

Monumente, Wahrzeichen und Gedenkstätten

Jefferson National Expansion Memorial in St. Louis
Das Jefferson National Expansion Memorial ist das Wahrzeichen von Saint Louis. Mit diesem Gedenkkomplex wird an den Louisiana Purchase und die Besiedlung des amerikanischen Westens erinnert. Das prominenteste Denkmal des Komplexes ist sicherlich der Gateway Arch.

Wilson's Creek National Battlefield bei Republic

Das Wilson's Creek National Battlefield bei der Stadt Republic im Südwesten von Missouri erinnert an die Schlacht vom 10.08.1861, die die erste größere Schlacht des Amerikanischen Bürgerkrieges westlich des Mississippis darstellte. Die Gedenkstätte kann eigenständig durchwandert werden oder mit dem Auto auf einem dafür angelegten Rundkurs umrundet werden.

Kontakt

6424 W. Farm Road 182
Republic, Missouri 65738
www.nps.gov/wicr/index.htm

George Washington Carver National Monument
Das George Washington Carver National Monument bei der Stadt Diamond im Südwesten von Missouri ist ein Denkmal zur Erinnerung an George Washington Carver, der als sich als Botaniker einen Ruf erwarb. Das Denkmal wurde im Jahr 1943 und war das erste für einen Afro-Amerikaner. Der Gedenkkomplex umschließt das Jugendhaus von George Washington Carver sowie den Familienfriedhof. Die Gedenkstätte umfasst eine Gesamtfläche von ca. 850.000 m².

Kontakt

5646 Carver Road
Diamond, Missouri 64840
www.nps.gov/gwca/index.htm

Liberty Memorial in Kansas City

Das Liberty Memorial in der Stadt Kansas City wurde von 1924 bis 1926 erbaut und dient der Erinnerung an die gefallenen Soldaten des Ersten Weltkrieges. Weithin sichtbar ist der Memorial Tower. In der Gedenkstätte findet sich auch das National World War I Museum.

Kontakt

100 W. 26th Street
Kansas City, Missouri 64108
www.theworldwar.org

Madonna of the Trail
Bei dem Denkmal Madonna of the Trail handelt es sich eigentlich um Reihe von Denkmälern, um genau zu sein um 12 Denkmäler. Diese sind entlang der ehemaligen National Old Trails Road, besser bekannt als Ocean-to-Ocean Highway, aufgestellt. Somit erstrecken sich die Denkmäler von Maryland bis Kalifornien. Entworfen wurden die Skulpturen von August Leimbach und sie zwischen 1928 und 1929 aufgestellt. Die Skulpturen zeigen eine Frau in der "Tracht" der Pioniere. Auf dem linken Arm hält sie ein Baby während ein anderes Kind an ihrer rechten Seite steht. Der rechte Arm umklammert den Lauf eines Gewehres. Die Statuen sind 3 m hoch, wiegen 5 Tonnen und wurden aus Granit gefertigt. Die Skulpturen dienen der Erinnerung an die Taten und Opfer die Frauen während der westlichen Expansion der USA erbrachten. Die Statue in Missouri befindet sich in der Stadt Lexington. Die Statuen befinden sich in den Bundesstaaten:

Besondere Kirchen, Moscheen und Klöster

Cathedral Basilica of Saint Louis
Die Cathedral Basilica of Saint Louis, auch bekannt als Saint Louis Cathedral oder New Cathedral, wurde von 1907 bis 1914 errichtet. Die Kathedrale ist im Stil der Neobyzantinischen Architektur errichtet. Im Jahr 1997 erhob Papst Johannes Paul II. die Kathedrale in den Rang einer Basilika erhoben. Das Innere der Kathedrale beeindruckt vor allem mit den installierten Mosaiken die aus insgesamt 41,5 Millionen bestehen. Begonnen wurde mit den Mosaiken im Jahr 1912 und erst im Jahr 1988 fertiggestellt.

Kontakt

4431 Lindell Boulevard
Saint Louis, Missouri 63108

Christ Church Cathedral in St. Louis
Die Christchurch Cathedral in der Stadt St. Louis wurde von 1859 bis zum Jahr 1867 erbaut. Die Kathedrale ist im Stil der Neugotik gehalten und besteht zum Großteil aus Sandstein aus Illinois. Besonders sehenswert ist der Kirchturm der in der Höhe sehr verspielt wirkt.

Kontakt

1210 Locust Street
St Louis, Missouri 63103

Basilica of St. Louis, King of France

Die Basilica of St. Louis, King of France, auch bekannt als Cathedral of Saint Louis oder Old Cathedral, wurde von 1831 bis zum Jahr 1834 erbaut. Damit war sie die erste Kathedrale westlich des Mississippi. Der Stil der Kathedrale lässt sich als neoklassizistisch beschreiben. Die Kathedrale befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Gateway Arch. Im Inneren beeindruckt die Kirche besonders durch ihren Marmoraltar sowie das Bild "Saint Louis venerating the Crown of Thorns". Dieses wurde von Ludwig XVIII. gestiftet.

Kontakt

209 Walnut Street
St Louis, Missouri 63102

Abou Ben Adhem Shrine Mosque in Springfield
Die Abou Ben Adhem Shrine Mosque in der Stadt Springfield, auch als The Shrine Mosque oder The Shrine bekannt, wurde im Jahr 1923 erbaut. Die Moschee ist im arabischen Stil gehalten bietet bis zu 4.000 Gläubigen Platz. Im Hauptraum finden auch Konzerte statt.

Kontakt

601 East Saint Louis Street
Springfield, Missouri 65801

Cathedral of Saint Joseph in Jefferson City

Die Cathedral of Saint Joseph in der Stadt Jefferson City wurde von 1967 bis 1968 erbaut. Die Gesamtfläche des Komplexes umfasst ca. 100.000 m² und es befindet sich hier ebenfalls ein Kloster. Der Stil der Kirche ist recht modern, aber dennoch sehr sehenswert.

Kontakt

2305 West Main Street
Jefferson City, Missouri 65109

Große Feste und Veranstaltungen

Missouri State Fair in Sedalia
Der Missouri State Fair in der Stadt Sedina ist ein seit dem Jahr 1901 jährlich stattfindendes Volksfest. Der Missouri State Fair dauert 11 Tage und bietet den Besuchern Konzerte, Ausstellungen, Tierschauen sowie allerlei Verkaufsstände. Heutzutage besuchen über 300.000 Gäste den Missouri State Fair.

Kontakt

www.mostatefair.com

Kansas City Irish Fest
Das Kansas City Irish Fest widmen sich dem Andenken der Iren. Beim Kansas City Irish Fest dreht sich alles im die Kultur, Musik und die Geschichte der Grünen Insel und der Iren und ihrer Nachfahren in Kansas City. Jährlich besuchen mehr als 100.000 Gäste das Kansas City Irish Fest.

Kontakt

www.kcirishfest.com

Universitäten, wissenschaftliche Einrichtungen

University of Missouri
Die University of Missouri, auch schlicht als Mizzou bekannt, ist die wichtigste staatliche Universität in Missouri. Insgesamt studieren an der University of Missouri ca. 65.000 Studenten. Der Hauptcampus befindet sich Columbia und allein hier studieren ca. 33. 000 Studenten. Weitere Standorte befinden sich in Kansas City (15.000 Studenten) und St. Louis (16.800 Studenten). Die University of Missouri ist Mitglied in der Association of American Universities, einem Verbund forschungsintensiver nordamerikanischer Universitäten. Besonderes Renommee erwarb sich die Universität in den Gebieten Biotechnologie, Journalismus, Jura, Landwirtschaft und Tiermedizin. Der Campus in Columbia wurde bereits 1839 gegründet und zählt damit zu den ältesten Universitäten in Missouri. Der Campus in Columbia ist wohl auch der schönste im University of Missouri System und durchaus einen Ausflug wert.

Kontakt

www.missouri.edu

Missouri State University in Springfield
Die staatliche Missouri State University in der Stadt Springfield wurde im Jahr 1905 gegründet. Mit einer Studentenzahl von ca. 19.000 Studenten ist sie die zeitgrößte Universität in Missouri. Wer den Campus der Missouri State University besuchen möchte sollte sich bewusst sein, dass seit dem Jahr 2010 auf dem gesamten Campus, mit Ausnahme von ausgewiesenen Raucherzonen, ein Rauchverbot gilt.

Kontakt

www.missouristate.edu

Lindenwood University
Die private Lindenwood University in der Stadt Saint Charles wurde bereits im Jahr 1827 gegründet und ist damit die zweitälteste höhere Bildungseinrichtung westlich des Mississippis. Die Universität ist bei Studenten sehr beliebt und so verwundert es nicht, dass sein den 1990-er Jahren die Lindenwood University die am schnellsten wachsende Universität des mittleren Westens ist. Momentan studieren hier ca. 17.000 Studenten.

Kontakt

www.lindenwood.edu

Saint Louis University in St. Louis
Die private Saint Louis University in der Stadt St. Louis wurde bereits im Jahr 1818 gegründet und gilt als jesuitische Hochschule. Momentan studieren hier ca. 12.000 Studenten und damit ist die Saint Louis University die viertgrößte Jesuitenhochschule der USA sowie die älteste Universität in Missouri. Der Campus der Universität beeindruckt besonders mit Bauwerken wie der DuBourg Hall und dem Glockenturm.

Kontakt

www.slu.edu

Zoos, Parks und Vergnügungsparks

Saint Louis Zoo
Der Saint Louis Zoo wurde im Jahr 1904 eröffnet und steht im Zusammenhang mit der Weltausstellung in St. Louis im Jahr 1904. Deswegen befindet er sich auch im Forest Park. Heutzutage beheimatet der Zoo ca. 23.000 Tiere aus über 800 Arten. Im Zoo finden Besucher Tiere wie Nashörner, Nilpferde, Elefanten, Bären, Affen und viele mehr. Diese verteilen sich auf insgesamt 360.000 m² und sind in thematischen Gehegen angeordnet. So finden sich im Zoo die Themenbereiche Lakeside Crossing, River's Edge exhibits, Children's Zoo, The Wild exhibits, Historic Hill exhibits, Red Rocks exhibits. Und das Beste ist: Der Eintritt ist kostenlos.

Kontakt

One Government Drive
St. Louis, Missouri 63110
www.stlzoo.org

Forest Park in St. Louis
Der Forest Park in der Stadt St. Louis ist ein ca. 5,23 km² großer öffentlicher Park im Westen der Stadt. Eröffnet wurde der Park bereits im Jahr 1876 und im Jahr 1904 fand hier die Weltausstellung sowie die Olympischen Sommerspiele statt. Im Forest Park befinden sich der St. Louis Zoo, das Saint Louis Art Museum, das Missouri History Museum und das St. Louis Science Center. Jährlich strömen über 12 Millionen Besucher in den Park um hier Entspannung zu finden.

Missouri Botanical Garden in St. Louis
Der Botanische Garten der Stadt St. Louis wurde bereits 1859 gegründet und ist damit einer der ältesten Botanischen Gärten in den USA. Er umfasst eine riesige Fläche von 320.000 m². Der Botanische Garten ist aber mehr als nur eine Touristenattraktion. Hier wird auch noch Forschung betrieben. Der Missouri Botanical Garden bietet nicht nur heimische Pflanzen, sondern Pflanzen aus der ganzen Welt. Im Sommer finden im Botanischen Garten regelmäßig Feste statt deren Besuch sich lohnen sollte.

Kontakt

4344 Shaw Blvd.
St. Louis, Missouri 63110
www.mobot.org

Worlds of Fun in Kansas City
Der Vergnügungspark Worlds of Fun in der Stadt Kansas City wurde im Jahr 1973 eröffnet. Zu dem Vergnügungspark Worlds of Fun gehört auch der Wasserpark Oceans of Fun der sich aber an seperater Stelle befindet. Worlds of Fun bietet neben vielen anderen Attraktionen 7 Achterbahnen und 3 Wasserbahnen. Darunter sind auch 2 Holzachterbahnen, die Timber Wolf von 1989 und der Prowler von 2009. Wer den Park für mehrere Tage besuchen möchte wird erfreut sein zu hören, dass es einen parkeigenen Campingplatz gibt.

Kontakt

4545 Worlds of Fun Avenue
Kansas City, Missouri 64161
www.worldsoffun.com

Six Flags St. Louis
Der Vergnügungspark Six Flags St. Louis wurde im Jahr 1971 eröffnet und umfasst eine Gesamtfläche von ca. 530.000 m². Auf dieser Fläche finden sich neben vielen anderen Attraktionen auch 8 Achterbahnen und 3 Wasserbahnen. Der Park ist in Themenbereiche gegliedert und es finden sich die Themenbereiche Illinois, USA, England, Spain, France und Missouri.

Kontakt

4900 6 Flags Rd
Pacific, Missouri 63069
www.sixflags.com/stLouis/index.aspx

Kansas City Zoological Park
Der Kansas City Zoological Park wurde im Jahr 1909 gegründet und ist damit der zweitälteste Zoo in Missouri. Der Zoo umfasst heutzutage eine Fläche von ca. 820.000 km². Momentan leben hier über 1.300 Tiere. Besonders bekannt ist der Zoo für seine Afrikaausstellung die allein 384.000 m² des Zoos ausmachen. Die Affenexpertin Jane Goodall beschrieb den  Kansas City Zoological Park sogar als den Zoo mit der besten Schimpansenausstellung in den USA. Weitere Highlights des Zoos sind Eisbären, Nilpferde, Nashörner, Elefanten, Löwen, Kängurus und viele mehr.

Kontakt

6800 Zoo Drive
Kansas City, Missouri 64132
www.kansascityzoo.org

Flüsse in Missouri

Mississippi
Der Mississippi - auch als der "Old Man River" bezeichnet" -  ist der größte Fluss der USA und sicherlich einer der bekanntesten Flüsse weltweit.
Der ca. 3.778 km lange Fluss entspringt im Lake Itasca im Norden von Minnesota und mündet rund 160 Kilometer südlich der Stadt New Orleans (Louisiana) in den Golf von Mexiko.
Der Mississippi durchließt auf seinem Weg von der Quelle bis zur Mündung - von Norden nach Süden - die folgenden zehn US-Bundesstaaten: Minnesota, Wisconsin, Iowa, Illinois, Missouri, Kentucky, Arkansas, Tennessee, Mississippi und Louisiana.
In der Nähe der Stadt St. Louis, im Bundesstaat Missouri, vereinigt er sich mit dem Missouri sowie dem Meramec und bei Cairo, im Bundesstaat Illinois, mit dem Ohio. Zusammen mit dem Missouri weist der Mississippi-Missouri  gar eine Länge von 6.051 km auf und damit gilt er als der viertlängste Fluss der Welt. Am Mississippi finden sich zahlreiche große und bekannte Städte wie z.B. Minneapolis, St. Paul, Davenport, St. Louis, Memphis, Baton Rouge und New Orleans. Der Mississippi entwässert, zusammen mit seinen Nebenflüssen ein riesiges Gebiet, das von den Rocky Mountains im Westen bis zu den Appalachen im Osten reicht und eine Fläche von sagenhaften 3.220.000 km² umfasst. Das Flussdelta bei New Orleans in den Golf von Mexiko bildet mit über 12.000 km² eines der größten Mündungsgebiete der Welt dar. Man schätzt, dass die Ausbildung des Flussdeltas in den letzten 5.000 Jahren durch die Ablagerung von Schwebestoffe die Küste des Bundesstaates Louisianas um bis zu 80 km vorgeschoben hat.
Kein Fluss ist sosehr mit der amerikanischen Geschichte verbunden wie der Mississippi. Der erste Europäer der den Fluss zu Gesicht bekam war Hernando de Soto im Jahr 1541. Später war der Fluss in der Hand der Franzosen, stellte jedoch nach dem siebenjährigen Krieg die Grenze zwischen dem spanischen und dem britischen Königreich dar. Die romantischste Zeit des Mississippi ist sicherlich die Ära der Dampfschifffahrt. Auf dem Fluss und an seinen Ufern spielen und spielten zahlreiche Romane, Episoden und Geschichten. Die bekannteste ist ohne Zweifel die Geschichte von "Tom Sawyer und Huckleberry Finn" von Mark Twain (1835-1910). Das bekannteste Stück aus dem amerikanischen Musical "Show Boat" aus dem Jahr 1927 ist die Arie „Ol’ Man River“. Der Mississippi war seit jeher ein Transportweg und das hat sich bis zum heutigen Tage nicht geändert, so zählen die Schubverbände die Waren auf dem Fluss transportieren zu den größten der Welt. Aber auch die Rolle des Mississippi als Ort der Erholung ist nicht zu unterschätzen. So finden sich am Ufer des Flusses 7 vom National Park Service verwaltete Stätten und die Erfindung des Wasserskis kommt ebenfalls aus der Mississippi Region.

Missouri River
Der Missouri River ist ein ca. 4.130 km langer Nebenfluss des Mississippi und fließt durch die Bundesstaaten Montana, North Dakota, South Dakota, Nebraska, Iowa, Kansas und Missouri. Damit ist der Missouri länger als der eigentliche Mississippi und könnte als längster Fluss der USA bezeichnet werden. Der Missouri entsteht durch den Zusammenfluss von Jefferson River und Madison River im Südwesten des Bundesstaates Montana.

White River

Der White River ist 1.162 km lang und durchfließt die Bundesstaaten Arkansas und Missouri. Er entspringt in den Boston Mountains im Nordwesten von Arkansas und fließt nach Missouri, wo er bei der Stadt Branson den Lake Taneycomo bildet, einen Stausee, der durch den Damm bei Powersite gehalten wird. Danach macht der Fluss eine Schleife zurück nach Arkansas, wo er im Südosten in den Mississippi mündet.

St. Francis River
Der 686 km lange St. Francis River fließt durch die Bundesstaaten Missouri und Arkansas. Er entspringt in einer Granitfelsregion im Südosten Missouris und fließt stetig in südliche Richtung durch die Ozarks und die St. Francoir Mountains in der Nähe des höchsten Punktes Missouris, des Taum Sauk vorbei. Teilweise bildet der St. Francis River auch die Grenze zwischen Missouri und Arkansas, bis er diese an Missouris niedrigstem Punkt nach Arkansas überschreitet, wo er schließlich in den Mississippi mündet. In Missouri durchfließt er den Mark Twain National Forrest, den Sam A. Baker State Park und die Städte Farmington, Greenville und Fisk. Seit 1967 werden auf ihm die Wildwasserwettkämpfe Missouris ausgetragen. Die Hauptdisziplinen dieses Wettbewerbs sind Wildwasserslalom und Wildwasserrennen.

Osage River
Der Osage River ist mit 444 km Länge einer der längsten Flüsse in Missouri. Er ist ein Nebenfluss des Missouri, der im Südwesten Missouris entspringt. Er fließt zuerst in östlicher Richtung, ändert dann allerdings seine Richtung nach Nordosten ändert. Hier mäandriert der Flusslauf stark und wurde teilweise in eine große Seenlandschaft umgewandelt. Die beiden Seen, die hierbei entstanden sind das Harry S. Truman Reservoir und der Lake of Ozarks. Diese beiden Stauseen sind ein beliebtes Ausflugsziel bei Touristen.

Gasconade River
Der Gasconade River ist 450 km lang und befindet sich in Zentralmissouri. er entspringt in den Ozarks südöstlich von Hartville und durchfließt sieben Counties in Missouri bis er bei der Stadt Gasconade in den Missouri mündet. Der Fluss fließt auch ein kurzes Stück durch den Mark Twain National Forrest. Beliebt ist der Fluss zum Kayak oder Kanu fahren. Außerdem gibt es Höhlen zu besichtigen und verschiedene Wildtiere am Ufer zu beobachten. Bei Anglern ist der Gasconade River besonders für seine großen Bestände an Forellen- und Schwarzbarschen bekannt.

Berge in Missouri

Ozarks
Die Ozarks beziehungsweise Ozark Mountains sind eine Hochlandregion, die nahezu die Hälfte des Bundesstaats Missouri abdeckt. Weitere Bundesstaaten, in denen Teile der Ozarks liegen sind Arkansas, Oklahoma und Kansas. Das Herz der Ozarks sind die Saint Francois Mountains. Die Ozarks bilden ein riesiges Hochplateau um diese herum. Mit 122.000 km² bilden die Ozarks bei weitem die größte Bergregion zwischen den Appalachen und den Rocky Mountains. Allerdings ist der höchste Punkt der Region nur 540 Meter über dem Meeresspiegel. Auch die Ouachita Mountains in Arkansas werden oft noch zu der Region gezählt.

Saint Francois Mountains
Die Saint Francois Mountains sind eine vulkanische Bergkette im Südosten Missouris. Es handelt sich um eine der ältesten Vulkanbergketten der USA. Die Saint Francois Mountains sind das Zentrum des sogenannten Lead-Gürtels, einer Bergbauregion in der Blei, Eisen, Baryt, Mangan, Silber, Cobalt und Nickel abgebaut werden. Die höchsten Berge der Bergkette sind der Taum Sauk Mountain, der bell Mountain, der Proffit Mountain, der Pilot Knob und der Hughes Mountain.

Taum Sauk Mountain
Der Taum Sauk Mountain, ein Teil der Saint Francis Mountains, ist mit nur 540 Metern der höchste Berg des US-Bundesstaats Missouri. Dort befindet sich auch der Taum Sauk Mountain State Park, und die höchsten Wasserfälle Missouris, die Mina Sauk Falls.

Seen und Stauseen in Missouri

Lake of the Ozarks
Der Lake of the Ozarks ist ein großer Stausee, der durch die Zusammenlegung des mäandrierenden Osage Rivers und dreier seiner Nebenflüsse entstand. Er hat eine serpentinenartige Form und seine Wasseroberfläche beträgt 223 km². Aufgrund seiner Form ist er auch als Magic Dragon bekannt. Während seiner Bauphase von 1912 bis zu seiner Fertigstellung 1931 war er den größte künstliche See in den USA und einer der größten weltweit. Der größte Teil des Sees und der Uferlinie ist in Privathänden und die Gegend ist vor allem für ihre vielen Golfplätze bekannt.

Big Lake
Der Big Lake ist mit 2,6 km² Fläche der größte Altwassersee Missouris und somit auch der größte natürliche See des Bundesstaats. Er ist ein toter Flussarm des Missouris in der Nähe der Stadt Big Lake. Am Nordufer des Sees befindet sich der 1932 gegründete Big Lake State Park, der auch das größte Marschland in Missouri einschließt. Der See ist bekannt dafür, sehr flach zu seinen. Im Durchschnitt beträgt seine Tiefe ca. 1,5 Meter. Nur an einer Stelle ist er bis zu neun Meter tief. Es wird gesagt, dass man wenn man nur vorsichtig sei, einmal durch den See gehen könne.

Bull shoals lake
Der Bull Shoals Lake in den Ozark Mountains ist ein Stausee mit zahlreichen armartigen Ausbuchtungen, die ihn zu einem Paradies für Freizeitaktivitäten wie Bootfahren, Wassersport, Schwimmen und Angeln machen. Er wird durch den Bull Shoals Damm, einen der größten Dämme in den USA, vom Wite River abgetrennt. Fertiggestellt wurde der Bau des Damms 1951. Oberhalb und unterhalb des Dammes erstreckt sich der Bull Shoals White River State Park.

Truman Reservoir
Das Truman Reservoir, auch bekannt als Truman Lake, ist mit einer Fläche von 225 km² der größte Stausee Missouris. Er liegt ebenso wie der Lake of the Ozarks am Osage River. Der Bau des Damms begann 1964 mit dem Namen Kaysinger Bluff Dam and Reservoir und 1970 wurde er in Harry S. Truman Dam and Reservoir umbenannt.

Nationalparks

Im Bundesstaat Missouri gibt es keine Nationalparks. Dafür findet man hier aber 50 State Parks. Alle Nationalparks der USA finden sie bei Goruma hier >>>.

Weitere Naturschönheiten

Cuivre River State Park nahe St. Louis
Der Cuivre River State Park bei der Stadt St. Louis wurde im Jahr 1949 gegründet und umfasst heutzutage eine Fläche von ca. 26 km². Im Park befinden sich zwei Naturschutzgebiete, die Big Sugar Creek Wild Area und die North Woods Wild Area. Im Park befinden sich weiterhin zahlreiche Wanderwege deren Länge von 1,6 bis zu 11 km variiert.

Kontakt

www.mostateparks.com/park/cuivre-river-state-park

Elephant Rocks State Park
Der Elephant Rocks State Park wurde im Jahr 1967 gegründet und umfasst eine Fläche von 1 km². Der Name des Parks kommt von der Gesteinsformation, welche an eine Gruppe Elefanten erinnert, und zwar eine Gruppe pinke Zirkuselefanten. Der State Park befindet sich im Südosten von Missouri bei der Stadt Farmington. Es steht ein Wanderweg zur Verfügung der auch für Gehbehinderte geeignet ist.

Kontakt

www.mostateparks.com/elephant-rocks-state-park

Grand Gulf State Park
Der Grand Gulf State Park wurde im Jahr 1984 gegründet und umfasst eine Fläche von nur ca. 134.00 m². Bei diesem State Park im äußersten Süden von Missouri handelt es sich im Prinzip um eine Schlucht mit teilweise erhaltenem Höhlensystem. Früher floss durch dieses Kalk- und Dolomitgestein ein unterirdischer Fluss. Beim Einbruch dieser Höhle bildete sich die heutige Schlucht, die eine Tiefe von 40 m erreicht.

Kontakt

www.mostateparks.com/park/grand-gulf-state-park

Ha Ha Tonka State Park
Der Ha Ha Tonka State Park in der Nähe von Camdenton am Rande des Lake of the Ozarks wurde im Jahr 1978 gegründet und umfasst eine Fläche von ca. 15 km². Im Park finden sich mehrere Höhlen und man kann von einer Art Hochplateau den See überblicken. Aber das Highlight des Parks ist das "Schloss". Dabei handelt es sich um die Ruinen einen alten Steinhauses welches im Jahr 1942 den Flammen zum Opfer fiel.

Kontakt

www.mostateparks.com/park/ha-ha-tonka-state-park

Jones-Confluence Point State Park
Der Jones-Confluence Point State Park ca. 13 km vom Stadtzentrum von St. Louis gelegen wurde im Jahr 2001 gegründet und umfasst eine Fläche von 5 km². Dabei umfasst er das Gebiet an dem die größten Flüsse der USA, der Missouri und der Mississippi, ineinanderfließen. Der Ort ist aber auch geschichtsträchtig. So startete hier die Lewis und Clark Expedition und es gibt ein Denkmal zur großen Flut von 1993. Im Herbst und im Frühjahr bietet sich der Park weiterhin an um Zugvögel zu beobachten.

Kontakt

www.mostateparks.com/confluence-point-state-park

Johnson's Shut-Ins State Park
Der Johnson's Shut-Ins State Park im Südosten von Missouri wurde im Jahr 1955 gegründet und umfasst eine Fläche von ca. 35 km² womit er den zweitgrößten der State Parks in Missouri darstellt. Durch den Park fließt der East Fork Black River und bildet dabei enge Einschnitte im Fels. In diesen Kanälen kann man sich dem Badespaß hingeben und diese Kanäle als natürliche Wasserrutsche nutzen.

Kontakt

www.mostateparks.com/johnsons-shut-ins-state-park

Lake of the Ozarks State Park
Der im Jahr 1946 gegründete Lake of the Ozarks State Park ist mit einer Fläche von ca. 71 km² der größte aller State Parks im Bundesstaat Missouri. Der Park der den Lake of the Ozarks umfasst bildet dabei eine Küstenlinie von ca. 137 km. Neben dem Schwimmen im See gehört das Wandern hier zur Hauptbeschäftigung. So stehen insgesamt 12 Wanderwege unterschiedlicher Länge zur Verfügung.

Kontakt

www.mostateparks.com/park/lake-ozarks-state-park

Meramec State Park
Im Meramec State Park in der Nähe von Sullivan befinden sich insgesamt 40 Höhlen von denen sich besonders die Fisher Cave mit einem enormen Stalaktit auszeichnet. Oberirdisch hat dieser State Park ebenfalls einiges zu bieten. So laden dichte Wälder, die ab und an von Lichtungen durchbrochen werden zum Wandern ein. Der Park wurde bereits im Jahr 1927 gegründet und umfasst eine Fläche von ca. 28 km².

Kontakt

www.mostateparks.com/park/meramec-state-park

Marvel Cave
Die Marvel Cave in der Nähe der Stadt Branson ist eine ausgedehnte Tropfsteinhöhle, die mehrere "Räume" umfasst. Der beeindruckenste ist sicherlich The Cathedral Room mit einer Höhe von 62 m. The Cathedral Room wird dabei bis zu 70 m breit und 125 m lang. In den Höhlen werden Touren angeboten. Eine findet mit beleuchteten Höhlen statt, die Andere hingegen nutz Laternen um die Höhlen auszuleuchten.

>>> Zum Seitenanfang

Fügen Sie Goruma zu ihren Favoriten hinzu:

Goruma bei Facebook hinzufügen Goruma bei Mr. Wong hinzufügen Goruma bei Linkarena hinzufügen Goruma bei Kledy.de hinzufügen Goruma bei Del.icio.us hinzufügen Goruma bei StumbleUpon hinzufügen Goruma bei Digg hinzufügen Goruma bei Google hinzufügen






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht