Länder der Erde » Amerika » USA » Sehenswürdigkeiten » USA-Bundesstaaten » Sehenswürdigkeiten USA-Bundesstaaten: Delaware

Weltmeere

Karibisches Meer

      Weltmeere

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Wissensquiz

Quiz mit Fragen zu Amerika

      Wissensquiz

Astronomie

Wissen

Ungiftige Schlangen

      Wissen

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Geografie

Amerika - Bolivien

Informieren Sie sich detailliert über Bolivien

      Amerika - Bolivien

Astronomie

Das Sonnensystem

      Astronomie

Sehenswürdigkeiten - Delaware

Inhaltsverzeichnis

Kurzinfos über Delaware

Der Bundesstaat Delaware befindet sich im Nordosten der Vereinigten Staaten und zählt somit zu den Ostküsten Bundesstaaten. Delaware grenzt im Norden an Pennsylvania, im Nordosten an New Jersey, im Osten an die Delaware Bay bzw. den Atlantischen Ozean und im Süden und Westen an den Bundesstaat Maryland.
Benannt wurde der Bundesstaat nach dem zweiten Gouverneur der ehemaligen Kolonie von Virginia, Thomas West. Dieser führte den Titel "Lord De La Warr" und war somit Namensgeber des späteren Bundesstaates sowie des Delaware Rivers.
Delaware hat außerdem mehrere Spitznamen wie zum Beispiel "The First State", "The Small Wonder", "Blue Hen State" und "The Diamond State". Am bedeutendsten sind die Spitznamen "The First State" und "The Small Wonder". Das offizielle Staatsmotto von Delaware lautet "Liberty and Independence" (Freiheit und Unabhängigkeit).
Der Bundesstaat Delaware umfasst eine Fläche von 6.452 km², und ist damit nach bzw. vor Rhode Island der zweitkleinste Bundesstaat der USA. Darauf spielt auch der Spitzname "The Small Wonder" an, hat doch Delaware trotz seiner geringen Größe einiges zu bieten. In Delaware leben jedoch ca. 917.000 Menschen und machen den Bundesstaat zu den am dichtesten besiedelten der USA, hier liegt Delaware auf Platz 6. Die Hauptstadt des Bundesstaates ist Dover mit ca. 36.000 Einwohnern im eigentlichen Stadtgebiet und ca. 152.000 Einwohnern in der Metropolregion der Stadt. Die größte Stadt in Delaware ist jedoch Wilmington mit ca. 70.000 Einwohnern im eigentlichen Stadtgebiet und ca. 5,83 Millionen Einwohnern in der Metropolregion, Wilmington gehört zur Metropolregion von Philadelphia (Pennsylvania).
Delaware wurde am 01. Dezember 1787 durch die Unterzeichnung der  Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika als 1. Staat in die Union aufgenommen bzw. begründete diese. Daher auch der Spitzname "The First State".
Heute verfügt Delaware über eine stark entwickelte Industrie und ist vor allem für seine Forschungen auf dem Gebiet der Chemie bekannt. So gilt Delaware mit dem höchsten Bruttoinlandsprodukt pro Kopf als der wirtschaftlich erfolgreichste Bundesstaat der USA. Dies ist allerdings auch auf die geringe steuerliche Belastung des Bundesstaates zurückzuführen, der auch zahlreiche Briefkastenfirmen anlockt. Delaware gilt als eine Steueroase in der es möglich ist, völlig anonym Firmen zu gründen.
Aufgrund der Küstenlage und der geringen Dimension von Delaware ist die Topografie des Bundesstaates relativ flach. Nur der nördliche Teil ist etwas hügeliger und zählt zur Region des Appalachian Piedmont.
Delaware ist im klassischen Sinne kein Bundesstaat mit Top-Attraktionen. In Delaware finden sich keine Nationalparks, keine National Beaches, keine National Battlefields und nur ein National Monument. Jedoch finden sich hier viele historische Gebäude und Bauwerke und Besucher des Bundesstaates können nicht nur in die Geschichte von Delaware, sondern der gesamten USA eintauchen.

Landkarte, USA, Delaware

Verkehrsverbindungen

Aus Europa
Von Europa aus gibt es keine direkte Flugverbindung nach Delaware. Fluggäste können jedoch beruhigt sein. Zwar bietet der größte Flughafen der New Castle Airport in Wilmington keine guten Verbindungen, aber sollte man Flughäfen im Nordosten der USA anfliegen, kann man dort in Bus oder Bahn umsteigen und so nach Delaware gelangen. Am Besten eignet dafür wohl ein Flug nach Boston, New York, Washington D.C. oder Philadelphia.

Zug
In bzw. durch den Bundesstaat Delaware verkehren die Linien Acela Express, Cardinal, Carolinian, Crescent, Northeast Regional, Palmetto, Silver Meteor, Silver Star und Vermonter der Bahngesellschaft Amtrak.
Diese Linien passieren Delaware jedoch nur im äußersten Norden. Deswegen bietet Amtrak einen Epressbusservice, der von Norden nach Süden verläuft.

Acela Express
Der Beginn des Acela Express ist in Washington D.C. und der Endpunkt in Boston (Massachusetts) und damit legt der Acela Express eine Strecke von ca. 734 km zurück für die er ungefähr 7 Stunden benötigt. Der Acela Express verkehrt dabei u.a. über die Städte New York City, Baltimore und Philadelphia. Er zählt zu den Hochgeschwindigkeitszügen der Bahngesellschaft Amtrak und erreicht Spitzengeschwindigkeiten von 240 km/h. Der Acela Express verkehrt über die Bundesstaaten Massachusetts, Rhode Island, Connecticut, New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland und Washington, D.C. Die Strecke wird täglich bis zu 20 Mal bedient. Der Acela Express hält in Delaware an den folgenden Stationen:

  • Wilmington

Cardinal
Der Beginn des Cardinals ist in New York City (New York) und der Endpunkt in Chicago (Illinois) und damit legt der Cardinal eine Strecke von ca. 1.844 km zurück für die er ca. 26,5 Stunden benötigt. Der Cardinal verkehrt dreimal in der Woche in beide Richtungen. Auf seiner Fahrt verlässt der Cardinal die Metropole New York passiert sanfte Hügel und ländliche Regionen, die Blue Ridge und Allegheny Mountains, am Ohio River entlang um sich schließlich wieder den Metropolen Cincinnati, Indianapolis und Chicago zuzuwenden. Der Cardinal verkehrt über die Bundesstaaten New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland, Washington, D.C.Virginia, West Virginia, Kentucky, Ohio, Indiana und Illinois. Der Cardinal hält an den folgenden Stationen in Delaware:

  • Wilmington

Carolinian
Der Beginn des Carolinian ist in New York City (New York) und der Endpunkt in Charlotte (North Carolina) und damit legt der Carolinian eine Strecke von ca. 1.133 km zurück für die er ca. 13,5 Stunden benötigt. Der Carolinian verkehrt täglich in beide Richtungen. Der Carolinian verkehrt über die Bundesstaaten New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland, Washington, D.C.Virginia und North Carolina. Der Cardinal hält an den folgenden Stationen in Delaware:

  • Wilmington

Crescent
Der Beginn der Route Crescent ist in New York City und der Endpunkt in New Orleans (Louisiana) und damit legt der Crescent eine Strecke von ca. 2.216 km zurück für die er ungefähr 30 Stunden benötigt. Der Crescent durchquert auf seiner Fahrt die Bundesstaaten New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland, Washington, D.C.VirginiaNorth Carolina, South Carolina, Georgia, Alabama, Mississippi und Louisiana und damit mehr als alle anderen Amtraklinien. Der Crescent verkehrt täglich und hält an den folgenden Stationen in Delaware:

  • Wilmington

Northeast Regional
Der Beginn des Northeast Regional ist in Springfield (Massachusetts) bzw. in Boston (Massachusetts) und der Endpunkt in Newport News (Virginia) bzw. Lynchburg (Virginia) und damit legt der Northeast Regional eine Strecke von ca. 1.069 km zurück für die er ungefähr 12,5 Stunden benötigt. Der Northeast Regional verkehrt bis zu 18-mal täglich in beide Richtungen. Der Northeast Regional verkehrt dabei u.a. über die Städte Boston, New York City, Baltimore und Philadelphia. Der Northeast Regional ist mit ca. 7,15 Millionen Fahrgästen der am meisten genutzte Zug der Bahngesellschaft Amtrak. Der Northeast Regional verkehrt über die Bundesstaaten Massachusetts, Rhode Island, Connecticut, New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland, Washington, D.C. und Virginia. Der Northeast Regional hält an den folgenden Stationen in Delaware: 

  • Wilmington
  • Newark

Palmetto
Der Beginn der Route Palmetto ist in New York City und der Endpunkt in Savannah (Georgia) und damit legt der Palmetto eine Strecke von ca. 1.334 km zurück für die er ungefähr 15 Stunden benötigt. Der Palmetto durchquert auf seiner Fahrt die Bundesstaaten New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland, Washington, D.C.VirginiaNorth Carolina, South Carolina und Georgia. Der Palmetto verkehrt täglich in beide Richtungen und hält an den folgenden Stationen in Delaware:

  • Wilmington

Silver Meteor/Silver Star
Der Beginn der Routen Silver Meteor und Silver Star ist in New York City und der Endpunkt in Miami (Florida) und damit legt der Silver Meteor eine Strecke von ca. 2.235 km zurück für die er ungefähr 28 Stunden benötigt und der Silver Star legt eine Strecke von ca. 2.449 km zurück für die er ungefähr 31 Stunden benötigt. Eine unterschiedliche Linienführungen weisen die beiden Bahnen nur in North Carloina und South Carolina auf. Der Silver Meteor und der Silver Star durchqueren auf seiner Fahrt die Bundesstaaten  New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland, Washington, D.C.VirginiaNorth Carolina, South Carolina, Georgia und Florida. Der Silver Meteor und der Silver Star verkehren täglich in beide Richtungen und hält an den folgenden Stationen in Delaware:

  •   Wilmongton

Vermonter
Der Beginn des Vermonter ist in Washington D.C. und der Endpunkt in St. Albans (Vermont) und damit legt der Vermonter eine Strecke von ca. 983 km zurück für die er ungefähr 14 Stunden benötigt. Der Vermonter  verkehrt dabei u.a. über die Städte New York City, Baltimore und Philadelphia. Der Vermonter durchfährt dabei herrlich Landschaften Neuenglands. Der Vermonter verkehrt über die Bundesstaaten Vermont, MassachusettsConnecticut, New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland und Washington, D.C. Die Strecke wird täglich befahren. Der Vermonter hält in Delaware an den folgenden Stationen:

  • Wilmington

Greyhound
Der Bundesstaat Delaware lässt sich nicht ohne weiters per Bus bereisen. Die Busgesellschaft Greyhound unterhält nur 3 Busstationen in Delaware und zwar in Dover, Newark und Wilmington.

Interstate
Der Bundesstaat Delaware verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Interstate-Highways, welche den Bundesstaat mit anderen US-Bundesstaaten verbinden. In Delaware befinden sich die folgenden Interstate-Highways:

  • Interstate 95
  • Interstate 295
  • Interstate 495

Flughäfen
Im Bundesstaat Delaware befinden sich die folgenden bedeutenderen Flughäfen:

UNESCO-Welterbestätten

In Delaware finden sich keine UNESCO-Welterbestätten.

Aber alle Welterbestätten der USA finden Sie bei Goruma hier >>>.

Städte und größere Ortschaften

Dover
Die Stadt Dover befindet sich im Zentrum von Delaware und ist mit ca. 36.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Bundesstaates sowie die Hauptstadt von Delaware. Gegründet wurde Dover im Jahr 1683 durch William Penn, dem Gründer des Bundesstaates Pennsylvania. Im Jahr 1777 wurde die Hauptstadt Delawares von Newcastle hierher verlegt. Aufgrund ihres Alters befinden sich viele historische Gebäude in der Stadt. Dover verfügt mit dem Delaware State Museum und dem Sewell C. Biggs Museum of American Art über hervorragende kulturelle Angebote. Für Sportliebhaber steht der Dover International Speedway bereit. Natürlich bietet die Stadt noch mehr, allerdings sind dies eher kleinere Attraktionen.

Wilmington

Die Stadt Wilmington ist mit ca. 70.000 Einwohnern im eigentlichen Stadtgebiet die größte Stadt des Bundesstaates Delaware. In der Metropolregion, Wilmington gehört zur Metropolregion von Philadelphia (Pennsylvania), leben ca. 5,83 Millionen Menschen. Die Stadt wurde seit dem Jahr 1638 von schwedischen Siedlern bewohnt und gehörte zur von 1638 bis 1655 existierenden Kolonie Neuschweden. Diese schwedische Episode ist noch heute gut in der Flagge der Stadt zu erkennen. Wilmington ist das wirtschaftliche Zentrum Delawares, was auch seine Spitznamen wie "Chemical Capital of the World", "Corporate Capital of the World" und "Credit Card Capital of the World" nahelegen. Dies ist den steuerlichen Vergünstigungen und der damit einhergehenden Ansiedlungen von Groß- und Kreditkartenfirmen zuzuschreiben.
Wer in Wilmington ist, für den ist der Besuch des Delaware Art Museums Pflicht, aber auch weitere Attraktionen wie State Parks, Theater, Kirchen oder die Riverfront wissen zu begeistern.

Newark
Die Stadt Newark im äußersten Nordwesten von Delaware hat ca. 32.000 Einwohner und ist damit die drittgrößte Stadt des Bundesstaates. Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1694 durch schottische und walisische Einwanderer. In Newark befindet sich die University of Delaware, die größte des Bundesstaates. Auf dem Campus der Universität befinden sich denn auch einige Sehenswürdigkeiten.

Historisch interessante Orte

Fort Christina Park in Wilmington
Das Fort Christina war die erste schwedische Siedlung in Nordamerika und die bedeutendste Siedlung in der Kolonie Neuschweden. Erbaut wurde das Fort Christina im Jahr 1638 leider ist es heutzutage nicht mehr erhalten, aber ein seiner früheren Stelle befindet sich heute ein Denkmal das an diese schwedische Episode erinnern soll. Diese findet sich im Fort Christina Park. Seit dem Jahr 1966 befindet sich das Fort Christina auf der Liste der Historic Places und bereits seit dem Jahr 1961 ist das Fort Christina ein National Historic Landmark.

Kontakt

1110 E 7th St
Wilmington, Delaware 19801

Cooch's Bridge
Bei Cooch's Bridge handelt es sich um den Ort an dem im Jahr 1777 die Schlacht von Cooch's Bridge stattfand. Cooch's Bridge befindet sich im Norden von Delaware nahe der Stadt Newark. Die Schlacht von Cooch's Bridge war die einzige Schlacht während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges die auf dem Gebiet von Delaware ausgetragen wurde. Seit dem Jahr 1973 befindet sich Cooch's Bridge auf der Liste der Historic Places.

Cape Henlopen State Park
Das Fort Miles war eine militärische Verteidigungsanlage um den Schiffsverkehr des Delaware River und der Delaware zu schützen. Erbaut wurde das Fort Miles im Jahr 1941, nur wenige Tage vor Pearl Harbor. In der Nachkriegszeit verlor das Fort Miles an Bedeutung, blieb jedoch bis 1991 in Betrieb. Das Fort Miles befindet sich heutzutage im Cape Henlopen State Park. Seit dem Jahr 2004 befindet sich das Fort Miles auf der Liste der Historic Places.

Kontakt

www.fortmiles.org/

Besondere Gebäude und Bauwerke

Delaware State Capitol in Dover
Das Delaware State Capitol ist der Sitz Legislative des Bundesstaates Delaware in der Stadt Dover. Bekannt ist das Gebäude auch unter dem Namen Legislative Hall. Erbaut wurde das Gebäude von 1931 bis zum Jahr 1933, also während der Großen Depression. Der Stil des Gebäudes wirkt etwas anachronistisch, wenn auch sehr schön. Da es in den 1930er Jahren erbaut wurde ist es schon verwunderlich, dass sich der Baustil an neokolonialen Bauweisen orientiert. Es ist möglich das Delaware State Capitol im Rahmen einer geführten Tour zu besuchen.

Kontakt

Liberty Street
Dover, DE 19901
www.state.de.us/research/Tour/default.shtml

Old State House in Dover
Das Old State House, auch bekannt als State House, ist der ehemalige Sitz der Legislative von Delaware. Das Old State House befindet sich in der Innenstadt von Dover und ist heutzutage ein Museum. Erbaut wurde das ehemalige State House von 1787 bis zum Jahr 1791 und wurde bis zur Fertigstellung des State Capitols im Jahr 1933 genutzt.

Kontakt

25 The Green
Dover, DE 19901
www.history.delaware.gov/museums/sh/sh_main.shtml

Corporation Trust Center in Wilmington
Das Corporation Trust Center in der Stadt Wilmington ist ein einstöckiges Haus. Was soll daran besonders sein? Eigentlich nichts. Es sieht sehr schlicht aus und macht nicht besonders viel her. Was sucht es dann in dieser Auswahl? Nun ja, in diesem kleinen Haus befindet sich der Sitz von mehr als 6.500 Unternehmen. Doch das reicht noch nicht, denn mehr als 200.000 Unternehmen unterhalten hier Briefkastenfirmen. Darunter auch die etwas bekannteren wie beispielsweise die Allianz, Adidas, American Airlines, Apple, Coca-Cola, Deutsche Bank, General Motors, Google, Kentucky Fried Chicken, Lufthansa, Mercedes Benz, Verizon oder auch Volkswagen.

Kontakt

1209 North Orange Street
Wilmington, Delaware 19801

Delaware Governor's Mansion in Dover
Delaware Governor's Mansion, auch bekannt als Woodburn oder Governor's House, ist die offizielle Residenz des Gouverneurs von Delaware in der Stadt Dover. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1798 und seit dem Jahr 1820 dient es als offizielle Residenz. Seit dem Jahr 1972 befindet sich das Gebäude auf der Liste der Historic Places. Von Montags bis Freitags zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr werden hier kostenlose Touren angeboten.

Kontakt

151 Kings Highway Southwest
Dover, Delaware 19901
www.woodburn.delaware.gov/

Block House und Ryves Holt House
Das Block House in der Kleinstadt Claymont im äußersten Nordosten von Delaware ist vermutlich das älteste Bauwerk des Bundesstaates. Man geht davon aus, dass das Gebäude im Jahr 1654 erbaut wurde. Allerdings gibt es in den letzten Kritik und Zweifel an dieser Annahme. So scheint es heutzutage eher wahrscheinlich, dass das älteste Gebäude des Bundesstaates das Ryves Holt House in der Kleinstadt Lewes im Südosten von Delaware ist. Dieses stammt nachweisbar aus dem Jahr 1665. Welches auch immer das ältere ist, beide sind sehr geschichtsträchtig und sehenswert.

Kontakt

218 2nd St
Lewes, Delaware 19958

Dover International Speedway
Der Dover International Speedway ist eine NASCAR-Rennstrecke in der Stadt Dover. Die Streckenlänge des Dover International Speedway misst genau einer Meile und das Streckenprofil ist oval. Die Strecke ist sehr anspruchsvoll und führt deshalb den Spitznamen The Monster Mile. Besonders ist, dass die Rennstrecke zu einem Gebiet gehört auf dem Glücksspiel legal ist. Erbaut wurde die Strecke

Kontakt

1131 N. Dupont Highway
Dover, Delaware 19901
www.doverspeedway.com

Delaware Memorial Bridge bei New Castle
Die Delaware Memorial Bridge ist bzw. sind zwei Brücken aus dem Jahr 1964, die die Bundesstaaten Delaware und New Jersey über den Delaware River verbindet. Die Brücke befindet sich im Norden von Delaware bei New Castle. Erbaut wurde die Delaware Memorial Bridge von 1949 bis zum Jahr 1964. Jedoch zuerst eine und anschließend die zweite. Daher herrscht auch heute noch Einbahnstraßenverkehr auf den Brücken. Mit einer maximalen Länge von 655 m ist die Delaware Memorial Bridge die zweitlängste Doppelhängebrücke der Welt.

Nemours Mansion and Gardens
Das Nemours Mansion and Gardens ist eine historischer Gutshof in der Stadt Wilmington. Erbaut wurde der Gutshof von 1909 bis 1910 und die Gebäude sind im Stil eines französischen Château gehalten. Das Hauptgebäude umfasst 105 Räume auf 5 Etagen mit einer Gesamtfläche von ca. 4.400 m². Ebenso beeindruckend ist der angeschlossene Garten, der im Stile eines französischen Barockgartens angelegt ist. Dieser ist der größte und am besten gepflegte seiner Art in ganz Nordamerika. Ein Besuch im Sommer ist zauberhaft.

Kontakt

850 Alapocas Drive
Wilmington, Delaware 19803
www.nemoursmansion.org

Winterthur Museum
Das Winterthur Museum in der Stadt Winterthur im Norden von Delaware ist mehr als nur ein Museum. Der offizielle Titel lautet Winterthur Museum, Garden and Library und gibt somit wieder, dass zum Museum noch eine Bibliothek und ein Garten gehören. Erbaut wurde das ehemalige Wohnhaus von Henry Francis du Pont in den 1910er Jahren. Der Baustil orientiert sich stark an europäischen Landhäuser des 18. Und 19. Jahrhunderts. Der gesamte Komplex umfasst eine Fläche von ca. 4 km². Seit dem Jahr 1951 ist das Hauptgebäude ein Museum, welches die Sammlung von du Pont ausstellt. Diese beinhaltet die bedeutendste Sammlung an Americana in den ganzen Vereinigten Staaten.

Kontakt

5105 Kennett Pike
Wilmington, Delaware 19807
www.winterthur.org

Old Town Hall in Wilmington
Die Old Town Hall in der Stadt Wilmington ist das ehemalige Rathaus der Stadt und stammt aus dem Jahr 1798. Das zweistöckige Gebäude aus rotem Backstein wurde im Stil der Georgianischen Architektur errichtet und verfügt über ein Kuppel. In Benutzung war es bis zum Jahr 1916 und seit dem Jahr 1974 befindet sich die Old Town Hall auf der Liste der Historic Places.

Kontakt

512 N Market St
Wilmington, DE 1980

New Castle County Court House
Das New Castle County Court House ist ein äußerst geschichtsträchtiges Gebäude in der Stadt New Castle. Erbaut wurde im Jahr 1732, jedoch wurde an dem Gebäude in den folgenden 200 Jahren stetig weitergebaut. Es zählt zu den ältesten Gerichtsgebäuden der USA und hat eine weitere ganz besondere Funktion. Das New Castle County Court House ist der Mittelpunkt des sogenannten 12-Mile Circles. Dieser Kreis legt den Grenzverlauf der Bundesstaaten Pennsylvania und Delaware fest, deshalb bildet die nördlich Grenze Delawares sich auch kreisförmig aus, das ist einmalig in den USA. Seit dem Jahr 1972 befindet sich das New Castle County Court House auf der Liste der Historic Places und seit dem Jahr 2013 gehört es zum First State National Monument. Heutzutage befindet sich hier ein Museum, das New Castle Court House Museum.

Kontakt

211 Delaware Street
New Castle, DelawareE 19720

Theater- und Opernhäuser

Grand Opera House in Wilmington
Das Grand Opera House, auch bekannt als The Grand or Masonic Hall and Grand Theater, in der Stadt Wilmington ist ein Aufführungsort für Opern und Theaterstücke. Erbaut wurde das Grand Opera House im Jahr 1871 im Stil des Second Empire. Damals diente das Gebäude jedoch noch als Freimaurertempel. Von den 1930er Jahren bis 1967 fungierte es hingegen als Kino. Seit 1971 ist er der Aufführungsort des Delaware Symphony Orchestras, der OperaDelaware und des First State Ballet Theatres. Seit dem Jahr 1972 befindet sich das Gebäude auf der Liste der Historic Places.

Kontakt

818 N Market Street
Wilmington, Delaware 19801
www.thegrandwilmington.org

DuPont Building in Wilmington
Das DuPont Building in der Stadt Wilmington stammt aus dem Jahr 1923 und ist eines der ersten Hochhäuser der Stadt. Erbaut wurde das DuPont Building von 1907 bis zum Jahr 1923 in verschiedenen Phasen. Das DuPont Building befindet sich im Stadtzentrum am Rodney Square. Heutzutage hat das DuPont Building 13. Etagen und somit eine Höhe von ca. 38 m. Das DuPont Building und stellt eine interessante Mischung dar, so findet sich hier einerseits ein Hotel, eine Bank aber eben auch ein Theater, das DuPont Theatre.

Kontakt

1007 North Market Street
Wilmington, Delaware 19801
www.duponttheatre.com

Museen und Ausstellungen

Delaware Art Museum in Wilmington
Das Delaware Art Museum in der Stadt Wilmington ist das mit Abstand beste Kunstmuseum des Bundesstaates. Gegründet wurde das Delaware Art Museum im Jahr 1912, allerdings unter dem Namen Wilmington Society of the Fine Arts. Die Sammlung des Museums umfasst insgesamt über 12.000 Objekte. Der Sammlungsschwerpunkt liegt auf amerikanischer Kunst vom 19. bis zum 21. Jahrhundert. Ein weiteres Highlight der Sammlung sind die Werke der Präraffaeliten, es ist die bedeutendste ihrer Art außerhalb Großbritanniens. Dem Museum angeschlossen ist auch der ca. 36.000 m² große Skulpturengarten, in welchem auch ein Labyrinth zu finden ist.

Kontakt

2301 Kentmere Parkway
Wilmington, Delaware 19806
www.delart.org

Delaware Center for the Contemporary Arts in Wilmington
Das Delaware Center for the Contemporary Arts in der Stadt Wilmington ist das einzige Kunstmuseum für zeitgenössische Kunst in ganz Delaware. Gegründet wurde das Delaware Center for the Contemporary Arts im Jahr 1979 und nach einem Umzug im Jahr 2000 befindet es sich am Ufer des Christina River. Besonderes Aufsehen erregte die Reaktion des Museums auf die Finanzkrise. Infolge ebendieser beschloss man den Eintrittspreis zu streichen um weiterhin möglichst vielen Menschen einen Besuch zu ermöglichen. Auf einer Ausstellungsfläche von ca. 3250 m² bietet das Delaware Center for the Contemporary Arts 7 Galerien und 26 Studios mit wechselnden Ausstellungen.

Kontakt

200 South Madison Street
Wilmington, Delaware 19801
www.thedcca.org

Delaware Museum of Natural History in Greenville
Das Delaware Museum of Natural History in der Kleinstadt Greenville im Norden von Delaware wurde im Jahr 1957 gegründet und im Jahr 1972 für die Öffentlichkeit eröffnet. Damit ist es das älteste Naturkundemuseum des Bundesstaates. Besonderheiten der Sammlung sind die Themengebiet zu Muscheln, Vögeln und deren Eiern. Das Museum verfügt denn auch konsequenterweise über die größte Sammlung an Vogeleiern in Nordamerika.

Kontakt

4840 Kennett Pike
Wilmington, Delaware 19807
www.delmnh.org

Air Mobility Command Museum in Dover
Das Air Mobility Command Museum in der Stadt Dover ist ein Luftfahrtmuseum im Hangar 1301 der Dover Air Force Base. Spezialisiert ist das Museum auf die Geschichte des Lufttransportes und der Betankung während des Fluges. Das Museum widmet sich dabei aber keinesfalls nur den Flugzeugen, sondern auch den Menschen die all dies möglich machen. Das Museum verfügt über eine Ausstellungsfläche von ca. 1.900 m² innerhalb des Hangars sowie ca. 9.300 m² an Außenfläche. Seit dem Jahr 1994 befindet sich das Hangar zudem auf der Liste der Historic Places.

Kontakt

1301 Heritage Road
Dover, Delaware 19902
www.amcmuseum.org

Sewell C. Biggs Museum of American Art in Dover
Das Sewell C. Biggs Museum of American Art in der Stadt Dover ist ein Kunstmuseum aus dem Jahr 1993. Das Museum ist auf ornamentale Kunst und bildende Künste spezialisiert, zumeist von amerikanischen Künstlern. Das Museum zeigt wechselnde Ausstellungen, verfügt jedoch ebenfalls über eine kleinere permanente Sammlung. Da sich das Museum im historischen Stadtteil von Dover befindet, kommt der Besucher der Stadt kaum an ihm vorbei.

Kontakt

406 Federal Street
Dover, Delaware 19901
www.biggsmuseum.org

Monumente und Gedenkstätten

First State National Monument
Das First State National Monument ist relativ junges State Monument und das einzige im Bundesstaat Delaware. Eingerichtet wurde es im Jahr 2013 und es befasst sich mit der Geschichte Delawares als erster Unterzeichner der US-Verfassung. Dabei ist das First State National Monument kein eigentliches Denkmal, sondern umfasst mehrere bedeutende Denkmäler und wertet somit deren Status auf. Das First State National Monument umfasst die Sehenswürdigkeiten Dover Green, New Castle Court House Museum, Sheriff's House und Woodlawn Tract.

Kontakt

www.nps.gov/frst/index.htm

Besondere Kirchen

Holy Trinity Church (Old Swedes) in Wilmington
Die Holy Trinity Church, besser bekannt als Old Swedes, ist eine historische Kirche in der Stadt Wilmington. Eingeweiht wurde die Kirche im Jahr 1699. Die Holy Trinity Church behauptet die älteste Kirche in den USA zu sein, die immer noch in Betrieb ist. Gefertigt wurde sie mit einer Bauzeit von 2 Jahren aus Backsteinen und Granit. Seit dem Jahr 1961 ist die Holy Trinity Church ein National Historic Landmark.

Kontakt

606 Church Street
Wilmington, Delaware 19801
www.oldswedes.org

Christ Church in Dover
Die Christ Church in der Stadt Dover ist eine historische Episkopalkirche aus dem Jahr 1734. In den Jahren 1859 und 1887 wurde sie umgestaltet und präsentiert sich heute als sehr sehenswerter roter Backsteinbau. Der angrenzende Friedhof der Kirche ist die letzte Ruhestätte für mehrere Unterzeichner der US-Verfassung. Die Kirche befindet sich im historischen Stadtteil von Dover und befindet sich seit dem Jahr 1972 auf der Liste der Historic Places.

Grace United Methodist Church in Wilmington
Die Grace United Methodist Church in der Stadt Wilmington ist eine historische Methodistenkirche aus dem Jahr 1868. Der Architekt Thomas Dixon gestaltete die aus Serpentin (Schlangenstein) erbaute Kirche im Stil der Neugotik. Seit dem Jahr 1983 befindet sich die Kirche auf der Liste der Historic Places.

Kontakt

N West St & W 9th St
Wilmington, Delaware 19801

St. Anthony's Roman Catholic Church in Wilmington
Die St. Anthony's Roman Catholic Church in der Stadt Wilmington stammt aus dem Jahr 1924 und befindet sich im Stadtteil Little Italy. Hier findet denn auch jährlich ein italienisches Festival statt. Die Kirche ist im Stil der Neuromanik errichtet und der Architekt wurde stark durch die Kirche San Zeno Maggiore in Verona inspiriert. Seit dem Jahr 1984 befindet sich die Kirche auf der Liste der Historic Places.

Kontakt

W 9th St & N Dupont St
Wilmington, Delaware 1980

Christ Church in Milford
Die Christ Church in der Stadt Milford ist eine historische Episkopalkirche aus dem Jahr 1791. Eigentlich begann in diesem Jahr der Bau der Kirche und die Fertigstellung der Kirche zog sich bis zum Jahr 1835 hin. Im Zeitraum von 1863 bis 1894 unterging die Kirche mehreren Umbauten. Prinzipiell ist die Backsteinkirche im Stil der Neugotik gehalten. Der angrenzende Friedhof der Kirche ist die letzte Ruhestätte für 3 ehemalige Gouverneure des Bundesstaates.

Universitäten

University of Delaware
Die staatliche University of Delaware in der Stadt Newark ist mit ca. 20.000 immatrikulierten Studenten die größte Universität des Bundesstaates. Der Hauptcampus befindet sich in Newark, aber die Universität unterhält auch Campus in Dover, Georgetown, Lewes und Wilmington. Die bereits im Jahr 1743 gegründete Universität zählt zu den besten staatlichen Universitäten der USA und gilt als ein Public Ivy. Aufgrund ihres Alters finden sich auf dem Campus auch zahlreiche historische Gebäude. Beispiele sind die Dupont Hall oder die Memorial Hall. Letztere stammt aus dem Jahr 1925 und diente lange Zeit als Bibliothek der Universität.

Kontakt

www.udel.edu

Delaware State University
Die im Jahr 1891 gegründete staatliche Delaware State University befindet sich in der Stadt Dover. An der Universität studieren momentan ca. 4.400 Studenten, eingeschrieben. Im Jahr 2007 wurden hier beim sogenannten "Delaware State University shooting" 2 Studenten angeschossen, überlebten aber glücklicherweise.

Kontakt

www.desu.edu

Zoos, Parks und Vergnügungsparks

Brandywine Zoo in Wilmington
Der Brandywine Zoo in der Stadt Wilmington ist mit einer Fläche von ca. 50.000 m² ein eher kleiner Zoo. Eröffnet wurde der Brandywine Zoo im Jahr 1905 und er ist der einzige Zoo im Bundesstaat Delaware. Im Brandywine Zoo leben ca. 150 Tiere aus 58 Arten. Der Zoo verfügt über einheimische wie auch exotische Tiere. Zu den Highlights des Zoos zählen sicherlich Sibirische Tiger, Nebelparder, Otter sowie knuffige Chinchillas.

Kontakt

1001 North Park Drive
Wilmington, Delaware 19802
www.brandywinezoo.org

Mt. Cuba Center in Greenville
Das Mt. Cuba Center in der Kleinstadt Greenville ist ein Botanischer Garten mit einer Gesamtfläche von ca. 2,55 km². Dabei widmet sich der Botanische Garten hauptsächlich der Konservierung einheimischer Gewächse. Gegründet wurde der Botanische Garten im Jahr 1937.

Kontakt

3120 Barley Mill Road
Hockessin, Delaware 19707
www.mtcubacenter.org

University of Delaware Botanic Gardens
Der Botanische Garten der University of Delaware in der Stadt Newark entstammt den 1960er Jahren. Der Botanische dient nicht nur der Universität zu Forschungszwecken, sondern ist auch für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich.

Kontakt

3120 Barley Mill Road
Hockessin, Delaware 19707
www.ag.udel.edu/udbg

Berge, Seen und Strände in Delaware

Aufgrund der relativ kleinen Fläche des Bundesstaates finden sich hier wenig zu unterscheidende geografische Highlights.

Der höchste Berg, bzw. die höchste natürliche Erhebung des Bundesstaates ist der Ebright Azimuth. Die Höhe des Ebright Azimuth beträgt gerade einmal 137 m und ein Höhenunterschied zur Umgebung ist nicht auszumachen.
In Delaware finden sich keine wichtigen Seen, dafür können sich Besucher jedoch über zahlreiche Strände freuen. Zu den interessantesten zählen Rehoboth Beach, Dewey Beach und Bethany Beach.

Einziger erwähnenswerter Fluss ist der namensgebende Delaware River.

Delaware River

Der Delaware River hat eine Länge von ca. 595 km und seine beiden Quellflüssen sind der East Branch Delaware River und der West Branch Delaware River und entspringen in den Catskill Mountains in New York. Der Delaware River ist ein geschichtsträchtiger Fluss. So gelang es hier George Washington, während des Unabhängigkeitskrieges, die Briten durch eine riskante Überquerung des Flusses zu überraschen und entscheidend zu schlagen. Der Delaware River durchläuft die Bundesstaaten New York, Pennsylvania, New Jersey und Delaware. Auf seinem Verlauf stellt der Delaware River nahezu die gesamte östliche Grenze des Bundesstaates Pennsylvania dar. Drei größere Abschnitte des Flusses sind als National Wild and Scenic River geschützt. Er mündet in der Delaware Bay, ein Ästuar des Atlantischen Ozeans, welcher die beiden Staaten Delaware und New Jersey voneinander trennt. Das gesamte Einzugsgebiet des Delaware Rivers umfasst rund 37.000 km². Benannt wurde der Fluss nach dem zweiten Gouverneur der ehemaligen Kolonie von Virginia, Thomas West. Dieser führte den Titel "Lord De La Warr" und war somit Namensgeber des Flusses.

Nationalparks

Im Bundesstaat Delaware gibt es keine Nationalparks.

Aber alle Nationalparks der USA finden sie bei Goruma hier >>>.

Weitere Naturschönheiten

Cape Henlopen State Park
Der Cape Henlopen State Park im Südosten von Delaware liegt an der Küste des Atlantischen Ozeans und ist nach der südlichsten Spitze der Delaware-Bucht, dem sogenannten Cape Henlopen benannt. Der State Park umfasst eine Fläche von ca. 21 km² und wurde im Jahre 1964 eingerichtet. Seine Geschichte reicht jedoch bis ins Jahr 1682 zurück, als William Penn dieses Gebiet zum ersten Public Land in den USA erklärte. Im Parkgebiet befindet sich das historische Fort Miles. Zudem ist der Cape Henlopen State Park der Start- bzw. Endpunkt des Fernwanderweges American Discovery Trail. Der State Park ist aufgrund seiner Strände besonders im Sommer beliebt und teils überfüllt.

Kontakt

www.destateparks.com/park/cape-henlopen

Brandywine Creek State Park
Der Brandywine Creek State Park befindet sich im Norden von Delaware, nahe der Stadt Wilmington. Der State Park umfasst eine Fläche von ca. 4 km² und wurde im Jahr 1965 eingerichtet. Zuvor handelte es sich um Farmgelände der Familie Du Pont. Das Gebiet erstreckt sich um den Brandywine Creek, ein Nebenfluss des Delaware Rivers.

Kontakt

www.destateparks.com/park/brandywine-creek

>>> Zum Seitenanfang





Kommentare
Smitha880  (Donnerstag, 27.08.2015)
Somebody necessarily lend a hand to make significantly posts I might state. This is the very first time I frequented your website page and thus far? I surprised with the analysis you made to make this actual publish incredible. Magnificent job!

Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht