Städte
Länder der Erde » Amerika » Haiti » Einleitung » Haiti Einleitung: Einleitung

Weltmeere

Karibisches Meer

      Weltmeere

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Wissensquiz

Quiz mit Fragen zu Amerika

      Wissensquiz

Astronomie

Wissen

Ungiftige Schlangen

      Wissen

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Geografie

Amerika - Bolivien

Informieren Sie sich detailliert über Bolivien

      Amerika - Bolivien

Astronomie

Das Sonnensystem

      Astronomie

Einleitung, Kurzfassung

Haiti - Eine Perle in Armut und Chaos

Haiti ist eines der ärmsten und am wenigsten entwickelten Länder der Welt. Zwei Drittel der Haitianer leben unter der Armutsgrenze. Eines der größten Probleme besteht nicht zuletzt deswegen in der dort herrschenden enormen Gewalt.
Während des ganzen 20. Jahrhunderts hindurch bis in die Gegenwart war und ist die politische Lage Haitis extrem instabil. Umstürze, Revolten und Militärputsche machten das Land zu dem, was es heute ist.

In der Nacht vom 12. zum 13. Januar 2010 wurde das Land von einem Erdbeben mit der Stärke 7,0 - sowie von rund 15 Nachbeben, von denen die Hälfte mehr als eine Stärke 5,0 besaß - heimgesucht. Es war das schwerste Erdbeben seit dem Jahr 1770. Das Epizentrum des Bebens lag ca. 16 km westlich von der Hauptstadt Port-au-Prince entfernt und zwar in einer Tiefe von nur 8 km. In der Hauptstadt wurden mehr als 70% der Gebäude zerstört. Außerdem liegen große Teile des restlichen Landes in Trümmern. Nach offiziellen Angaben hatten ca. 316.000 Menschen bei dem Beben ihr Leben verloren und rund 300.000 wurden verletzt - teilweise sehr schwer.
Aber damit nicht genug: Am 2. Oktober 2016 wurde der Inselstaat von dem Hurrikan "Matthew" heimgesucht, der eine Spur der Verwüstung hinterließ und wahrscheinlich mehr als 1.000 Menschen das Leben gekostet hatte. 
Zudem verloren zahlreiche Menschen ihr letztes Hab und Gut und viele wurden endgültig obdachlos. Auch zu Cholera-Ausbrüchen war es danach gekommen.                                                                            

Es ist nicht zuletzt aufgrund der durch das verheerende Erdbeben und des Hurrikans verursachten humanen Katastrophe nicht ratsam, 
als Tourist in das Land zu reisen. Wer es dennoch nicht vermeiden kann oder will, 
sollte sich zumindest vorher an einen in dem Land erfahrenen Reiseveranstalter wenden oder das Auswärtige Amt kunsultieren.

 

Bezeichnung des Landes Republik Haiti (République d'Haïti / Repiblik Dayiti)
Staatsform Präsidialrepublik
Geografische Lage Westteil der Insel Hispaniola in der Karibik, auf dem anderen Teil liegt die Dominikanische Republik
Nationalflagge haiti_fahne.gif
Nationalhymne La Dessalinienne
Nationalfeiertag 1. Januar (am 1. Januar 1804 wurde der Staat unabhängig)
Einwohnerzahl ca. 10,1 Mio. - etwa 4 Mio. zusätzlich im Ausland
Ethnien 90% Schwarze
5% Mulatten 
5% Weiße
Religionen ca. 80% Katholiken, 15% Protestanten, 5% sonstige Religionsgemeinschaften
bei ca. 90%  ist zusätzlich der Voodoo-Kult verbreitet
Sprachen überwiegend Kreolisch (über 95%) und als Amtssprache Französisch (über 10%)
Hauptstadt Port-au-Prince mit rund 2,5 Mio. Einwohnern
Fläche 27.750 km²
Höchster Berg Pic de la Selle, mit einer Höhe von 2.680 m
Längster Fluss Artibonite, mit einer Länge von 170 km
Flächengrößter See Ëtang Saûmâtre mit einer Fläche von 170 km²
internationales Kfz-Kennzeichen RH
Landeswährung Haitianische Gourde = 100 Centimes
Zeitunterschied zur MEZ - 6 h
Internationale Telefonvorwahl + 509
Netzspannung, Frequenz 110/120 Volt und 60 Hertz
Internet-TLD (Top Lever Domain) .ht

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht