Länder der Erde » Amerika » USA » Sehenswürdigkeiten » USA-Bundesstaaten » Sehenswürdigkeiten USA-Bundesstaaten: Illinois

Weltmeere

Karibisches Meer

      Weltmeere

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Wissensquiz

Quiz mit Fragen zu Amerika

      Wissensquiz

Astronomie

Wissen

Ungiftige Schlangen

      Wissen

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Geografie

Amerika - Bolivien

Informieren Sie sich detailliert über Bolivien

      Amerika - Bolivien

Astronomie

Das Sonnensystem

      Astronomie

Sehenswürdigkeiten

Inhaltsverzeichnis

Kurzinfos über Illinois

Illinois ist ein Bundesstaat im mittleren Westen der USA. Benannt ist der Bundesstaat nach den Illinois-Indianern. Er ist aber auch als "Land of Lincoln" bekannt. Abraham Lincoln lebte hier lange Zeit, was man vielerorts auch unschwer erkennen kann. Im Jahr 1818 wurde Illinois der 21. Bundesstaat der Vereinigten Staaten.

Der Bundesstaat Illinois umfasst eine Fläche von 149.998 km² - bei ca. 12,9 Mio. Einwohnern. Die Hauptstadt von Illinois ist nicht etwa Chicago, sondern Springfield mit ca. 120.000 Einwohnern. Neben dem Spitznamen "Land of Lincoln" ist "The Prairie State" ein weiterer Spitzname des Bundesstaates der sich vor allem auf die großen Gebiete von flachem Farmland bezieht. Das Motto des Bundesstaates lautet "State sovereignty, national union".

Der Bundesstaat Illinois grenzt im Norden an Wisconsin, im Westen und Südwesten an Indiana und Kentucky, im Südosten und Osten an Missouri und Iowa. Illinois weist eine ökonomische Diversität auf, die sich vom Anbau von Mais und Soja (Corn Belt) und Weizen über den Landmaschinenbau, wie z.B. durch John Deere, bis hin zur Industrieproduktion (Rust Belt) erstreckt. Chicago ist dabei das führende Industrie- und Verkehrszentrum der Region. In Chicago lebte bis 2008 Barack Obama, der 44. Präsident der USA, von 2005 bis 2008 war er als Junior Senator für Illinois im Senat der USA aktiv.
Der mittlere und südliche Teil von Illinois liegt zudem in der sogenannten Tornado Alley. Dies ist ein besonders tornadoreiches Gebiet im Mittleren Westen der USA, in dem jährlich, vor allem im Frühjahr, über tausend größere und kleinere Tornados über das Land ziehen. Die US-Bundesstaaten Oklahoma, Arkansas und Missouri liegen vollständig innerhalb der Tornado Alley. Weiterhin zählen der nordöstliche Teil von Texas, der Norden von Louisiana, der nordwestliche Teil von Mississippi, der Südwesten von Indiana und Teile von Nebraska sowie kleinere Teile von Tennessee und Kentucky zur Tornado Alley.

Interessanter Hinweis
Da der Entdecker des Pluto (1930) - Clyde William Tombaugh (1906-1997) - in Illinois geboren wurde, hat die Herabstufung des Plutos am 24. August 2006 durch die Internationale Astronomische Union (IAU) zum Kleinplaneten hier keine Akzeptanz gefunden. In Illinois gilt der Pluto immer noch als der neunte Planet unseres Sonnensystems

Landkarte, USA, Illinois

Verkehrsverbindungen

Aus Europa
Von Europa nach Illinois zu kommen stellt heutzutage kein Problem dar. Von Europa aus gibt es Direktverbindungen nach Chicago. Die Flugdauer von Frankfurt nach Chicago beträgt ca. 9 Stunden. Von Deutschland aus fliegen beispielsweise:

Weitere Verbindungen bestehen u.a. von London, Paris, Amsterdam, Dublin, Zürich, RomBarcelona, Brüssel, Kopenhagen, Istanbul, Warschau, Stockholm und Madrid.

Zug
Bundesstaat Illinois, oder besser die Stadt Chicago ist ein nationales Drehkreuz für die Bahngesellschaft Amtrak. Somit finden sich in Illinois außergewöhnlich viele Amtraklinien. In bzw. durch den Bundesstaat Illinois verkehren die Linien Blue Water, California Zephyr, Capitol Limited, Cardinal, City of New Orleans, Empire Builder, Hiawatha Service, Hoosier State, Illini, Illinois Zephyr, Lake Shore Limited, Lincoln Service, Pere Marquette, Saluki Southwest Chief, Texas Eagle und Wolverine der Bahngesellschaft Amtrak.

Blue Water
Der Beginn des Blue Water ist in Chicago (Illinois) und der Endpunkt in Port Huron (Michigan) und damit legt der Blue Water eine Strecke von ca. 513 km zurück. Der Blue Water verkehrt täglich in beide Richtungen. Der Blue Water verkehrt über die Bundesstaaten Illinois und Michigan. Der Blue Water hält an den folgenden Stationen in Illinois:

  • Chicago - Union Station

California Zephyr
Der Beginn des California Zephyr ist in San Francisco (Kalifornien) und der Endpunkt in Chicago (Illinois) und damit legt der California Zephyr eine Strecke von ca. 3.924 km zurück für die er ca. 51,5 Stunden benötigt. Der California Zephyr verkehrt täglich in beide Richtungen. Der California Zephyr verkehrt über die Bundesstaaten Kalifornien, Nevada, Utah, Colorado, Nebraska, Iowa und Illinois. In Kalifornien fährt der Zug durch die Sierra Nevada und zählt damit zu den schönsten Zugstrecken der USA. Weiterhin durchquert der California Zephyr die Weiten der Great Plains und passiert Städte wie Salt Lake City und Denver. Der California Zephyr hält an den folgenden Stationen in Illinois:

  • Chicago - Union Station
  • Naperville
  • Princeton
  • Galesburg

Capitol Limited
Der Beginn des Capitol Limited ist in Washington, D.C. und der Endpunkt in Chicago (Illinois) und damit legt der Capitol Limited eine Strecke von ca. 1.230 km zurück für die er ungefähr 18 Stunden benötigt. Der Captiol Limited verkehrt über die Bundesstaaten Washington, D.C., Maryland, West Virginia, PennsylvaniaOhio, Indiana und Illinois. Der Capitol Limited verkehrt dabei auch über die Städte Pittsburgh in Pennsylvania und Cleveland in Ohio. Der Capitol Limited verkehrt täglich in beide Richtungen. Der Capitol Limited hält an den folgenden Stationen in Illinois:

  • Chicago - Union Station

Cardinal
Der Beginn des Cardinals ist in New York City (New York) und der Endpunkt in Chicago (Illinois) und damit legt der Cardinal eine Strecke von ca. 1.844 km zurück für die er ca. 26,5 Stunden benötigt. Der Cardinal verkehrt dreimal in der Woche in beide Richtungen. Auf seiner Fahrt verlässt der Cardinal die Metropole New York passiert sanfte Hügel und ländliche Regionen, die Blue Ridge und Allegheny Mountains, am Ohio River entlang um sich schließlich wieder den Metropolen Cincinnati, Indianapolis und Chicago zuzuwenden. Der Cardinal verkehrt über die Bundesstaaten New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland, Washington, D.C.Virginia, West Virginia, Kentucky, Ohio, Indiana und Illinois. Der Cardinal hält an den folgenden Stationen in Illinois:

  • Chicago - Union Station

City of New Orleans
Der Beginn der Route City of New Orleans ist in Chicago (Illinois) und der Endpunkt in New Orleans (Louisiana) und damit legt der City of New Orleans eine Strecke von ca. 1.503 km zurück für die er ungefähr 19 Stunden benötigt. Der City of New Orleans durchquert auf seiner Fahrt das musikalische Zentrum der USA. Über Memphis hinein in das Zentrum des Jazz in New Orleans. Der City of New Orleans verkehrt über die Bundesstaaten Illinois, Kentucky Tennessee, Mississippi und Louisiana Der City of New Orleans verkehrt täglich und hält an den folgenden Stationen in Illnois:

  • Chicago - Union Station
  • Homewood
  • Kankakee
  • Champaign
  • Mattoon
  • Effingham
  • Centralia
  • Carbondale

Empire Builder
Der Beginn des Empire Builder ist in Seattle (Washington) und der Endpunkt in Chicago (Illinois) und damit legt der Empire Builder eine Strecke von ca. 3.550 km zurück für die er ungefähr 46 Stunden benötigt. Der Empire Builder verkehrt täglich in beide Richtungen. Der Zug fährt entlang des ehemaligen Lewis und Clark-Pfades und zeigt den Fahrgästen somit die Schönheit des amerikanischen Nordwestens sowie die Weite der Ebenen in North Dakota. Der Empire Builder verkehrt über die Bundesstaaten Washington, Idaho, Montana, North Dakota, Minnesota, Wisconsin und Illinois. Der Empire Builder hält an den folgenden Stationen in Illnois:

  • Chicago - Union Station
  • Glenview

Hiawatha Service
Der Beginn des Hiawatha Service  ist in Chicago (Illinois) und der Endpunkt in Milwaukee (Wisconsin) und damit legt der Hiawatha Service eine Strecke von nur ca. 138 km zurück. Der Hiawatha Service verkehrt mehrmals täglich in beide Richtungen. Der Hiawatha Service verkehrt über die Bundesstaaten Illinois und Wisconsin und ist hauptsächlich eine Zubringerverbindung zum Flughafen Milwaukee. Der Hiawatha Service hält an den folgenden Stationen in Illinois:

  • Chicago - Union Station
  • Glenview

Hoosier State
Der Hoosier State verkehrt täglich von Indianapolis (Indiana) nachChicago (Illinois). Dabei legt der Hoosier State eine Strecke von ca. 315 km zurück und verkehrt somit über die Bundesstaaten Indiana und Illinois. Der Hoosier State hält in Illnois an den folgenden Stationen:

  • Chicago - Union Station

Lake Shore Limited
Der Beginn des Lake Shore Limited ist in Chicago (Illinois) und der Endpunkt in New York City bzw. in Boston (Massachusetts), da der Zug in der Stadt Albany geteilt wird. Damit legt der Lake Shore Limited eine Strecke von ca. 1.543 km bzw. 1.637 km zurück für die er ungefähr 19 bzw. 22 Stunden benötigt. Dabei verkehrt der Lake Shore Limited an den großen Seen vorbei und macht somit die Reise zu einem optischen Vergnügen. Der Lake Shore Limited verkehrt auch über die Stadt Cleveland und Buffalo. Der Lake Shore Limited verkehrt einmal täglich in beide Richtungen und durchfährt die Bundesstaaten Illinois, Indiana, Ohio, Pennsylvania, New York und Massachusetts. Der Lake Shore Limited hält in Illinois an den folgenden Stationen:

  • Chicago - Union Station

Lincoln Service
Der Beginn des Lincoln Service ist in Chicago (Illinois) und der Endpunkt in St. Louis (Missouri) und damit legt der Lincoln Service eine Strecke von ca. 457 km zurück für die er ungefähr 5,5 Stunden benötigt. Der Lincoln Service verkehrt täglich in beide Richtungen. Der Lincoln Service verkehrt über die Bundesstaaten Illinois und Missouri. Der Lincoln Service hält an den folgenden Stationen in Illinois:

  • Chicago - Union Station
  • Summit
  • Joliet
  • Dwight
  • Pontiac
  • Bloomington-Normal
  • Lincoln
  • Springfield
  • Carlinville
  • Alton

Pere Marquette
Der Beginn des Pere Marquette ist in Chicago (Illinois) und der Endpunkt in Grand Rapids (Michigan) und damit legt der Pere Marquette eine Strecke von ca. 283 km zurück. Der Pere Marquette verkehrt täglich in beide Richtungen. Der Pere Marquette verkehrt über die Bundesstaaten Illinois und Michigan. Der Pere Marquette hält an den folgenden Stationen in Illinois:

  • Chicago - Union Station

Southwest Chief
Der Beginn des Southwest Chief ist in Los Angeles (Kalifornien) und der Endpunkt in Chicago (Illinois) und damit legt der Southwest Chief eine Strecke von ca. 3.631 km zurück für die er ungefähr 42 Stunden benötigt. Der Southwest Chief verkehrt täglich in beide Richtungen. Der Southwest Chief verkehrt über die Bundesstaaten Illinois, Iowa, Missouri, Kansas, Colorado, New Mexico, Arizona und Kalifornien. Auf seiner Fahrt überquert der Southwest Chief den Mississippi, durchquert den Mittleren Westen der USA mit seinen Weizenfeldern und Farmen, überquert den Rio Grande und die Mojave-Wüste. Der Southwest Chief hält an den folgenden Stationen in Illinois:

  • Chicago - Union Station
  • Naperville
  • Mendota
  • Princeton
  • Galesburg

Texas Eagle
Der Beginn des Texas Eagle ist in San Antonio (Texas) und der Endpunkt in Chicago (Illinois) und damit legt der Texas Eagle eine Strecke von ca. 2.102 km zurück für die er ungefähr 32,5 Stunden benötigt. Der Texas Eagle verkehrt über die Bundesstaaten Texas, Arkansas, Missouri und Illinois. Der Texas Eagle verkehrt täglich in beide Richtungen. Auf seiner Fahrt durchquert der Texas Eagle fast alle Landschaften in Texas, die Ozarks und überquert den Mississippi. Der Texas Eagle hält an den folgenden Stationen in Illinois:

  • Chicago - Union Station
  • Joliet
  • Pontiac
  • Normal - Bloomington
  • Lincoln
  • Springfield
  • Carlinville
  • Alton

Wolverine
Der Beginn des Wolverine ist in Chicago (Illinois) und der Endpunkt in Pontiac (Michigan) und damit legt der Wolverine eine Strecke von ca. 489 km zurück. Der Wolverine verkehrt täglich in beide Richtungen. Der Wolverine verkehrt über die Bundesstaaten Illinois, Indiana und Michigan. Der Wolverine hält an den folgenden Stationen in Illinois:

  • Chicago - Union Station

 

Greyhound
Der Bundesstaat Illinois lässt sich problemlos per Bus bereisen. Die Busgesellschaft Greyhound unterhält 39 Busstationen in Illinois und macht somit jede größere Stadt erreichbar. Von diesen 39 Busstationen befinden sich jedoch 6 allein in Chicago.

Interstate
Der Bundesstaat Illinois verfügt über ein extrem gut ausgebautes Netz an Interstate-Highways, welche den Bundesstaat mit anderen US-Bundesstaaten verbinden. In Illinois befinden sich die folgenden Interstate-Highways:

  • Interstate 24
  • Interstate 39
  • Interstate 55
  • Interstate 57
  • Interstate 64
  • Interstate 70
  • Interstate 72
  • Interstate 74
  • Interstate 80
  • Interstate 88
  • Interstate 90
  • Interstate 94
  • Interstate 155
  • Interstate 180
  • Interstate 190
  • Interstate 255
  • Interstate 270
  • Interstate 280
  • Interstate 290
  • Interstate 294
  • Interstate 355
  • Interstate 474

Flughäfen
Im Bundesstaat Illinois befinden sich die folgenden bedeutenderen Flughäfen:

Route 66
Die legendäre Route 66 die einst von Chicago nach Los Angeles führte und eine unfassbare Länge von ca. 3.940 km hatte ist heute noch in Teilen erhalten. Ab dem Jahr 1926 war sie der durchgehenden Verbindungen zur Westküste der USA. Weitere Namen der Route 66, die ihre Stellenwert für die USA gut wiedergeben sind America's Mainstreet oder Mother Road. Letzteren Namen hat die Route 66 dem Autor John Steinbeck und seinem Roman Früchte des Zorns (The Grapes of Wrath) aus dem Jahr 1939 zu verdanken. Heutzutage ist Route 66 noch immer ein Symbol für Freiheit und Ungebundenheit. Die Anziehungskraft wirkt sich jedoch vor allem auf Touristen aus, die in Bussen und Leihwagen auf erhaltenen Teilstücken der Route 66 unterwegs sind. Vor allem gilt dies für Motorradfahrer. In früheren Zeiten führte die Route 66 noch auf ca. 484 km durch Illinois. Einige alte Stücke der Route 66 sind heute als Historic Route 66 ausgeschrieben und befahrbar. Jedoch verlaufen diese meist parallel zu den neuen Interstate Highways und lassen somit das Gefühl von Freiheit, Unabhängigkeit und der guten alten Zeit nur sehr bedingt entstehen. In Illinois ist der Beginn der Route 66 in Chicago und von dort verläuft die Route diagonal durch den Bundesstaat in südwestlicher Richtung. In der Hauptstadt des Bundesstaates, Springfield,  verläuft die  Route 66 direkt am Capitol vorbei. Im Südwesten von Illinois führt die Route 66 über den Missouri River und bringt einen somit nach St. Louis in Missouri.

UNESCO-Welterbestätten

Cahokia Mounds (vorgeschichtliche Siedlung)
Die UNESCO-Weltkulturerbestätte Cahokia Mounds liegt etwa 15 km von der Stadt St. Louis entfernt im Bundesstaat Illinois und ist die größte präkolumbische Siedlung in den USA. Cahokia Mounds wurde im Jahr 1982 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes eingetragen. Mehr über diese und alle anderen UNESCO-Welterbestätten der USA finden Sie hier>>.

Städte und größere Ortschaften

Springfield
Springfield ist die Hauptstadt von Illinois und hat ca. 116.000 Einwohner und ist damit die sechstgrößte Stadt in Illinois. In der Metropolregion leben sogar 200.000 Menschen, aber damit ist Springfield wesentlich kleiner als Chicago und steht ganz im Bilde des ehemaligen Präsidenten Abraham Lincoln der hier einige Zeit als Anwalt tätig war. Die Stadt wurde im Jahr 1821 gegründet und befindet sich zentral in Illinois.

Die Stadt hat aber auch eine eher dunklere Geschichte. So kam es hier im Jahr 1908 zu schweren "Rassenunruhen" die zur Ermordung von 2 Afroamerikanern führten. Ebenfalls wurde die Stadt in ihrer Geschichte zweimal von Tornados, im Jahr 1957 und im Jahr 2006, getroffen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Springfield stehen natürlich in enger Verbindung zu Abraham Lincoln wie z.B. das Lincoln Home, das Lincoln Presidential Library & Museum sowie die Lincoln-Herdon Law Offices.

Aurora
Die Stadt Aurora im Nordosten von Illinois hat ca. 200.000 Einwohner. Damit ist die im Jahr 1834 gegründete Stadt die zweitgrößte des Bundesstaates nach Chicago. Die Stadt wird ebenfalls zur Metropolregion Chicago gezählt. Der Spitzname der Stadt " City of Lights" kommt daher, dass die Stadt eine der ersten war die eine elektrische Straßenbeleuchtung einführte. Die Stadt ist aus touristischer Sicht vor allem wegen der verschiedenen Architekturstile die sich in der Stadt finden lassen interessant, aber auch an Theatern und Museen mangelt es hier nicht.

Chicago
Chicago im Nordosten von Illinois ist die größte Stadt im Bundesstaat Illinois und hat rund 2,9 Millionen Einwohner. Ausführliche Informationen über Chicago finden Sie bei Goruma hier >>> und zu den Sehenswürdigkeiten Chicagos gelangen sie hier >>>.

Galena
Diese mit 3.500 Einwohnern sehr kleine Stadt im äußersten Nordwesten von Illinois ist in beliebtes Ausflugsziel und die größte Attraktion der gesamten Gegend. In ihrer Blütezeit Mitte des 19. Jahrhunderts war die Stadt durch den Abbau von Blei in den umliegenden Mienen zum Industriezentrum aufgestiegen. Nach den Bürgerkrieg wurde Galena nahezu vollständig verlassen und erst in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts restauriert. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem das Ulysses S. Grant Home und die italienische Belvedere Mansion.

Joliet
Die Stadt Joliet hat ca. 150.000 Einwohner und ist damit die viertgrößte Stadt in Illinois. Joliet befindet sich im Nordosten von Illinois, nahe der Stadt Chicago. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1852. Heutzutage finden Besucher mehrere Attraktionen in der Stadt. So findet sich hier zum Beispiel der Chicagoland Speedway, auf dem NASCAR und Indie-Rennen stattfinden. Weiterhin findet sich in Joliet das Joliet Correctional Center, ein ehemaliges Staatsgefängnis, welches vor allem als Kullisse zahlreicher Serien und Filme wie Blues Brothers bekannt sein dürfte. Wer den Drang nach Glücksspiel verspürt kann in Joliet auf zwei Riverboatcasinos sein Glück versuchen.

Nauvoo
Die Stadt Nauvoo im Westen von Illinois an der Grenze zu Iowa hat zwar nur ca. 1.000 Einwohner wurde allerdings im Jahr 1840 von Joseph Smith gegründet. Dieser gilt als Religionsstifter der Mormonen. Heute sind die Bewohner von Nauvoo zwar größtenteils katholisch, dennoch finden sich hier mormonische Bauwerke.

Peoria
Die Stadt Peoria hat ca. 115.000 Einwohner und gilt als die Musterstadt des amerikanischen Mittleren Westens. Daraus ergibt sich das für viele neue Produkte die Stadt Peoria der erste Testort ist um herauszufinden ob sich die Produkte durchsetzen werden.

Petersburg
Petersburg ist ein kleiner Ort mit rund 2.300 Einwohnern ca. 32 km nördlich von Springfield gelegen. Petersburg ist interessant, da hier das Grenzdorf New Salem, wo Abraham Lincoln als er 1831 nach Illinois kam zunächst als Verkäufer, Angestellter und Postmeister arbeitete, in der Lincoln‘s New Salem State Historic Site nachgebaut ist.

Quad Cities
Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von vier Ortschaften am Mississippi. Moline und Rock Island in Illinois und Davenport und Bettendorf in Iowa. Besonders sehenswert ist die hübsche Innenstadt von Rock Island mit zahlreichen Cafés und Kneipen sowie die Insel Rock Island, auf der sich zu Zeiten des Bürgerkriegs ein Waffenlager und ein Kriegsgefangenen Lager befand und wo es heute ein Waffenmuseum und einen Bürgerkriegsfriedhof zu bestaunen gibt. Moline ist Stammsitz der Firma John Deere, die Traktoren und andere Landmaschinen herstellt.

Rockford
Rockford hat ca. 150.000 Einwohner und befindet sich im Norden von Illinois. Gegründet wurde die drittgrößte Stadt des Bundesstaates im Jahr 1834. Neben den Museen der Stadt ist Rockford vor allem im Sommer interessant, da sich rund um die Stadt ausgedehnt und geschützte Wälder befinden die zur Erholung einladen. Daher kommt auch der Spitzname der Stadt "Forest City".

Historisch interessante Orte

Lincoln Home National Historic Site in Springfield
Hierbei handelt es sich um einen Komplex der auf einer Fläche von ca. 50.000 m² mehrere Gebäude unter denen auch das Wohnhaus der Lincolns in Springfield, welches sie von 1844 bis zu ihrem Umzug ins Weiße Haus im Jahr 1861 bewohnten und die Grabstätte von Abraham Lincoln befinden.

Die Grabstätte wurde von 1868 bis zum Jahr 1876 errichtet. Sie besteht aus einem Denkmal, einem 36 m hohen Obelisk aus Granit sowie der eigentlichen Grabstätte in der sich ein Bronzenachguss der bekannten Lincoln Statue in Washington D.C. sowie einen 7 Tonnen schweren Marmorkenotaph der sich über dem Grab Lincolns befindet. Das Haus sowie die Grabstätte Abraham Lincolns sind zu besichtigen, allerdings muss man sich dazu zunächst eine Eintrittskarte im Lincoln Home Visitors Center beschaffen.

Kontakt

413 South Eighth Street
Springfield, Illinois 62701
www.nps.gov/liho/index.htm

Dana-Thomas House State Historic Site in Springfield
Hierbei handelt es sich um eine der wenigen Sehenswürdigkeiten in Springfield, die nichts mit Abraham Lincoln zu tun hat. Das Gebäude wurde 1904 von Frank Lloyd Wright im Präriestil erbaut, welcher sich der organischen Architektur zurechnen lässt. Die Erbin des Vermögens, welches aus Silberminen hervorging, Susan Lawrence Dana lebte in dem Haus von 1904 bis zum Jahr 1928. Seit dem Jahr 1981 gehört das Haus dem Bundesstaat Illinois und wurde wieder in den Stand von 1910 gesetzt. Das Dana-Thomas House gilt als eines der am Besten erhaltenen Werke von Frank Lloyd Wright.

Lincoln-Herndon Law Office in Springfield
Das Lincoln-Herdon Law Office ist das ehemalige Anwaltsbüro Abraham Lincolns in Springfield. Das historische Gebäude wurde im Jahr 1822 in Ziegelsteinoptik erbaut. Von 1844 bis zum Jahr 1852 war Abraham Lincoln hier mit wechselnden Anwaltspartnern als Anwalt tätig. Besichtigungen sind mit Führung möglich und geben einen gutes Bild über Lincolns frühe politische Tätigkeit ab.

Kontakt

6th & Adams
Springfield, Illinois 62701
www.oldstatecapitol.org/office.htm

Besondere Gebäude und Bauwerke

Willis Tower (Sears Tower) in Chicago
Der Willis Tower, der bis zum Jahr 2009 noch Sears Tower hieß, ist das höchstes Gebäude Chicagos im Geschäftszentrum The Loop und derzeit der höchste Wolkenkratzer der USA und eines der höchsten Gebäude der Welt. Es wurde vom Architektenbüro Skidmore, Owings und Merrill entworfen und von 1970 bis 1974 erbaut.

Der Willis Tower hat eine Höhe von 442 m und mit der Antenneninstallation sind es sogar 527 m. Nach seiner Erbauung war er zunächst das höchste Gebäude der Welt, er löste das World Trade Center ab. Heutzutage steht er jedoch u.a. im Schatten des Burj Chalifa in Dubai mit einer Höhe von 830 m. Der Willis Tower hat in der 103. Etage auf 412 m Höhe eine Skydeck genannte Besucherplattform die herrliche Blicke über Chicago und an klaren Tagen in 4 US-Bundesstaaten bietet. Die Spitze der Antenne befindet sich 708 m über dem Meeresspiegel und somit ist die Spitze der weitaus höchste Punkt in Illinois, da der höchste Berg des Bundesstaates, der Charles Mound, nur 376 m über dem Meeresspiegel endet.

Kontakt

233 S Wacker Drive
Chicago, Illinois 60606

Illinois State Capitol in Springfield
Das Illinois State Capitol in der Stadt Springfield ist der Sitz der Regierung des Bundesstaates Illinois. Das Gebäude wurde von 1869 bis zum Jahr 1889 erbaut und ist bereits das sechste State Capitol des Bundesstaates. Der Stil des Gebäudes ist der französischen Renaissance zuzuordnen. Das State Capitol weist eine Höhe von ca. 110 m auf und ist damit das höchste aller State Capitols, ausgenommen sind jene die in Wolkenkratzeroptik erbaut wurden. Die Kuppel des Domes des State Capitols in mit Zink überzogen um ihm ein silbernes Aussehen zu verleihen. Der Grundriss des Gebäudes ähnelt einem christlichen Kreuz und im Inneren beeindruckt vor allem die kunstvolle Verzierung der Kuppel.

Kontakt

401 South 2nd Street
Springfield, Illinois 62701

Chicago City Hall
Die Chicago City Hall ist der Regierungssitz der Stadtregierung von Chicago. Das Gebäude beeindruckt mit riesigen Säulen die jedoch nicht auf dem Boden sondern erst ab dem 2 Stockwerk beginnen. Seit dem Jahr 2001 befindet sich auf dem Dach des Gebäudes ein Garten. Dieser wurde im Rahmen des Versuches einer Grünen Stadt angelegt.

Kontakt

121 N La Salle St, #507
Chicago, Illinois 60602

Eli's Cheesecake World in Chicago
Eli‘s Cheesecake World in der Stadt Chicago ist die größte Käsekuchen-Bäckerei der Welt. Die Stadt Chicago wird auch als Hauptstadt des Käsekuchens bezeichnet. Die Produktionsfläche der Bäckerei umfasst insgesamt 5.800 m². Man kann hier Touren die durch den Produktionsablauf führen mitmachen und auch ein Stückchen des Kuchens kosten.

Kontakt

6701 W. Forest Preserve Dr
Chicago, Illinois 60634
www.elicheesecake.com

Rundtürme der Marina City in Chicago
Hierbei handelt es sich um zwei Rundtürme im Geschäftszentrum The Loop in Chicago. Sie wurden 1963/64 von Bertrand Goldberg erbaut und haben eine Höhe von ca. 180 m. Von den Bewohnern Chicagos werden sie scherzhaft auch als "Maiskolben" bezeichnet. Das Konzept der Türme war ein gemischtes Wohnkonzept, so sind zum Beispiel die unteren 19 Stockwerke schlichte Parkflächen, und sollten der "Entvölkerung" der Innenstadt entgegenwirken. Heutzutage befinden sich in den Rundtürmen ebenfalls das House of Blues, ein Konzertsaal, sowie ein Kino.

Kontakt

329 N. Dearborn Street
Chicago, Illinois 60610

The Loop
Hierbei handelt es sich um ein hinter dem Hafen von Chicago gelegenes Wolkenkratzerviertel, welches das Hauptgeschäfts- und Finanzzentrum der Stadt ist. The Loop in Chicago ist nach Manhattan in New York das zweitgrößte Hauptgeschäfts- und Finanzzentrum einer Stadt in den USA. The Loop bedeutet soviel wie Schleife und kommt daher, dass eine  Standseilbahn um das Jahr 1900 das Gebiet wie eine Schleife einfasste.

Theater- und Opernhäuser

Chicago Shakespeare Theater
Dieses Theater liegt am Marine-Pear und ist spezialisiert auf die Stücke von William Shakespeare. Die Theatertruppe ist recht aktiv und bietet pro Jahr mehr als 500 Aufführungen. Kein Wunder, denn das Chicago Shakespeare Theater ist der größte Arbeitgeber für Schauspieler in Chicago. Die Aufführungsstätte am  Navy Pier verfügt über 2 Bühnen mit einer Platzkapazität von 500 bzw. 200 Sitzen.

Kontakt

800 East Grand Avenue
Chicago, Illinois 60611
www.chicagoshakes.com

Goodman Theatre in Chicago
Diese Theatertruppe wurde 1925 gegründet und ist seither Teil des Lebens in Chicago. Damit ist das Goodman Theatre das älteste noch aktive Theater in Chicago. Das Goodman Theatre ist bekannt für moderne als auch klassischen Stücke. Die Spielstätten für das Goodman Theatre sind die Harris and Selwyn Theaters in The Loop. Erbaut wurden sie im Jahr 1922 und später als Kino verwendet bevor sie ab dem Jahr 2000 wieder als Theater genutzt wurden.

Kontakt

170 North Dearborn Street
Chicago, Illinois 60601
www.goodmantheatre.org

Civic Opera House in Chicago
Dieses Opernhaus ist Heimat der Lyric Opera of Chicago die als eine der Besten das Landes gilt. Das im Jahr 1929 eröffnete Opernhaus ist im Art Deco-Stil errichtet und lässt Besucher die an europäische Opernhäuser gewohnt sind zunächst etwas fremdeln, da das Civic Opera House mehr einem Hochhaus gleicht.

Kontakt

20 North Wacker Drive
Chicago, Illinois 60606
www.lyricopera.org

Museen und Ausstellungen

Art Institute of Chicago
Das Art Institute of Chicago ist nicht nur ein Kunstmuseum, sondern auch eine Kunsthochschule in der Stadt Chicago und wurde im Jahr 1866 gegründet. Die Ausstellungen des Museums sind in mehreren Gebäuden untergebracht, von denen das Gebäude an der South Michigan Avenue das älteste ist. Es wurde bereits im Jahr 1893 als Kongresszentrum der Weltausstellung genutzt. Die Sammlung des Museums ist riesig und es wäre unmöglich alle Kunstwerke zur gleichen Zeit zeigen zu wollen. Die Sammlung erstreckt sich zeitlich über 5 Jahrtausende und umfasst über 300.000 Kunst- und Kulturwerken aus fast allen Teilen der Welt.

So können Besucher hier von chinesischer Bronzekunst, über afrikanische Elfenbeinschnitzereien, antike römische, griechische und ägyptische Kunstwerke bis zu moderneren Meisterwerken fast alles finden. Das größte Renommee hat sich das Museum jedoch mit seiner Sammlung zu Impressionisten und Post-Impressionisten erworben. Die Highlights des Museums sind sicherlich Werke von Pablo Picasso, Georgia O’Keeffe, Jackson Pollock, Andy Warhol, Claude Monet, Paul Gauguin, Paul Cézanne, Rembrandt van Rijn und Vincent van Gogh. An der Kunsthochschule studierte u.a. ab dem Jahr 1917 Walt Disney in Nachtkursen.

Kontakt

111 South Michigan Avenue
Chicago, Illinois, 60603
www.artic.edu

Museum of Contemporary Art (MCA) in Chicago
Das Museum of Contemporary Art in der Stadt Chicago wurde im Jahr 1967 gegründet und ist eines der führenden Museen, in Bezug auf Qualität und Quantität, für zeitgenössische Kunst in den gesamten Vereinigten Staaten. Entworfen wurde das Gebäude des Museum of Contemporary Art vom des deutschen Architekten Josef Paul Kleihues. Das Gebäude allein ist sehenswert, vor allem die Treppeninstallation. Die Sammlung des Museums fokussiert sich auf die Zeit nach 1945 und stellt auf einer Ausstellungsfläche von 3.600 m² u.a. Kunstwerke von Francis Bacon, Joseph Beuys, Christo, Claes Oldenburg, Andy Warhol und Bruce Nauman aus.

Kontakt

220 East Chicago Avenue
Chicago, Illinois 60611
www.mcachicago.org

Ernest Hemingway Museum in Oak Park
Das Ernest Hemingway Museum in der Stadt Oak Park ist ein Museum das sich dem Leben und Werk Ernest Hemingways widmet. Das Museum ist im Oak Park Arts Center untergebracht und nur wenige Minuten vom Geburtshaus des Schriftstellers Ernest Hemingway entfernt. Hier verbrachte der Nobel- und Pulitzerpreisträger auch seine Jugend. Trotz seiner eher distanzierten Beziehung zu den Bewohnern von Oak Park, ehrt die Stadt den Schriftsteller hier noch heute. Im Museum finden sich allerlei "Devotionalien" wie beispielsweise eine Schreibmaschine des Typs Corona 3 die Hemingway verwendete.

Kontakt

200 North Oak Park Avenue
Oak Park, Illinois 60302
www.ehfop.org

Illinois Holocaust Museum and Education Center in Skokie
Das Illinois Holocaust Museum and Education Center in Skokie, einer Vorstadt von Chicago ist das wichtigste Museum seiner Art im Mittleren Westen. Gegründet wurde das Museum, das heute über eine Ausstellungsfläche von ca. 20.000 m², im Jahr 1981 als Reaktion auf den Versuch eines Neonaziaufmarsches in Skokie. Seit dem Jahr 1999 befindet sich das Museum in einem neuen Gebäude, dessen Architektur alleine schon sehr sehenswert ist. Hier werden neben Filmen von Überlebenden des Zweiten Weltkrieges auch Kunstwerke über Völkermorde auf der ganzen Welt gezeigt, die einen nachdenklich Stimmen.

Kontakt

9603 Woods Drive
Skokie, Illinois 60077
www.Illinoisholocaustmuseum.org

Shea's Gas Station Museum in Springfield
Das Shea's Gas Station Museum in Springfield befindet sich direkt an der historischen Route 66 und ist eigentlich eine nicht mehr betriebene Tankstelle. Hier werden Zapfsäulen und Schilder der alten Route 66 ausgestellt die aufgrund des großen Sammlungszeitraumes das Gefühl der vergangenen Zeit wieder aufleben lassen und die Freiheit der Route 66 zu konservieren gelingt dem Museum durchaus.

Kontakt

2075 North Peoria Road
Springfield, Illinois 62702

Chicago Cultural Center
Das Chicago Cultural Center ist ein Kultur- und Kunstzentrum. Das Gebäude des Chicago Cultural Center wurde vom 1893 bis zum Jahr 1897 im neoklassischen Stil erbaut. Früher diente es als Zentralbibliothek der Stadt, doch heutzutage finden hier wechselnde Ausstellungen statt. Das innere des Chicago Cultural Center ist architektonisch äußerst interessant und erinnert an einigen Stellen stark an Venedig. So findet sich hier eine Replik der Versammlungshalle des Dogenpalasts in Venedig.

Kontakt

78 E. Washington Street
Chicago, Illinois 60602
www.explorechicago.org/Chicago_Cultural_Center.html

 

Monumente und Gedenkstätten

Black Hawk State Historic Site in Rock Island
Die Black Hawk State Historic Site in der Stadt Rock Island im Nordosten von Illinois ist ein State Park der sich an dem Ort der früheren Indianersiedelung Saukenuk befindet. Dies ist auch der Geburtsort des berühmten indianischen Kriegers Black Hawk, der im Krieg von 1812 auf Seiten Briten gegen die Amerikaner kämpfte und auch im 1832 stattfindenden Black Hawk War gegen die Amerikaner aktiv war.

Im Park befindet sich auch das John Hauberg Museum of Native American Life. Das Museum wurde bereits 1939 eröffnet und stellt die Geschichte der Sauk und Meskwaki-Stämme dar. Das Museum gilt als eines der größten Museen die sich der Geschichte der Indianer widmen. Natürlich erzählt dieses Museum auch die tragische Geschichte des Häuptlings Black Hawk und seines Stammes.

Kontakt

1510 46th Ave.
Rock Island, Illinois 61201
www.blackhawkpark.org

Monument with Standing Beast in Chicago
Das Monument with Standing Beast in der Stadt Chicago ist eine Skulptur des Künstlers Jean Dubuffet aus dem Jahr 1984. Die Skulptur befindet sich gegenüber der Chicago City Hall. Die Skulptur ist aus Fiberglas erbaut und hat eine Höhe von fast 9 m. Sie bringt ein Gewicht von über 9 Tonnen auf die Waage. Der Stil der Skulptur mischt sich aus modernen städtischen Einflüssen wie beispielsweise Graffiti.

Kontakt

100 W Randolph St
Chicago, Illinois 60601

Madonna of the Trail
Bei dem Denkmal Madonna of the Trail handelt es sich eigentlich um Reihe von Denkmälern, um genau zu sein um 12 Denkmäler. Diese sind entlang der ehemaligen National Old Trails Road, besser bekannt als Ocean-to-Ocean Highway, aufgestellt. Somit erstrecken sich die Denkmäler von Maryland bis Kalifornien. Entworfen wurden die Skulpturen von August Leimbach und sie zwischen 1928 und 1929 aufgestellt. Die Skulpturen zeigen eine Frau in der "Tracht" der Pioniere. Auf dem linken Arm hält sie ein Baby während ein anderes Kind an ihrer rechten Seite steht. Der rechte Arm umklammert den Lauf eines Gewehres. Die Statuen sind 3 m hoch, wiegen 5 Tonnen und wurden aus Granit gefertigt. Die Skulpturen dienen der Erinnerung an die Taten und Opfer die Frauen während der westlichen Expansion der USA erbrachten. Die Statue in Illinois befindet sich in der Stadt Vandalia. Die Statuen befinden sich in den Bundesstaaten:

Besondere Kirchen

First United Methodist Church of Chicago
Die First United Methodist Church of Chicago ist eine Kirche im obersten Stockwerk eines Wolkenkratzers in Chicago. Die Kirche befindet sich auf der Spitze des Chicago Temple Building in einer Höhe von 173 m und ist damit indirekt die höchste Kirchturmspitze der Welt. Das Gebäude wurde von 1923 bis zum Jahr 1924 erbaut, die Kirche wurde jedoch erst im Jahr 1952 und war eine Spende der Familie Walgreen, die Gründer der Drogeriekette Walgreens.

Kontakt

77 W Washington Street # 2
Chicago, Illinois 60602

Große Feste und Veranstaltungen

St. Patrick‘s Day Parade in Chicago
Zu diesem Anlass Mitte März, genauer gesagt am 17. März, wird der Chicago River grün gefärbt und es findet eine großer Umzug statt. Die St. Patrick‘s Day Parade in Chicago zählt zu den größten St. Patrick‘s Day Paraden der Welt und findet in Chicago bereits seit dem Jahr 1843 statt. Dies ist vor allem auf die große Gemeinde der irischstämmigen Einwohner Chicagos zurückzuführen. Jedoch feiern nicht nur diese den St. Patrick‘s Day sondern auch viele andere Einwohner der Stadt nehmen teil.

Kontakt

www.chicagostpatsparade.com

Chicago Blues Festival
Das Chicago Blues Festival ist eins der größten kostenlosen Bluesfestivals der Welt. Es findet seit dem Jahr 1984 jährlich Anfang Juni im Grant Park statt und dauert drei Tage. Dabei treten Größen des Genre Chicago Blues auf insgesamt 5 Bühnen zusammen mit Newcomern der Szene auf.

Kontakt

www.explorechicago.org/chicago_blues_festival.html

Chicago Jazz Festival
Das Chicago Jazz Festival findet seit dem Jahr 1978 jährlich Anfang September im Grant Park statt und ist Treffpunkt der besten Künstler der Amerikanischen Jazzszene. Vor dem Jahr 1978 gab es drei Festivals die sich zu einem vereinigten. Wer sein Herz dem Jazz schenkt dürfte hier richtig sein, denn 4 Tage treten hier die Größen des Jazz auf und das ganze ist auch noch kostenlos.

Kontakt

www.explorechicago.org/chicago_jazz_festival.htm

Universitäten, wissenschaftliche Einrichtungen

Chicago State University (CSU)
Die staatliche Chicago State University wurde im Jahr 1867 gegründet und wird heute von rund 7.000 Studenten besucht. Der bekannteste ehemaligen Studenten der Universität ist sicherlich Kanye West. An der Chicago State University kann ein Studium in den folgenden Bereichen durchgeführt werden:

  • Naturwissenschaften
  • Kunst
  • Sprachen
  • Literatur
  • Wirtschaft
  • Politik

Kontakt

www.csu.edu

University of Chicago
Die private University of Chicago wurde 1890 gegründet und ist Mitglied in der Association of American Universities, einem Verbund forschungsintensiver nordamerikanischer Universitäten. Die Universität befindet sich seit mehreren Jahren in verschiedenen Rankings unter den besten 10 Universitäten der Welt. Ein besonderes Renommee erwarb sich die Universität mit ihren Fakultäten für Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaft  und Physik. Momentan studieren hier ca. 15000 Studenten. Gelehrt wird unter anderem:

  • Naturwissenschaften
  • Geisteswissenschaften
  • Sozialwissenschaften
  • Medizin
  • Politikwissenschaften
  • Jura
  • Theologie
  • Wirtschaftswissenschaften

Kontakt

www.uchicago.edu

Eastern Illinois University in Charleston
Die staatliche Eastern Illinois University wurde im Jahr 1895 als Eastern Illinois State Normal School gegründet. Heute bewegen sich auf dem Campus der Universität rund 12.000 Studierende. Früher studierte hier auch der bekannte Schauspieler John Malkovich. Folgende Studienrichtungen werden angeboten:

  • Geisteswissenschaften
  • Sprachen
  • Kunst
  • Journalismus
  • Wirtschaft
  • Naturwissenschaften
  • Politik

Kontakt

www.eiu.edu

Governors State University in University Park
Die Governors State University liegt südlich von Chicago und wurde 1969 gegründet und hat heute rund 8.000 Studenten. Der Campus der Universität beheimatet auch den Nathan Manilow Sculpture Park. Das Bildungsangebot bezieht sich unter anderem auf die folgenden Bereiche:

  • Kunst
  • Englisch
  • Politik
  • Chemie
  • Biologie
  • Mathematik
  • Sozialwissenschaften
  • Wirtschaft

Kontakt

www.govst.edu

Illinois State University in Normal
Diese Universität wurde 1857 gegründet und ist damit die älteste Universität im Bundesstaat Illinois. Heutzutage studieren hier ca. 21.000 Studenten. Erwähnenswert ist, dass sich auf dem Campus die 91 m hohen Watterson Towers befinden, die zu den höchsten Studentenwohnheimen der Welt zählen. Hier finden bis zu 2.200 Studenten Wohnmöglichkeiten. Gelehrt wird unter anderem in den Bereichen:

  • Agrarwissenschaften
  • Technologie
  • Geschichte
  • Sprachen
  • Literatur
  • Mathematik
  • Politik
  • Wirtschaft
  • Kunst
  • Musik

Kontakt

www.illinoisstate.edu/

University of Illinois (Chicago, Springfield, Urbana-Champaign)
Die Universität verteilt sich auf die drei Standorte Chicago, Springfield und Urbana-Champaign, wobei letzterer der größte und angesehenste Campus ist. Gegründet wurde die University of Illinois im Jahr 1867. Insgesamt hat die University of Illinois rund 70.000 Studenten und machen sie somit zur größten Universität in Illinois. Die Studenten studieren unter anderem in folgenden Bereichen:

  • Gesundheitswissenschaften
  • Kunst
  • Naturwissenschaften
  • Geisteswissenschaften
  • Medizin
  • Pharmazie
  • Soziale Arbeit
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Zahnmedizin

Kontakt

www.illinois.edu

Northeastern Illinois University in Chicago
Diese Universität wurde 1949 gegründet und ging aus der 1867 gegründeten Chicago State University hervor. Heute hat die Universität rund 13.000 Studierende. Folgende Bereiche werden hier unter anderem behandelt:

  • Kunst
  • Naturwissenschaften
  • Wirtschaft
  • Sprachen
  • Geschichte
  • Geographie
  • Musik
  • Politikwissenschaften
  • Psychologie
  • Soziale Arbeit

Kontakt

www.neiu.edu

Northern Illinois University in DeKalb
Die Universität wurde 1895 gegründet und hat zurzeit rund 25.000 Studenten. 2008 kamen hier bei einem Amoklauf sechs Menschen ums leben. Die Universität bietet die folgenden Studiengänge an:

  • Wirtschaft
  • Bildung
  • Ingenieurwissenschaften
  • Gesundheitswissenschaften
  • Jura
  • Kunst

Kontakt

www.niu.edu/index.shtml

Southern Illinois University (Carbondale, Edwardsville)
Diese Universität liegt im südlichen Illinois und verteilt sich auf die zwei Standorte Carbondale und Edwardsville. Hier sind aktuell ca. 35.000 Studenten eingeschrieben. Die Universität bietet die folgenden Studiengänge an:

  • Kunst
  • Wirtschaft
  • Bildung
  • Ingenieurwissenschaften
  • Zahnmedizin
  • Pharmazie

Kontakt

www.siu.edu

Western Illinois University in Macomb
Die Universität wurde 1899 gegründet und beherbergt derzeit rund 13.500 Studenten. Die Universität bietet die folgenden Studiengänge an:

  • Kunst
  • Wirtschaft
  • Technologie
  • Kommunikationswissenschaften

Kontakt

www.wiu.edu

Adler Planetarium in Chicago
Das Adler Planetarium in der Stadt Chicago wurde im Jahr 1930 erbaut und war damit das erste Planetarium in Amerika. Neben seiner Nutzung als Planetarium werden hier auch Ausstellungen zu den Themen Weltraum und Planetensystem angeboten um Besucher über den aktuellen Stand der Forschung zu informieren. Das Adler Planetarium gilt als eine der Hauptattraktionen von Chicago.

Kontakt

1300 South Lake Shore Drive
Chicago, Illinois 60605
www.adlerplanetarium.org

Zoos, Parks und Vergnügungsparks

Grant Park in Chicago
Hierbei handelt es sich um eine riesige Grünfläche, die den Loop vom Lake Michigan trennt. Dies ist auch der Ort an dem zahlreiche Festivals und Konzerte stattfinden. Angelegt wurde der Park bereits im Jahr 1844 und heutzutage umfasst er eine Fläche von ca. 1,3 km². Im Grant Park befinden sich u.a. das Art Institute of Chicago, der Museum Campus Chicago mit dem Adler Planetarium, dem Shedd Aquarium und dem Field Museum of Natural History sowie der berühmte Buckingham Fountain, der zu Beginn jeder Episode der TV-Serie "Eine schrecklich nette Familie" zu sehen ist.

Shedd Aquarium in Chicago
Das Shedd Aquarium in der Stadt Chicago wurde im Jahr 1929 eröffnet und zählt somit zu den ältesten Aquarien der Welt. Nicht genug der Superlative, es ist das größte überdachte Aquarium der Welt. Hier finden Besucher über 32.000 Tiere, davon sind 25.000 Fische, aus über 1.500 Arten. Mit jährlich über 2 Millionen Besuchern ist es eine der Hauptattraktionen von Chicago und das zu Recht, denn Vielzahl und vor allem Auswahl an zu bewundernden Tieren ist wirklich enorm.

Kontakt

1200 S. Lake Shore Drive
Chicago, Illinois 60605
www.sheddaquarium.org

Lincoln Park Zoo in Chicago
Der Lincoln Park Zoo in der Stadt Chicago wurde bereits im Jahr 1868 gegründet und ist damit einer der ältesten Zoos in den Vereinigten Staaten. Der Zoo umfasst eine Fläche von 140.000 m² auf der insgesamt 1.250 Tiere zu Hause sind. Zu den Hauptattraktionen des Zoos zählen die Großkatzen, Eisbären, Gorillas u.v.m. Im Zoo befindet sich weiterhin eine Eiche, diese ist zwar kein Tier aber aus dem Jahr 1830 und somit 3 Jahre älter als die Stadt Chicago. Wem der Lincoln Park Zoo nicht zusagt, der kann einen der anderen 4 Zoos in Chicago besuchen. Dies sind der Brookfield Zoo, Phillips Park Zoo, Cosley Zoo und Indian Boundary Park. Vielleicht sollte noch eine weitere aber sehr wichtige Besonderheit des Lincoln Park Zoos erwähnt werden. Der Eintritt ist kostenlos!

Kontakt

2001 North Clark Street
Chicago, Illinois 60614 www.lpzoo.org

Lincoln Park in Chicago
Der Lincoln Park ist eine Oase in der Stadt, die zu ausgedehnten Spaziergängen, Radfahren oder auch zum skaten anregt. Der Park befindet sich im Norden von Chicago und grenzt an den Lake Michigan. Der bereits im Jahr 1843 angelegte Park umfasst eine Fläche von ca. 4,9 km² und ist damit der größte Park in Chicago. Im Park befindet sich u.a. der Lincoln Park Zoo.

Flüsse in Illinois

Mississippi
Der Mississippi - auch als der "Old Man River" bezeichnet" -  ist der größte Fluss der USA und sicherlich einer der bekanntesten Flüsse weltweit.
Der ca. 3.778 km lange Fluss entspringt im Lake Itasca im Norden von Minnesota und mündet rund 160 Kilometer südlich der Stadt New Orleans (Louisiana) in den Golf von Mexiko.
Der Mississippi durchließt auf seinem Weg von der Quelle bis zur Mündung - von Norden nach Süden - die folgenden zehn US-Bundesstaaten: Minnesota, Wisconsin, Iowa, Illinois, Missouri, Kentucky, Arkansas, Tennessee, Mississippi und Louisiana.
In der Nähe der Stadt St. Louis, im Bundesstaat Missouri, vereinigt er sich mit dem Missouri sowie dem Meramec und bei Cairo, im Bundesstaat Illinois, mit dem Ohio. Zusammen mit dem Missouri weist der Mississippi-Missouri  gar eine Länge von 6.051 km auf und damit gilt er als der viertlängste Fluss der Welt. Am Mississippi finden sich zahlreiche große und bekannte Städte wie z.B. Minneapolis, St. Paul, Davenport, St. Louis, Memphis, Baton Rouge und New Orleans. Der Mississippi entwässert, zusammen mit seinen Nebenflüssen ein riesiges Gebiet, das von den Rocky Mountains im Westen bis zu den Appalachen im Osten reicht und eine Fläche von sagenhaften 3.220.000 km² umfasst. Das Flussdelta bei New Orleans in den Golf von Mexiko bildet mit über 12.000 km² eines der größten Mündungsgebiete der Welt dar. Man schätzt, dass die Ausbildung des Flussdeltas in den letzten 5.000 Jahren durch die Ablagerung von Schwebestoffe die Küste des Bundesstaates Louisianas um bis zu 80 km vorgeschoben hat.
Kein Fluss ist sosehr mit der amerikanischen Geschichte verbunden wie der Mississippi. Der erste Europäer der den Fluss zu Gesicht bekam war Hernando de Soto im Jahr 1541. Später war der Fluss in der Hand der Franzosen, stellte jedoch nach dem siebenjährigen Krieg die Grenze zwischen dem spanischen und dem britischen Königreich dar. Die romantischste Zeit des Mississippi ist sicherlich die Ära der Dampfschifffahrt. Auf dem Fluss und an seinen Ufern spielen und spielten zahlreiche Romane, Episoden und Geschichten. Die bekannteste ist ohne Zweifel die Geschichte von "Tom Sawyer und Huckleberry Finn" von Mark Twain (1835-1910). Das bekannteste Stück aus dem amerikanischen Musical "Show Boat" aus dem Jahr 1927 ist die Arie „Ol’ Man River“. Der Mississippi war seit jeher ein Transportweg und das hat sich bis zum heutigen Tage nicht geändert, so zählen die Schubverbände die Waren auf dem Fluss transportieren zu den größten der Welt. Aber auch die Rolle des Mississippi als Ort der Erholung ist nicht zu unterschätzen. So finden sich am Ufer des Flusses 7 vom National Park Service verwaltete Stätten und die Erfindung des Wasserskis kommt ebenfalls aus der Mississippi Region.

Embarras River
Der Embarras River ist ein Nebenfluss des Wabash Rivers und hat eine Länge von ca. 354 km. Die Quelle des Embarras Rivers befindet sich in Champaign in Illinois. Die Mündung des Embarras River in den Wabash River erfolgt südlich der Stadt Vincennes im Bundesstaat Indiana. Aufgrund der Ölförderung und Landwirtschaft ist die Ökologie des Flusses bedroht.

Illinois River
Der Illinois River ist ein ca. 440 km langer Nebenfluss des Mississippi. Der Illinois River entsteht durch den Zusammenfluss von Kankakee River und Des Plaines River. Der Illinois River verläuft im nördlichen Teil des gleichnamigen Bundesstaates von Nordosten nach Südwesten. In früheren Zeiten war er bereits ein wichtiger Handelsweg für Indianer und französische Siedler und seit dem 19. Jahrhundert ist er ein wichtiger Teil des Illinois Waterways. Der Illinois mündet bei Grafton in den Mississippi.

Kaskaskia River
Der Kaskaskia River ist ein ca. 515 km langer Nebenfluss des Mississippi und ist damit der zweitlängste Fluss in Illinois. Die Quelle des Kaskaskia River befindet sich bei Champaign, zentral bis westlich in Illinois. Von dort fließt der Kaskaskia River in südwestlicher Richtung seiner Mündung in den Mississippi bei Chester entgegen.

Ohio River
Der Ohio River ist ein ca. 1.579 km langer Nebenfluss des Mississippi, der die Bundesstaaten Pennsylvania, Ohio, West Virginia, Kentucky, Indiana und Illinois durchfließt. Der Ohio River bildet sich durch den Zusammenfluss von Allegheny River und Monongahela River in der Nähe der Stadt Pittsburgh im Bundesstaat Pennsylvania. Die Mündung des Ohio Rivers erfolgt in der Nähe der Stadt Cairo im Bundesstaat Illinois in den Mississippi. Bemerkenswert ist, dass bei der Mündung in den Mississippi der Ohio River der größere der beiden Flüsse ist. In der Vergangenheit war der Ohio die Lebensader für viele Indianerstämme die in den Gebieten rund um den Fluss siedelten.

Später, während der US-amerikanischen Ausdehnung nach Westen, wuchs dem Fluss eine bedeutende Rolle für den Transport von Ost nach West zu. Der Ohio River wird ebenfalls als eine Verlängerung der Mason-Dixon-Linie, diese trennt die Nord- von den Südstaaten, angesehen. Somit stellte eine Flucht über den Ohio River für viele Sklaven ein lohnendes Ziel dar. Eine Besonderheit des Ohio Rivers ist das er die Grenze bzw. einen Teil der Grenze von 6 US-Bundesstaaten bildet, und zwar zwischen den Bundesstaaten Pennsylvania, Ohio, West Virginia, Kentucky, Indiana und Illinois. In Indiana bildet der Ohio River die gesamte südliche Grenze zum Bundesstaat Kentucky.

Auf seinem Verlauf von Osten nach Westen durchfließt der Ohio River mehrere große Städte wie beispielsweise Cincinnati, Evansville, Huntington, Louisville, Owensboro, Parkersburg, Pittsburgh, Weirton-Steubenville und Wheeling. Weiterhin bemerkenswert ist, dass im Jahr 1999 ein Weltrekord für den größten gefangenen Blauen Katzenwels aufgestellt wurde. Der im Ohio River gefangene Fisch hatte ein Gewicht von 47,2 kg.

Sangamon River
Der Sangamon River hat eine Länge von 402 km und ist einer der Zuflüsse des Illinois River. Der Sangamon River bildet sich durch den Zusammenfluss von mehrerer kleinerer Quellflüsse im Osten von Illinois und mündet bei Beardstown in den Illinois River. An den Ufern des Sangamon River finden zahlreiche Parks und Naherholungsgebiete die den Fluss zu einem beliebten Ausflugsgebiet machen.

Wabash River
Der Wabash River hat eine Länge von ca. 790 km und fließt vom nordöstlichen Indiana bis zum südwestlichsten Punkt Indianas. Die Quelle des Wabash Rivers, der ein Nebenfluss des Ohio Rivers ist, befindet sich nahe der Gemeinde Fort Recovery im Westen von Ohio. Nach ca. 140 km wird der Fluss bei der Stadt Huntington aufgestaut. Auf seinem weiteren Verlauf befinden sich keine Staumauern mehr und somit ist der Wabash River mit ca. 661 km der längste staudammfreie Fluss östlich des Mississippi. Nach der Stadt Terre Haute bildet der Wabash River die Grenze zwischen den Bundesstaaten Indiana und Illinois. Der Fluss änderte über die Zeit hinweg seinen Verlauf aber Indiana und Illinois betrachten immer noch die Mitte des Flusses als ihre Grenze. Die Mündung des Wabash River in den Ohio River erfolgt am südwestlichsten Punkt Indianas nahe Evansville. Der Name des Flusses kommt ursprünglich aus der Sprache der Miami-Indianer und bedeutet soviel wie Wasser über weißen Steinen. Dies kommt wohl daher das im Quellgebiet des Flusses das Flussbett zumeist aus weißem Kalkstein besteht und dies früher aufgrund des recht klaren Wassers deutlich zu erkennen war. Während des späten 19. und 20. Jahrhunderts wurde die Strecke von der Mündung des Wabash Rivers bis zur Terre Haute von Dampfschiffen befahren. Weiterhin ist der Wabash River, aufgrund der Tatsache dass er über eine lange Strecke nicht gestaut wird, ein beliebtes Angelrevier in welchem man besten auf Karpfen, Welse und Zander angeln kann. Weiterhin finden sich im und am Fluss Barsche, Forellen, Flusskrebse, Geierschildkröten, Dosenschildkröten und die Wassermokassinotter. Da der Wabash River einen Großteil des Bundesstaates Indiana durchfließt ist er der offizielle Staatsfluss Indiana und ist auf im offiziellen Staatslied "On the Banks of the Wabash, Far Away" von Paul Dresser prominent vertreten.

Berge in Illinois

Illinois ist grundsätzlich durch flaches Land geprägt. Die höchste natürliche Erhebung ist mit einer Höhe von 376 m der Charles Mound, der sich nahe der Grenze zum Bundesstaat Wisconsin befindet.

Seen und Stauseen in Illinois

Lake Michigan
Der Michigansee ist der zweitgrößte der fünf Großen Seen (Great Lakes) im Mittleren Westen der USA. Mit seinen 480 Kilometern Länge und 190 Kilometern Breite gleicht er einem Binnenmeer. Er ist bis zu 280 Meter tief und hat eine Küstenlinie von über 2600 Kilometern. Der Michigansee liegt als einziger der Großen Seen ausschließlich in den USA. Die anderen verlaufen entlang der kanadisch-amerikanischen Grenze. Die großen Seen sind die einzigen Binnen-Gewässer mit Süßwasser der Erde, bei denen Gezeiten zu beobachten sind. Der Nordosten Illinois wird durch den Michigansee begrenzt. Die größte Stadt am Michigansee ist Chicago.

Carlyle Lake
Dieser See entstand durch die Stauung des Kaskaskia Rivers. Der Bau des Damms begann im Jahr 1958 und 1967 wurde der See eröffnet. Er besitzt eine länge von gut 24 km und eine Breite von knapp 6 km und hat eine Fläche von rund 105 km². Damit ist der Carlyle Lake der größte von Menschenhand angelegte See in Illinois.  Viele nutzen den See heute für Bootstouren und fürs Fischen.

Lake Springfield
Lake Springfield ist ein Stausee der zwischen 1931 und 1935 angelegt wurde. Er hat eine Fläche von 17 km² und ist beliebt bei Anglern und Bootsbesitzern.

Rend Lake
Hierbei handelt es sich um einen Stausee der 1962 angelegt wurde allerdings erst 1973 vollständig mit Wasser gefüllt war. Er ist knapp 21 km lang und knapp 5 km breit und hat eine Fläche von ca. 76 km². Sehr beliebt ist hier der Angelsport aber auch viele andere Freizeitaktivitäten wie Schwimmen, Camping und Bootstouren sind hier möglich.

Road Trips

Historic National Road
Die Historic National Road ist eine ganz besondere Ferien- bzw. Panoramastraße, wie schon ihr Status als National Road andeutet. Bei der Historic National Road handelt es sich, historisch gesehen, um den ersten von der Bundesregierung finanzierten Highway der USA. Mit dem Bau des damals, aber auch noch heute, als Cumberland Road bekannten Highways wurde im Jahr 1811 begonnen. Die Cumberland Road sollte eine Verbindung zwischen den Potomac und Ohio River herstellen. Die Cumberland Road entwickelte sich somit zur wichtigen Route während der Westexpansion der Vereinigten Staaten. Ab 1830 wurden Bauabschnitte makadamisiert und damit war die Cumberland Road die erste Straße in den USA die in der Makadam Bauweise erbaut wurde. Die Cumberland Road verlief somit von Cumberland (Maryland) bis nach Vandalia (Illinois) auf einer Länge von ca. 1.000 km. Heutzutage umfasst die Historic National Road sogar eine Länge von 1326 km und führt durch die 6 Bundesstaaten Maryland, West Virginia, Pennsylvania, Ohio, Indiana und Illinois. Entlang des Weges finden sich zahlreiche historische interessante Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die historischen Brücken, Zollhäuser oder Meilensteine sowie zahlreiche Bauwerke die sich auf der Liste der Historic Places befinden. Entlang der Historic National Road befinden sich ebenfalls die Statuen der Madonna of the Trail.

Kontakt

www.byways.org/explore/byways/2278

Ohio River Scenic Route
Die Ferien- bzw. Panoramastraße Ohio River Scenic Route führt auf einer Länge von ca. 1.518 km durch die US-Bundesstaaten Ohio, Indiana und Illinois entlang des Ufers des Ohio Rivers. Die Ohio River Scenic Route bietet fast auf der gesamten Strecke einen Blick auf den Fluss, aber das ist längst nicht alles. So passiert die Ohio River Scenic Route in Ohio beispielsweise den Wayne National Forest, prähistorische, indianische Kultstätten sowie mehrere State Parks. In Indiana führt die Ohio River Scenic Route durch den Hoosier National Forest sowie vorbei an der historischen Stätte Angel Mounds und in Illinois durch den Shawnee National Forest. Natürlich bietet die Ohio River Scenic Route wesentlich mehr Attraktionen als hier darstellbar wären. Die reine Fahrzeit der Strecke beträgt bis zu zweieinhalb Tagen, aber natürlich benötigt man ca. 8 Tage um wirklich etwas zu erleben. Seit dem Jahr 1998 hat die Ohio River Scenic Route den Status eines National Scenic Byways.

Kontakt

www.byways.org/explore/byways/2286

Nationalparks

Der Bundesstaat Illinois verfügt über keine Nationalparks, aber dafür über eine Reihe von State Parks. Momentan sind es 140 State Parks, aber aufgrund von Sparmaßnahmen und Budgetkürzungen werden ca. 50 State Parks in den nächsten 5 bis 10 Jahren geschlossen.

Alle Nationalparks der USA finden sie bei Goruma hier >>>.

.

Weitere Naturschönheiten

Union County
Union County ist eine Verwaltungseinheit im südlichen Illinois. Hier findet man zahlreiche Weingüter und Obstgärten. Über den Shawnee Hills Wine Trail erreicht man 12 Weingüter, wo man auch die Möglichkeit hat den Wein zu probieren.

Shawnee National Forest
Diese Gegend stellt einen Ausgleich zu der sonst eher flachen Landschaft dar. Sie befindet sich im Süden des Bundesstaates und ist geprägt durch hügelige Landschaft und Felsformationen. Trotz der Bezeichnung handelt es sich nicht um Nationalpark. Das Schutzgebiet umfasst eine Fläche von ca. 1.075 km² und besteht bereits seit dem Jahr 1933.

Hennepin Canal Parkway State Park
Der Hennepin Canal Parkway State Park im Nordwesten von Illinois wurde im Jahr 1970 eingerichtet und umfasst eine Fläche von 244 km². Damit ist der Hennepin Canal Parkway State Park der mit Abstand größte State Park in Illinois. Im Grunde handelt es sich um einen nicht mehr genutzten Kanal aus dem Jahr 1907 der sich auf einer Länge von 168 km durch Illinois zieht. Entlang des Kanals zieht sich ein Wanderweg und das Fischen im Kanal ist zu empfehlen.

Mississippi Palisades State Park
Der Mississippi Palisades State Park im Nordwesten des Bundesstaates Illinois der vor allem für seine zahlreichen Klippen und Höhlen bekannt ist. Der State Park befindet sich am Mississippi und umfasst eine Fläche von ca. 10 km². Eingerichtet wurde er im Jahr 1973. Im Park befinden sich insgesamt 5 Wanderwege mit einer Gesamtlänge von ca. 24 km. Camping, Angeln sind im Park sehr gut möglich. An drei Tagen im Jahr sind die Wanderwege sowie die Campingareale geschlossen, da dann Jagdsaison ist.

>>> Zum Seitenanfang

Fügen Sie Goruma zu ihren Favoriten hinzu:

Goruma bei Facebook hinzufügen Goruma bei Mr. Wong hinzufügen Goruma bei Linkarena hinzufügen Goruma bei Kledy.de hinzufügen Goruma bei Del.icio.us hinzufügen Goruma bei StumbleUpon hinzufügen Goruma bei Digg hinzufügen Goruma bei Google hinzufügen





Kommentare
Smithg982  (Mittwoch, 28.09.2016)
Hello there! This post could not be written any better! Reading this post reminds me of my good old room mate! He always kept talking about this. I will forward this page to him. Fairly certain he will have a good read. Thank you for sharing!

Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht