Länder der Erde » Amerika » USA » Sehenswürdigkeiten » USA-Bundesstaaten » Sehenswürdigkeiten USA-Bundesstaaten: Mississippi

Weltmeere

Karibisches Meer

      Weltmeere

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Wissensquiz

Quiz mit Fragen zu Amerika

      Wissensquiz

Astronomie

Wissen

Ungiftige Schlangen

      Wissen

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Geografie

Amerika - Bolivien

Informieren Sie sich detailliert über Bolivien

      Amerika - Bolivien

Astronomie

Das Sonnensystem

      Astronomie

Sehenswürdigkeiten

Inhaltsverzeichnis

Kurzinfos über Mississippi

Der Bundesstaat Mississippi liegt am Unterlauf des gleichnamigen Flusses im Süden der USA. Sein Name leitet sich von dem indianischen Wort für "Großes Wasser" oder "Vater der Gewässer" ab.
Am 10. Dezember 1817 wurde Mississippi als 20. Bundesstaat in die Union aufgenommen. 
Der Bundesstaat Mississippi umfasst eine Fläche von 125.434 km² - bei rund 3 Mio. Einwohnern.
Die Hauptstadt des Bundesstaates ist Jackson mit ca. 175.000 Einwohnern. Mississippi grenzt im Westen an die Bundesstaaten Louisiana und Arkansas, im Norden an Tennessee und im Osten an Alabama. Der Süden des Bundesstaates wird durch den Golf von Mexiko begrenzt. Der Spitzname des Bundesstaates ist The Magnolia State und sein Motto lautet Virtute et armis (dt.: durch Tapferkeit und Waffen). Mississippi scheint aufgrund seiner "Ländlichkeit" einer der mystischsten Orte der USA zu sein. Weiterhin gehört der Bundesstaat zum sogenannten Bible Belt. Vor der europäischen Besiedlung lebten hier Indianer der Stämme Natchez, Caddo und Chickasaw. Leider hat der Bundesstaat keine große wirtschaftliche Kraft und seine Hauptwirtschaftszweige sind Baumwollanbau, Rinderzucht, Erdöl- und Erdgasförderung. Dennoch scheint der Bundesstaat Mississippi ein inspirierender Bundesstaat zu sein. So wurde hier Elvis Presley geboren und der Literaturnobelpreisträger William Faulkner lebte hier genauso wie John Grisham. Aber auch weitere Musikgrößen wie die Blueslegenden B.B. King, Robert Johnson und Muddy Waters stammen aus Mississippi. Neuere Musik ist durch Britney Spears vertreten.
Im Jahr 1964 wurde der Staat zum Ort eines grausamen Verbrechens, das auf einer damals weit verbreiteten rassistischen Grundlage beruhte: Am 21. Juni wurden drei amerikanische Bürgerrechtler in Neshoba County durch Ku-Klux-Klan-Mitglieder unter Mitwirkung der örtlichen Polizeibehörden grausam ermordet. Der Mord wurde erst durch den Einsatz des FBI aufgeklärt und einer der Verantwortlichen wegen Verletzung der Bürgerrechte, und nicht wegen Mordes, verurteilt. Der Fall wurde von Alan Parker unter dem Titel "Mississippi Burning" im Jahr 1988 verfilmt.
Im Januar 2005 wurde der Fall jedoch durch engagierte Staatsanwälte neu aufgerollt und Mordanklage gegen einen der damaligen Mittäter erhoben. Der im Jahr 2005 inzwischen 79 Jahre alte E. R. Killen war seinerzeit freigesprochen worden. Ein Geschworenengericht befand Killen am 21. Juni 2005 des dreifachen Totschlages für schuldig. Killen wurde deswegen zu 60 Jahren Haft verurteilt. Am 29. August 2005 wurden große Teile des Landes an der Golfküste von dem Hurrikan "Katrina" getroffen und teilweise regelrecht verwüstet. Der Sturm kostete mehrere Tausend Menschen das Leben und führte in Teilen des Landes zu tagelangen chaotischen Zuständen. Besonders der Ort Biloxi mit ca. 50.000 Einwohnern ging durch die Weltpresse, da große Teile der Stadt völlig zerstört wurden und die Menschen tagelang auf Hilfe warten mussten.
Der Nordwesten von Mississippi liegt zudem in der sogenannten Tornado Alley. Dies ist ein besonders tornadoreiches Gebiet im Mittleren Westen der USA, in dem jährlich, vor allem im Frühjahr, über tausend größere und kleinere Tornados über das Land ziehen. Die US-Bundesstaaten Oklahoma, Arkansas und Missouri liegen vollständig innerhalb der Tornado Alley. Weiterhin zählen der nordöstliche Teil von Texas, der Norden von Louisiana, Mittel- und Süd-Illinois, der Südwesten von Indiana und Teile von Nebraska sowie kleinere Teile von Tennessee und Kentucky zur Tornado Alley.

Landkarte, USA, Mississippi

Verkehrsverbindungen

Aus Europa
Von Europa aus gibt es keine direkte Flugverbindung nach Mississippi. Fluggäste können jedoch beruhigt sein. So kann man beispielsweise Washington, Houston, Dallas oder Atlanta anfliegen und dort einen Anschlussflug bekommen. Dabei ist der Des Moines International Airport der mit Abstand am besten zu erreichende Flughafen. Ebenfalls kann man einen anderen Flughäfen anfliegen und dort in Bus oder Bahn umsteigen und so nach Mississippi gelangen. Am Besten eignet sich dafür wohl ein Flug nach Dallas, Houston oder Atlanta.

Zug
In bzw. durch den Bundesstaat Mississippi verkehren die Linien City of New Orleans und Crescent der Bahngesellschaft Amtrak.

City of New Orleans
Der Beginn der Route City of New Orleans ist in Chicago (Illinois) und der Endpunkt in New Orleans (Louisiana) und damit legt der City of New Orleans eine Strecke von ca. 1.503 km zurück für die er ungefähr 19 Stunden benötigt. Der City of New Orleans durchquert auf seiner Fahrt das musikalische Zentrum der USA. Über Memphis hinein in das Zentrum des Jazz in New Orleans. Der City of New Orleans verkehrt über die Bundesstaaten Illinois, Kentucky Tennessee, Mississippi und Louisiana Der City of New Orleans verkehrt täglich und hält an den folgenden Stationen in Mississippi:

  • Greenwood
  • Yazoo City
  • Jackson
  • Hazlehurst
  • Brookhaven
  • McComb

Crescent
Der Beginn der Route Crescent ist in New York City und der Endpunkt in New Orleans (Louisiana) und damit legt der Crescent eine Strecke von ca. 2.216 km zurück für die er ungefähr 30 Stunden benötigt. Der Crescent durchquert auf seiner Fahrt die Bundesstaaten New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland, Washington, D.C.VirginiaNorth Carolina, South Carolina, Georgia, Alabama, Mississippi und Louisiana und damit mehr als alle anderen Amtraklinien. Der Crescent verkehrt täglich und hält an den folgenden Stationen in Mississippi:

  • Meridian
  • Laurel
  • Hattiesburg
  • Picayune

Greyhound
Der Bundesstaat Mississippi lässt sich gut per Bus bereisen. Die Busgesellschaft Greyhound unterhält insgesamt 26 Busstationen in Mississippi und macht somit jede größere Stadt in Mississippi erreichbar.

Interstate
Der Bundesstaat Mississippi verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Interstate-Highways, welche den Bundesstaat mit anderen US-Bundesstaaten verbinden. In Mississippi befinden sich die folgenden Interstate-Highways:

  • Interstate 10
  • Interstate 20
  • Interstate 22
  • Interstate 55
  • Interstate 59
  • Interstate 69
  • Interstate 110
  • Interstate 220
  • Interstate 269

Flughäfen
Im Bundesstaat Mississippi befinden sich die folgenden bedeutenderen Flughäfen:

UNESCO-Welterbestätten

In Mississippi gibt es keine UNESCO-Welterbestätten. Aber alle Welterbestätten der USA finden Sie bei Goruma hier >>>.

Städte und größere Ortschaften

Jackson
Mit seinen ca. 175.000 Einwohnern ist Jackson die größte Stadt im Bundesstaat Mississippi und gleichzeitig auch die Hauptstadt des Bundesstaates. In der Metropolregion der Stadt leben sogar 540.000 Menschen. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1822 mit der Absicht eine zentral gelegene Hauptstadt zu errichten. Die Stadt liegt am Ufer des Pearl Rivers. Jackson zählt obwohl es im Allgemeinen sehr sicher ist zu den 30 gefährlichsten Städten der USA. In Jackson finden sich neben Theater und Museen auch zahlreiche historische Bauwerke die auf einen Besuch warten. Weiterhin ist die Stadt bekannt für ihre florierende Musikszene die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat.

Biloxi
Die Stadt Biloxi im Süden des Bundesstaates an der Küste des Golfs von Mexiko hat ca. 45.000 Einwohner. Die Stadt ist benannt nach dem Indianerstamm der Biloxi. Die Stadt ist bekannt als ein Zentrum der Tourismus- und Glücksspielindustrie sowie der Fischerei. Die Stadt wurde durch den Hurrikan Katrina besonders schwer getroffen, so wurden fast 90 % aller Gebäude durch eine 9 m hohe Flutwelle und die anschließende Überschwemmung zerstört. Vor dem Hurrikan war Biloxi die drittgrößte Stadt des Bundesstaates. Der Wiederaufbau geht voran ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Dennoch können Besucher die Strände der Stadt genießen und so vielleicht etwas zum Wiederaufbau der Stadt beitragen.

Gulfport
Die Stadt Gulfport ist mit ihren ca. 68.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Bundesstaat Mississippi und befindet sich im äußersten Süden von Mississippi an der Küste des Golfs von Mexiko. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1887 von William H. Hardy. Die Stadt sollte als ein Endpunkt einer geplanten Bahnlinie fungieren. Ein Großteil der Stadt wurde durch den Hurrikan Katrina im Jahr 2005 zerstört und seit dem Jahr 2006 läuft der Wiederaufbau der Stadt. Für Besucher hat die Stadt einiges zu bieten. So kommen die meisten sicherlich aufgrund der sehr schönen Sandstrände, aber auch der Wasserpark Marine Life Oceanarium dürfte viele Besucher anlocken. Das Highlight des Jahres ist der Mississippi Deep-Sea Fishing Rodeo.

Hattiesburg
Hattiesburg im Süden von Mississippi hat ca. 50.000 Einwohnern und gilt als ein attraktiver Wohnort im Süden von Mississippi. Dies ist vor allem aufgrund der guten Jobmöglichkeiten der Fall. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1882 und entwickelte sich aufgrund der Holz- und Eisenbahnindustrie sehr schnell und bekam so den Beinamen "The Hub City". Nahe der Stadt findet sich das Camp Shelby, das größte Ausbildungslager für die Nationalgarde östlich des Mississippi. Weiterhin ist die Stadt als Wissenschaftsstandort bekannt, findet sich doch hier die University of Southern Mississippi.

Natchez
Die Stadt Natchez hat ca. 18.000 Einwohner und befindet sich im Südwesten des Bundesstaates am Mississippi. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1716 und ist damit die älteste Stadt in Mississippi. Vor dem Bürgerkrieg war Natchez das wirtschaftliche und politische Zentrum von Mississippi. Dies lässt sich auch heute noch an den vielen Antebellum Houses erkennen die den ehemaligen Wohlstand der Stadt widerspiegeln. Viele der Häuser stehen den Besucher offen und können besichtigt werden, dies ist auch in geführten Touren möglich. In Natchez findet sich heutzutage die größte Ansammlung an Antebellum Houses in ganz Mississippi.

Southaven
Die Stadt Southaven im Nordosten von Mississippi hat ca. 50.000 Einwohner und ist damit die drittgrößte Stadt im Bundesstaat Mississippi. Bekannt ist die Stadt unter dem Namen "Top of Mississippi" und sie befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Stadt Memphis in Tennessee. Die Stadt ist recht jung und besitzt die Stadtrechte erst seit dem Jahr 1980. Nichtsdestotrotz ist Southaven eine der am schnellsten wachsenden Städte in den USA. Die Stadt bietet sich als Ausgangspunkt für Touren nach Tennessee und Arkansas, da man hier wesentlich entspannter seine Zeit verbringen kann als in Memphis.

Vicksburg
Die etwa 27.000 Einwohner zählende Stadt liegt am Mississippi inmitten des "Blues-Landes". Hier läuft zudem der berühmte Highway 61 vorbei, der den Namen Blues-Highway besitzt. Hier erinnert - auf einem Hügel gelegen - ein riesiges Freiluftmuseum an die Schlacht während des amerikanischen Bürgerkriegs. Die Schlacht um Vicksburg fand vom 19. Mai bis zum 4. Juli 1863 als Belagerungsschlacht statt. Diese Belagerung und der anschließende Sieg der Nordtruppen gilt als eine entscheidende Wende im amerikanischen Bürgerkrieg
Die Kämpfe begannen mit erfolglosen Angriffen der Tennessee-Armee der Unionisten auf Vicksburg, an denen ab Dezember 1862 auch Sherman als Kommandierender General des XV. Korps unter unter Ulysses S. Grant teilnahm. Nach diesen Misserfolgen begann General  Grant  mit der Belagerung der Stadt, die nach rund sechs Wochen mit der  Kapitulation der konföderierten Mississippi-Armee unter General Pemberton in Vicksburg führte. Damit verlor die Konföderierten der Südstaaten ihren vorletzten Stützpunkt am Mississippi. Der letzte Stützpunkt - Port Hudson in Louisiana - fiel später.

Historisch interessante Orte

The Crossroads in Clarksdale
Dort wo sich der Highway 49 und der Highway 61 kreuzen ist die Stelle an welcher der Bluesmusiker Robert Johnson seine Seele an den Teufel verkauft haben soll. Als Gegenleistung sollte Johnson Talent für das Spielen der Gitarre bekommen. Und tatsächlich verbesserte sich sein Gitarrenspiel schnell und Robert Johnson wurde und wird als "King of the Delta Blues" bezeichnet.

Windsor Ruins bei Port Gibson
Bei den Windsor Ruins, welche sich ca. 16 km südlich der Stadt Port Gibson im Südwesten von Mississippi befinden, handelt es sich um die Überreste der ehemaligen Windsor Plantage. Diese Plantage bzw. die Villa wurde von 1859 bis zum Jahr 1861 erbaut und war die größte Villa dieser Art in Mississippi. Die Villa im Antebellumstil überlebte den Bürgerkrieg, aber im Jahr 1890 zerstörte ein Feuer die Villa. Die heutigen Überreste sind die ehemaligen Steinsäulen, die um die Villa herum platziert waren. Diese ragen nun gespenstisch an dieser Stelle und wurden auch schon aufgrund des mystischen Aussehens als Drehort in mehreren Filmen verwendet.

Kontakt

Highway 522, Port Gibson, Mississippi

Beauvoir (Jefferson Davis Home) in Biloxi
Das Beauvoir oder auch Jefferson Davis Home war nach dem amerikanischen Bürgerkrieg das Zuhause für Jefferson Davis, den Präsidenten der Südstaaten. Der Gesamtkomplex umfasste zu Lebzeiten von Davis noch 2,4 km² und heute sind davon noch gut 210.000 m² übrig. Errichtet wurde das Gebäude im Jahr 1848 und heutzutage befindet sich in ihm ein Museum. Leider wurde das Gebäude durch den Hurrikan Katrina sehr stark zerstört, jedoch wurde das Gebäude wieder restauriert.

Kontakt

2244 Beach Boulevard
Biloxi, Mississippi 39531
www.beauvoir.org

Fort Massachusetts bei Gulf Port
Das Fort Massachusetts ist ein ehemaliges Fort der US-Armee auf West Ship Island in der Nähe der Stadt Gulf Port. Der Bau des Forts begann im Jahr 1859 wurde jedoch durch den amerikanischen Bürgerkrieg verzögert und so wurde das Fort erst im Jahr 1866 fertiggestellt. Im Jahr 1903 wurde das Fort außer Dienst gestellt. Bei Fort Massachusetts handelt es sich um ein aus Backsteinen gemauertes Rondell. Das Fort ist heutzutage Teil der Gulf Islands National Seashore und man kann per Boot zu ihm gelangen, aber glücklicherweise existiert ein Passagierfähre.

Besondere Gebäude und Bauwerke

Mississippi Governor's Mansion in Jackson
Die Mississippi Governor's Mansion in der Stadt Jackson ist der Wohnsitz des Gouverneurs von Mississippi. Erbaut wurde das Gebäude von 1839 bis zum Jahr 1842 im Greek Revival Style und ist damit der zweitälteste bzw. der zweitlängste durchgängig genutzte Wohnsitz eines Gouverneurs in den Vereingten Staaten. Der Architekt der Mississippi Governor's Mansion war William Nichols. Dieser war auch für den Bau des alten Capitol Buildings verantwortlich.

Kontakt

300 East Capitol Street
Jackson, Mississippi 39201

Rowan Oak in Oxford
Das Rowan Oak, auch bekannt als William Faulkner House, war das Wohnhaus des Literaturnobelpreisträgers William Faulkner, welcher hier die letzten 30 Jahren seines Lebens verbrachte. Das Gebäude wurde in den 1840-er Jahren im Greek Revival Style erbaut. Im Jahr 1972 wurde das Haus von der University of Mississippi gekauft und dient bis heute als Erinnerung an Faulkner und soll das Interesse an seinen Werken steigern. Wer möchte kann eine geführte Führung buchen oder das Haus sowie das Grundstück auf eigene Faust erkunden.

Kontakt

917 Old Taylor Road
Oxford, Mississippi 38655
www.museum.olemiss.edu//rowan-oak/

New State Capitol in Jackson
Das New State Capitol ist der Parlamentssitz des Bundesstaates Mississippi in der Stadt Jackson. Erbaut wurde das New State Capitol im Jahr 1901 bis zum Jahr 1903 und dient seitdem als Parlamentssitz. Das Gebäude ist im klassischen französischen Beaux Arts-Stil der Jahrhundertwende erbaut. Auf der Spitze der Rotunde ist ein 2,50 m hoher, vergoldeter Adler mit ausgebreiteten, fünf Meter langen Schwingen angebracht. Im Inneren ist die Rotunde mit italienischem Marmor verziert. Das New State Capitol ist schon das dritte State Capitol welches in Mississippi errichtet wurde.

Kontakt

400 High St
Jackson, Mississippi 39201

Old State Capitol in Jackson
Das Old State Capitol in der Stadt Jackson ist der ehemalige Parlamentssitz des Bundesstaates Mississippi. Fertiggestellt wurde der Bau im Jahre 1937 und von diesem Zeitpunkt bis zum Jahre 1903 genutzt. Dann zog das Parlament in das New State Capitol um. Die Rotunde des Old State Capitol weist eine Höhe von ca. 28 m auf und das gesamte Gebäude ist im Stil des damals sehr beliebten neoklassizistischen Bauweise. Heutzutage ist das Old State Capitol ein kostenloses Museum und heißt State Historical Museum. Es widmet sich seiner eigenen Geschichte sowie der Geschichte des Bundesstaates Mississippi.

Kontakt

100 South State Street
Jackson, Mississippi 39201
http://mdah.state.ms.us/oldcap/

Beau Rivage Casino Hotel in Biloxi
Das Beau Rivage Casino Hotel in der Stadt Biloxi befindet sich direkt an der Küste zum Golf von Mexiko und wurde bereits im Jahr 2006 nach dem Hurrikan Katrina wiedereröffnet. Mit einer Höhe von ca. 105 m ist das Beau Rivage Casino Hotel das höchste Gebäude des Bundesstaates Mississippi. Bei seiner Eröffnung im Jahr 1999 war das Beau Rivage Casino Hotel der größte Hotel/Casino-Komplex außerhalb von Las Vegas. Insgesamt verfügt das Beau Rivage Casino Hotel über 1.740 Zimmer und bietet Glücksspielern die Möglichkeit auf einer Fläche von ca. 6.700 m² ihr Glück herauszufordern.

Kontakt

875 Beach Blvd
Biloxi, Mississippi 39530
www.beaurivage.com/

Old Vicksburg Bridge
Die Old Vicksburg Bridge ist eine alte Gerberträgerbrücke die den Mississippi bei der Stadt Vicksburg überspannt. Die Brücke hat eine Länge von 2.605 m und steht seit dem Jahr 1989 auf der Liste der historischen Bauwerke. Bis zum Jahr 1998 konnte die Brücke noch befahren werden. Heute befindet sich genau neben der Old Vicksburg Bridge die neuere Vicksburg Bridge die sogar eine Länge von 3.954 m aufweist.

John C. Stennis Space Center bei Gulfport
Das John C. Stennis Space Center westlich der Stadt Gulfport befindet sich an der Grenze zum Bundesstaat Louisiana und ist die größte Anlage zum Test von Raketenmotoren. Die Anlage entstand ab dem Jahr 1961 umfasst heutzutage eine Fläche von ca. 55 km². Hier wurden die Antriebe für das Apollo-Programm, das Space Shuttle und des SpaceShipOne entwickelt und getestet. Im Besucherzentrum der Anlage, auch als StenniSphere bekannt, finden Besucher Ausstellungen zu den Aktivitäten der NASA und der Raumfahrt allgemein.

Kontakt

1 Stennis Space Center
John C. Stennis Space Center, Mississippi 39529
www.nasa.gov/stennis/home/index.html

Theater- und Opernhäuser

Riley Center in Meridan
Das Riley Center in der Stadt Meridan ist auch als Grand Opera House bekannt und wurde im Jahr 1890 eröffnet. Das Riley Center ist bekannt für die Bemühungen altes zu bewahren und sich trotzdem moderner Technik zu öffnen. Im Jahr 1920 wurde es zu einem Kino umfunktioniert, doch heutzutage dient es wieder als Aufführungsstätte für unterschiedlichste Darbietungen.

Kontakt

2200 5th Street
Meridian, Mississippi 39301
www.msurileycenter.com/

Temple Theater in Meridan
Das Temple Theater in der Stadt Meridan wurde im Jahr 1924 im maurischen Stil erbaut und besticht somit durch seine orientalisierende Architektur. Zum Zeitpunkt seiner Eröffnung hatte das Temple Theater die zweitgrößte Bühne der USA. Zu Beginn wurden hier Vaudeville-Shows aufgeführt und heute dient das Temple Theater für unterschiedliche Aufführungen und Konzerte. Eine Besonderheit des Temple Theaters ist seine Orgel. Es ist eine Robert Morton Orgel und von diesen gibt es nur 2 in Mississippi.

Kontakt

2320 8th Street
Meridian, Mississippi 39301
www.meridiantempletheater.com

Lyric Theatre in Tupelo
Das Lyric Theatre in der Stadt Tupelo wurde im Jahr 1912 erbaut, hieß damals allerdings noch Cosmos. Im Jahr 1936 diente das Lyric Theatre aufgrund seiner Bauweise - es ist aus Backsteinen erbaut - als Zufluchtsort vor einem Tornado. Heutzutage ist das Lyric Theatre die Spielstätte der Schauspieltruppe des Tupelo Community Theatres. Der Legende nach soll Elvis Presley hier im Lyric Theatre seinen ersten Kuss bekommen haben.

Kontakt

201 North Broadway Street
Tupelo, Mississippi 38804
www.tctwebstage.com

Museen und Ausstellungen

Delta Blues Museum in Clarksdale
Das Delta Blues Museum in der Stadt Clarksdale widmet sich seit dem Jahr 1979 der Bluesmusik. Das Museum befindet sich im ehemaligen Yazoo-Bahnhof. Die Gegend um die Stadt Clarksdale gilt als der Geburtsort des Blues und so liegt es nur Nahe das sich ein Museum diesem Musikgenre widmet. Neben allerhand Erinnerungsstücke bietet das Museum auch eine Ausstellung von Kunstwerken die sich mit dem Blues auseinandersetzen oder durch ihn inspiriert wurden. Wie es sich für ein solches Museum gehört finden hier natürlich auch Konzerte statt.

Kontakt

1 Blues Alley
Clarksdale, Mississippi 38614
www.deltabluesmuseum.org

Mississippi Museum of Art in Jackson
Das Mississippi Museum of Art in der Stadt Jackson wurde im Jahr 1911 als einfache Ausstellung eröffnet. Seit dem Jahr 2007 befindet sich das Museum im früheren Mississippi Arts Pavilion. Die Sammlung des Museums setzt sich aus Gemälden, Fotografien, Drucken, Skulpturen und anderer Gegenstände wie beispielsweise indianischen Körben zusammen. Das Museum ist dabei auf die Ausstellung amerikanischer Kunst spezialisiert. Die sehr gute Sammlung des Museums macht es zum größten Kunstmuseum im Bundesstaat Mississippi.

Kontakt

380 South Lamar Street
Jackson, Mississippi 39201
www.msmuseumart.org

Biedenharn Coca-Cola® Museum in Vicksburg
In diesem Museum widmet man sich der Geschichte des Getränkes welches auf der Welt so bekannt sein dürfte wie kaum ein zweites. Im Jahre 1894 wurde an dieser Stelle zum ersten Mal in der Geschichte Coca-Cola® in Flaschen abgefüllt. Neben den historischen Apparaturen die zur Abfüllung genutzt wurden finden sich in diesem Museum auch zahlreiche Coca-Cola®-Memoralien. Das Museum besteht seit dem Jahr 1979 und alles im Museum wird einen in eine scheinbar heilere Welt entführen.

Kontakt

1107 Washington Street
Vicksburg, Mississippi 39183
www.biedenharncoca-colamuseum.com

Ohr-O'Keefe Museum Of Art in Biloxi
Das Ohr-O'Keefe Museum Of Art in der Stadt Biloxi ist ein Kunstmuseum und ist nach dem "verrückten Töpfer von Biloxi" George E. Ohr benannt. Das Gebäude des Museums befindet wurde von Frank Gehry entworfen und wurde um 4 alte Eichen herum errichtet. Es wirkt als würde das Gebäude um die Bäume herumtanzen. Wer die hier ausgestellte Kunst nicht sehen möchte sollte sich trotzdem nicht von einem Besuch abschrecken lassen, da das Gebäude an sich schon sehr sehenswert ist.

Kontakt

386 Beach Blvd.
Biloxi, Mississippi 39530
www.georgeohr.org

Mississippi Museum of Natural Science in Jackson
Das Mississippi Museum of Natural Science in der Stadt Jackson wurde im Jahr 1932 eröffnet und widmet sich seitdem der Naturgeschichte des Bundesstaates. Wo könnte dies besser geschehen als im LeFleur's Bluff State Park, in dem sich das Museum befindet. Neben Wanderpfaden und speziellen Pfaden die die einheimische Flora und Fauna erklären finden Besucher hier auch Aquarien und natürlich die über eine Millionen Arten von Fischen, Reptilien, Amphibien, Vögel, Säugetieren, Pflanzen und Fossilien. Wer in der Stadt Jackson ist und sich das Mississippi Museum of Natural Science entgehen lässt ist selber schuld.

Kontakt

2148 Riverside Drive Jackson
Mississippi 39202
www.msnaturalscience.org/

Tupelo Automobile Museum
Das Tupelo Automobile Museum widmet sich der Geschichte des Autos und hat dazu eine Sammlung von über 100 Wagen. Zum Großteil besteht die Sammlung aus der Privatsammlung von Frank Spain. Der älteste Wagen der Sammlung stammt aus dem Jahr 1869 und tummelt sich mit den anderen Autos auf einer Ausstellungsfläche von ca. 11.000 m². Ein besonderes Auto ist der 1976-er Lincoln Mark IV der früher von Elvis Presley gefahren wurde.

Kontakt

1 Otis Boulevard
Tupelo, Mississippi 38804
www.tupeloautomuseum.com

University of Mississippi Museum in Oxford
Das University of Mississippi Museum in der Stadt Oxford richtet sich sowohl an akademische Besucher als auch an Besucher die eine eher populäre Darstellung bevorzugen. Gegründet wurde das Museum im Jahr 1939 als Mary Buie Museum. Im Jahr 1974 übernahm dann die University of Mississippi das Museum. Die Sammlung des Museum beherbergt Schätze wie griechische und römische Kunstwerke aus der Antike, wissenschaftliche Instrumente aus dem 19. Jahrhundert und Exponate zur Volkskunst des amerikanischen Südens.

Kontakt

University Avenue and 5th Street
Oxford, Mississippi 38655
www.museum.olemiss.edu

Monumente und Gedenkstätten

Vicksburg National Military Park
Der Vicksburg National Military Park bewahrt die Stelle an der im Jahr 1863 die Schlacht ´"Battle of Vicksburg" stattfand. Bei dieser Belagerung während des amerikanischen Bürgerkrieges ließen ca. 8.000 Menschen ihr Leben. Eröffnet wurde der Vicksburg National Military Park im Jahr 1899 und heutzutage finden sich hier zahlreiche Denkmälern, Statuen, Büsten und Mahnmale (insgesamt sind es 1.325). Der gesamte Vicksburg National Military Park umfasst eine Fläche von ca. 7,5 km². Aufgrund dieser riesigen Fläche kann der Park auf einer ca. 32 km langen Tour mit dem Auto durchfahren werden oder man kann sich auf den ca. 20 km Wanderweg begeben. Jährlich besuchen über 700.000 Besucher den Vicksburg National Military Park.

Kontakt

3201 Clay Street
Vicksburg, Mississippi 39183
www.nps.gov/vick/index.htm

Brices Cross Roads National Battlefield Site bei Tupelo
Die Brices Cross Roads National Battlefield Site in der Nähe der Stadt Tupelo wurde im Jahr 1929 eröffnet und soll an den Sieg der Konföderierten Armee über eine Übermacht der Unionsstaaten im Jahr 1864 erinnern. Die Brices Cross Roads National Battlefield Site umfasst jedoch nur einen kleinen Teil des damaligen Schlachtfeldes, den Ort an dem das Haus der Familie Brice stand. Insgesamt umfasst die Brices Cross Roads National Battlefield Site somit eine Fläche von ca. 4.000 m². Besucher finden hier neben ehemaligen Kanonen auch einen Friedhof der an die Gefallenen erinnert.

Kontakt

www.nps.gov/brcr/index.htm

The Birthplace of Elvis Presley in Tupelo
In dem Haus in dem der King des Rock & Roll auf die Welt kam können Besucher sich auf die Reise zu den Änfangen des Erfolges von Elvis Presley begeben. Wer jedoch keine Lust auf langes Warten hat, der sollte The Birthplace of Elvis Presley nicht im August besuchen, da zu dieser Zeit Fans aus der ganzen Welt herbeiströmen um mehr über den Beginn und die Jugend des King of Rock & Roll zu erfahren. Neben dem Geburtshaus gehört auch die Kirche Assembly of God zu dem Komplex. Hier sang Elvis in seiner Kindheit im Kirchenchor.

Kontakt

306 Elvis Presley Drive
Tupelo, Mississippi 38801
www.elvispresleybirthplace.com

Besondere Kirchen, Tempel und Synagogen

Zion Chapel African Methodist Episcopal Church in Natchez
Die Zion Chapel African Methodist Episcopal Church in der Stadt Natchez wurde im Jahr 1858 gebaut, jedoch zum damaligen Zeitpunkt als zweite Presbyterianische Kirche in Natchez. Im Jahr 1866 wurde die Kirche jedoch an die African Methodist Episcopal Church verkauft und der spätere Kongressabgeordnete Hiram R. Revels wurde der erste Pfarrer der Kirche.

Kontakt

228 North M.L. King, Jr. Street
Natchez, Mississippi 39120

Saint Mary Basilica in Natchez
The Basilica of Our Lady of Sorrows, auch bekannt als Saint Mary Basilica, ist eine römisch-katholische Basilika in der Stadt Natchez. Die von 1842 bis zum Jahr 1843 erbaute Basilika besticht durch ihre rote Backsteinoptik und gilt als eines der Meisterwerke von katholischen Kirchen im Süden der USA. In den Rang einer Basilika wurde die Kathedrale jedoch erst im Jahr 1999 erhoben. Das Innere der Basilika besticht durch die recht helle Erscheinung, welche noch zusätzlich durch die blauen Fenstermalereien über dem Altar unterstrichen werden.

Kontakt

107 South Union Street
Natchez, Mississippi 39120

Temple B'nai Israel in Natchez
Die im Jahr 1843 erbaute jüdische Synagoge in der Stadt Natchez ist heute die älteste Synagoge im ganzen Bundesstaat Mississippi. Aufgrund der immer kleiner werdenden jüdischen Gemeinde in Natchez wurde die Synagoge im Jahr 1991 dem Museum of Southern Jewish Experience zur Verfügung gestellt um ihn so zu bewahren. Ein Besuch ist sicherlich zu empfehlen.

Kontakt

213 South Commerce Street
Natchez, Mississippi 39120

First Presbyterian Church of Meridian
Die Kirche First Presbyterian Church of Meridian wurde im Jahr 1867 erbaut. Zu diesem Zeitpunkt war die First Presbyterian Church of Meridian
eine Holzkirche und nach einem Feuer im Jahr 1883 wurde sie durch Gemeindemitglieder erneut aufgebaut, diesmal allerdings mit Backsteinen. Im Jahr 1911 ging die Kirch in den Besitz der Stadt Meridian über und heutzutage beherbergt die First Presbyterian Church of Meridian das Meridian Museum of Art. Durch den Verkauf erhielt die Kirche genug Geld um die heutige First Presbyterian Church of Meridian im Jahr 1913 zu erbauen und im Jahr 1979 wurde die Kirche in die Liste der historischen Gebäude aufgenommen.

Kontakt

905 23rd Avenue
Meridian, MS 39301

Große Feste und Veranstaltungen

Sunflower River Blues & Gospel Festival
Das Sunflower River Blues & Gospel Festival in der Stadt Clarksdale ist ein seit dem Jahr 1988 jährlich stattfindendes Festival für die Musikrichtungen Blues und Gospel. Neben der reinen Aufführung von Musik bietet das Festival aber auch ein Bildungsangebot. Das in der Gegend, welche als der Geburtsort des Blues gilt, stattfindende Festival zieht jährlich bis zu 25.000 Besucher an und ist damit eines der größten Festivals in Mississippi.

Kontakt

www.sunflowerfest.org/

Mississippi Delta Blues & Heritage Festival
Das Mississippi Delta Blues & Heritage Festival in der Stadt Greenville ist ein seit dem Jahr 1978 jährlich im September stattfindendes Bluesfestival. Damit ist das Mississippi Delta Blues & Heritage Festival das zweitälteste durchgängig stattfindende Bluesfestival in den USA.  Hier bekommen die Besucher die Größen des Blues zu sehen und sind davon begeistert. Das Festival belebt die Stadt Greenville und lässt sie wie verändert wirken. Das mag auch daran liegen, dass das Festival in einer eher ärmlichen und strukturschwachen Region stattfindet und Jahr für Jahr 3 Millionen $ in die Kassen der Gemeinde und ihrer Bewohner spült.

Kontakt

www.deltablues.org

Mississippi Deep-Sea Fishing Rodeo
Das Mississippi Deep-Sea Fishing Rodeo in der Stadt Gulport ist ein jährlich zwischen Juni und Juli stattfindendes Wettkampfangelturnier. Der Wettkampf dauert mehrere Tage und genießt internationales Renommee. Zum ersten Mal fand das Mississippi Deep-Sea Fishing Rodeo im Jahr 1948 statt.

Kontakt

www.mississippideepseafishingrodeo.com

Great Mississippi River Balloon Race
Das Great Mississippi River Balloon Race in der Stadt Natchez ist ein seit dem Jahr 1986 jährlich stattfindendes Ballonfestival, oder besser gesagt eine Montgolfiade. Bei den Wettbewerben gilt es in Disziplinen wie dem Zielanflug, dem Zeitfahren und vielen anderen mehr sein Geschick zu beweisen. Das Festival erstreckt sich über ein Wochenende im Oktober und pro Tag werden mehrere Rennen "geflogen".

Kontakt

www.natchezballoonrace.com

Universitäten

University of Mississippi in Oxford
Die staatliche University of Mississippi in der Stadt Oxford wurde bereits im Jahr 1848 gegründet. Deshalb ist sie auch unter dem Namen Ole Miss bekannt. Neben dem Hauptcampus in Oxford hat die University of Mississippi noch Zweigstellen in Booneville, Southaven und Tupelo. Während des amerikanischen Bürgerkrieges wurde die University of Mississippi als Lazarett für verwundete Soldaten genutzt. An der University of Mississippi schrieb sich im Jahr 1962 mit James Meredith auch der erste afroamerikanische Student in den USA an einer Hochschule ein. Im Jahr 2008 wurde deshalb ein Teil der University of Mississippi zum National Historic Landmark erklärt. An der University of Mississippi besteht seit dem Jahr 1968 zudem die einzige legale Marihuanafarm der gesamten Vereinigten Staaten. Momentan studieren ca. 19.000 Studenten an der University of Mississippi.

Kontakt

www.olemiss.edu

University of Southern Mississippi in Hattiesburg
Die staatliche University of Southern Mississippi wurde im Jahr 1910 gegründet und zählt zu den drei großen Universitäten in Mississippi. Die University of Southern Mississippi ist auch unter dem Namen Southern Miss bekannt. Die Universität genießt einen ausgezeichneten Ruf für Programm zu Studienaufenthalten im Ausland. Weiterhin verfügt die künstlerische Ausbildung an der Universität über großes Renommee und sie zählt zu den besten im Süden der USA. Momentan studieren an der University of Southern Mississippi ca. 16.000 Studenten.

Kontakt

www.usm.edu

Jackson State University in Natchez
Die staatliche Jackson State University in der Stadt Natchez wurde im Jahr 1877 gegründet und sollte zunächst der afroamerikanischen Bevölkerung dienen. Aufgrund ihrer Geschichte ist die Jackson State University ein besonderer Ort der Bürgerrechtsbewegung. Auf dem Campus der Universität befindet sich auch der Jackson State University Botanical Garden. Momentan studieren an der Jackson State University ca. 8.000 Studenten.

Kontakt

www.jsums.edu

Mississippi State University in Starkville
Die staatliche Mississippi State University in der Stadt Starkville wurde im Jahr 1878 als The Agricultural and Mechanical College of the State of Mississippi gegründet und trägt erst seit dem Jahr 1958 ihren heutigen Namen. Neben ihrem Hauptcampus in Starkville hat die Mississippi State University auch Außenstellen in Meridian und Vicksburg. Einen exzellenten Ruf genießt die Mississippi State University auf dem Gebiet der Agrarwissenschaften und sie gilt in diesem Bereich als die beste Universität im Süden der USA. Mit momentan ca. 20.000 Studierenden ist die Mississippi State University die größte Universität im Bundesstaat Mississippi.

Kontakt

www.msstate.edu

Belhaven University in Jackson
Die Belhaven University in der Stadt Jackson ist eine private, christliche Universität und wurde im Jahr 1883 gegründet. An der Auswahl der Fächer die an der Belhaven University studiert werden können ist der christliche Einfluss nicht sichtbar, jedoch sieht die Belhaven University ihren Auftrag darin "Studenten akademisch und spirituell darauf vorzubereiten Jesus Christus zu dienen". Momentan studieren an der Belhaven University ca. 3.000 Studenten.

Kontakt

www.belhaven.edu

Zoos, Parks und Vergnügungsparks

Jackson Zoo
Der Jackson Zoo befindet sich, wie der Name vermuten lässt, in der Stadt Jackson und wurde im Jahr 1919 gegründet. Im Zoo leben fast 800 Tiere aus über 120 Arten auf einer Fläche von ca. 450.000 m². Damit ist der Jackson Zoo der größte Zoo im Bundesstaat Mississippi. Die Gehege des Zoos sind nach den Lebensräumen der Tiere unterteilt und so lassen sich hier afrikanischer Regenwald, Savanne, Mississippiwildnis sowie eine Voliere mit Vögeln aus Südamerika finden. Zu den Hauptattraktionen des Zoos zählen sicherlich Nilpferde, Nashörner, Schimpansen, Antilopen, Elefanten, Zebras und viele mehr.

Kontakt

2918 West Capitol Street
Jackson, Mississippi 39209
www.jacksonzoo.org

Crosby Arboretum in Picayune

Das Crosby Arboretum in der Stadt Picayune ist ein zur Mississippi State University gehörender Baumgarten in dem Besucher auf fast 3 km² über 300 unterschiedliche Arten an Bäumen und Sträuchern finden. Die Arten sind auf Pflanzen aus der Mississippiregion begrenzt, bieten jedoch dennoch eine große Auswahl und machen das Crosby Arboretum damit zu einem entspannenden Ausflugsziel.

Kontakt

370 Ridge Road
Picayune, Mississippi 39466
www.crosbyarboretum.msstate.edu/

Hattiesburg Zoo
Der Hattiesburg Zoo in der Stadt Hattiesburg wurde im Jahr 1950 und umfasst eine Fläche von ca. 490.000 m². Der Zoo befindet sich im ca. 1,6 km² großen Kamper Park. Der Zoo beheimatet Tiere wie Affen, Alligatoren, Tiger, Jaguare und Zebras. In Zukunft wird der Zoo um ein Gehege erweitert, welches die einheimische Tierwelt darstellen wird. Wer genug von den Tieren hat, der kann sich im Zoo auch an einem Karussell und einem kleinen Wasserpark erfreuen.

Kontakt

107 South 17th Avenue
Hattiesburg, Mississippi 39401
www.zoohattiesburg.com

Collins Zoo
Der Collins Zoo in der Stadt Collins wurde erst im Jahr 1988 eröffnet und ist heutzutage die Heimat für über 300 Tiere aus über 100 Arten. Früher war der Zoo auch unter dem Namen Collins Exotic Animal Orphanage bekannt. Früher wurde zumeist Zirkustiere und zu groß gewordene Haustiere aufgenommen und bildeten den Grundstock der Tiere. Hier finden Besucher Löwen, Tiger, Berglöwen, Leoparden, einen weißen Wolf und viele mehr.

Kontakt

2900 Highway 49s
Collins, Mississippi 39428
www.collinsmszoo.com

Flüsse in Mississippi

Mississippi
Der Mississippi - auch als der "Old Man River" bezeichnet" -  ist der größte Fluss der USA und sicherlich einer der bekanntesten Flüsse weltweit.
Der ca. 3.778 km lange Fluss entspringt im Lake Itasca im Norden von Minnesota und mündet rund 160 Kilometer südlich der Stadt New Orleans (Louisiana) in den Golf von Mexiko.
Der Mississippi durchließt auf seinem Weg von der Quelle bis zur Mündung - von Norden nach Süden - die folgenden zehn US-Bundesstaaten: Minnesota, Wisconsin, Iowa, Illinois, Missouri, Kentucky, Arkansas, Tennessee, Mississippi und Louisiana.
In der Nähe der Stadt St. Louis, im Bundesstaat Missouri, vereinigt er sich mit dem Missouri sowie dem Meramec und bei Cairo, im Bundesstaat Illinois, mit dem Ohio. Zusammen mit dem Missouri weist der Mississippi-Missouri  gar eine Länge von 6.051 km auf und damit gilt er als der viertlängste Fluss der Welt. Am Mississippi finden sich zahlreiche große und bekannte Städte wie z.B. Minneapolis, St. Paul, Davenport, St. Louis, Memphis, Baton Rouge und New Orleans. Der Mississippi entwässert, zusammen mit seinen Nebenflüssen ein riesiges Gebiet, das von den Rocky Mountains im Westen bis zu den Appalachen im Osten reicht und eine Fläche von sagenhaften 3.220.000 km² umfasst. Das Flussdelta bei New Orleans in den Golf von Mexiko bildet mit über 12.000 km² eines der größten Mündungsgebiete der Welt dar. Man schätzt, dass die Ausbildung des Flussdeltas in den letzten 5.000 Jahren durch die Ablagerung von Schwebestoffe die Küste des Bundesstaates Louisianas um bis zu 80 km vorgeschoben hat.
Kein Fluss ist sosehr mit der amerikanischen Geschichte verbunden wie der Mississippi. Der erste Europäer der den Fluss zu Gesicht bekam war Hernando de Soto im Jahr 1541. Später war der Fluss in der Hand der Franzosen, stellte jedoch nach dem siebenjährigen Krieg die Grenze zwischen dem spanischen und dem britischen Königreich dar. Die romantischste Zeit des Mississippi ist sicherlich die Ära der Dampfschifffahrt. Auf dem Fluss und an seinen Ufern spielen und spielten zahlreiche Romane, Episoden und Geschichten. Die bekannteste ist ohne Zweifel die Geschichte von "Tom Sawyer und Huckleberry Finn" von Mark Twain (1835-1910). Das bekannteste Stück aus dem amerikanischen Musical "Show Boat" aus dem Jahr 1927 ist die Arie „Ol’ Man River“. Der Mississippi war seit jeher ein Transportweg und das hat sich bis zum heutigen Tage nicht geändert, so zählen die Schubverbände die Waren auf dem Fluss transportieren zu den größten der Welt. Aber auch die Rolle des Mississippi als Ort der Erholung ist nicht zu unterschätzen. So finden sich am Ufer des Flusses 7 vom National Park Service verwaltete Stätten und die Erfindung des Wasserskis kommt ebenfalls aus der Mississippi Region.

Big Black River
Der Big Black River ist ein ca. 530 km langer Nebenfluss des Mississippi. Der Big Black River entspringt im nördlichen Zentralmississippi. Seinen Namen bekam der Fluss aufgrund der Tatsache das er selbst, aber besonders seine Nebenflüsse viel Sediment transportieren und das Wasser somit "schmutzig" wirken lassen. An der Big Black River Bridge fand während des amerikanischen Bürgerkrieges eine Schlacht statt. Von seiner Quelle fließt der Big Black River in südwestlicher Richtung seiner Mündung in den Mississippi entgegen. Die Mündung befindet sich ca. 40 km südlich der Stadt Vicksburg.

Pearl River
Der Pearl River ist ein 781 km Fluss im Süden des Bundesstaates Mississippi und dem Südosten von Louisiana. Die Quelle des Pearl Rivers befindet sich in der Mitte von Mississippi im Winston County und fließt von dort in südlicher Richtung seiner Mündung in den Golf von Mexiko entgegen. Auf den letzten 187 km seines Verlaufs stellt der Pearl River die Grenze zwischen den Bundesstaaten Mississippi und Louisiana dar.

 

Tennessee River
Der Tennessee River hat eine Länge von 1.049 km und ist der längste Nebenfluss des Ohio Rivers. Der Tennessee River fließt in den US-Bundesstaaten Tennessee, Kentucky, Mississippi und Alabama. Der frühere Namen des Flusses lautete Cherokee River. Der Tennessee River entsteht durch den Zusammenfluss von Holston River und French Broad River im Osten von Tennessee. Der Fluss fließt zunächst in südwestlicher Richtung bis er an der Grenze zwischen Tennessee und Mississippi nach Norden dreht. Auf seinem Verlauf durchfließt der Tennessee River u.a. die Städte Chattanooga, Deactur, Florence, Huntsville, Knoxville und Paducah. Der Tennessee River mündet bei der Stadt Paducah in Kentucky in den Ohio River.

Yazoo River
Der Yazoo River hat eine Länge von ca. 303 km und ist ein Nebenfluss des Mississippi. Der Yazoo River entsteht durch den Zusammenfluss von Yalobusha und Tallahtchie River bei der Stadt Greenwood. Benannt ist der Fluss nach den Yazoo-Indianer die früher an seinen Ufern lebten. Der Yazoo River mündet nördlich der Stadt Vicksburg in den Mississippi.

Berge in Mississippi

Der Bundesstaat Mississippi ist ein eher flacher Bundesstaat. Nur im nördlichen Teil, dem sogenannten Panhandle gibt es einige Erhebungen von denen der Woodall Mountain die höchste ist.

Woodall Mountain
Der Woodall Mountain im äußersten Nordosten von Mississippi hat eine Höhe von 246 m und ist damit der höchste Punkt des Bundesstaates Mississippi. Allerdings überragt er seine Umgebung nur um ca. 90 m. Wer den "Berg" besteigen möchte, sollte sich etwas zu Essen mitnehmen, da sich auf der Spitze eine Picknickfläche befindet.

Seen und Stauseen in Mississippi

Grenada Lake
Der Grenada Lake ist ein Stausee im nördlichen Zentralmississippi mit einer Fläche von ca. 140 km². Hier wird seit dem Jahr 1954 der Yalobusha River aufgestaut. Der primäre Grund zur Errichtung des Dammes war und ist die Hochwasserkontrolle in diesem Gebiet. Dennoch ist der See ein beliebtes Naherholungsgebiet. Um den See herum befinden sich viele Campingplätze und auch der Hugh White State Park befindet sich hier. Am Grenada Lake finden jedes Jahr mehrere Angelturniere statt.

Pickwick Lake
Der Pickwick Lake ist ein Stausee erstreckt sich über die Bundesstaaten Alabama, Mississippi und Tennessee. Der See weist eine Fläche von 174 km² und ist ein hervorragendes Sportangelrevier. Vor allem Welse und Schwarzbarsche können hier gefischt werden.

Ross Barnett Reservoir
Das Ross Barnett Reservoir ist ein ca. 130 km² Stausee. Das Ross Barnett Reservoir ist das größte Trinkwasserreservoir in Mississippi. Mit einer durchschnittlichen Tiefe von nur 3 m ist das Ross Barnett Reservoir relativ flach. Seit dem Jahr 1960 wird der Pearl River aufgestaut und bildet ein Trinkwasserreservoir für die Stadt Jackson. Der See zieht jedes Jahr bis zu 2 Millionen Besucher an, welche den verschiedensten Wassersportarten nachgehen.

Sardis Lake

Der Sardis Lakeist mit einer Fläche von ca. 400 km² der größte Stausee im Bundesstaat Mississippi. Der Sardis Lake dient als Trinkwasserspeicher und staut den Tallahatchie River auf. Auch der Sardis Lake ist bei Anglern sehr beliebt und insgesamt strömen jedes Jahr bis zu 5 Millionen Besucher an den See.

Nationalparks

Im Bundesstaat Mississippi gibt es keine Nationalparks. Dafür findet man hier aber 24 State Parks. Alle Nationalparks der USA finden sie bei Goruma hier >>>.

Weitere Naturschönheiten

Natchez Trace ("Devil's Backbone")
Der Natchez Trace ist ein ca. 8.000 Jahre alter Handelsweg der Indianer von 714 km Länge. Er führt von Natchez in Mississippi über den äußersten Nordwesten Alabamas bis kurz vor Nashville in Tennessee. Heute folgt die Straße "Natchez Trace Parkway" fast genau dem ursprünglichen Pfad und wird vom National Park Service verwaltet. Diese Straße ist als National Scenic Byways ausgezeichnet, was bedeutet, dass sich entlang ihres Verlaufs zahlreiche Sehenswürdigkeiten befinden.

Kontakt

www.nps.gov/natr/index.htm

Cypress Swamp Trail bei Jackson
Der Cypress Swamp Trail ist ein knapp ein Kilometer langer, erhöht auf Pfählen angelegter Holzsteg über Sumpfgelände mit Schildkröten, Alligatoren, Schlangen und zahlreichen Wasservögeln. Eine Wanderung hier sollte sich niemand entgehen lassen. Hier wird man sehr an den "sumpfigen" Süden der USA, das sogenannte Bayou erinnert.

Clark Creek Natural Area westlich von Woodville
Die Clark Creek Natural Area ist ein Naturpark westlich der Stadt Woodville. Der Park umfasst eine Fläche von ca. 2,8 km² und ihm finden sich u.a. bis zu 50 Wasserfällen die Fallhöhen von bis zu 9 m aufweisen. Da hier keine Fahrzeuge zugelassen sind bietet die Clark Creek Natural Area ein hervorragendes Naturerlebnis und Wanderungen sind sehr zu empfehlen. Wer es darauf anlegt kann hier Tieren wie dem Schwarzbär, Füchsen und Eichhörnchen begegnen. Achtung ist geboten denn der Park ist auch die Heimat von Giftschlangen.

Gulf Islands National Seashore

Die Gulf Islands National Seashore ist eine geschützte Region an der Küste zum Golf von Mexico und umfasst eine Fläche von ca. 550 km². Neben dem Küstenabschnitt umfasst das Schutzgebiet weiterhin 7 Inseln. Besonders bemerkenswert sind die Strände im Schutzgebiet, da sie sehr weiß sind. Das Gebiet verfügt zudem über eine einzigartige Flora und Fauna, die jedoch durch den Unfall auf der Bohrinsel Deepwater Horizon teilweise zerstört wurde.

Kontakt

www.nps.gov/guis/index.htm

Mississippi Petrified Forest
Der Mississippi Petrified Forest ist ein versteinerter Wald nahe der Stadt Flora. Man schätzt das Alter des Waldes auf 36 Millionen Jahre. Besonders bedeutend ist der  Mississippi Petrified Forest, da er der einzige versteinerte Wald in den östlich USA ist. Hier befindet sich auch ein Museum in welchem auch versteinertes Holz sowie Fossilien ausgestellt sind.

>>> Zum Seitenanfang

Fügen Sie Goruma zu ihren Favoriten hinzu:

Goruma bei Facebook hinzufügen Goruma bei Mr. Wong hinzufügen Goruma bei Linkarena hinzufügen Goruma bei Kledy.de hinzufügen Goruma bei Del.icio.us hinzufügen Goruma bei StumbleUpon hinzufügen Goruma bei Digg hinzufügen Goruma bei Google hinzufügen






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht