Länder der Erde » Amerika » Bolivien » Einleitung » Bolivien Einleitung: Politisches System

Weltmeere

Karibisches Meer

      Weltmeere

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Wissensquiz

Quiz mit Fragen zu Amerika

      Wissensquiz

Astronomie

Wissen

Ungiftige Schlangen

      Wissen

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Geografie

Amerika - Bolivien

Informieren Sie sich detailliert über Bolivien

      Amerika - Bolivien

Astronomie

Das Sonnensystem

      Astronomie

Bolivien: Politisches System

Indiofrauen in Bolivien ©goruma (dr. philips)

Bolivien ist eine Präsidialrepublik. An der Spitze des Staates steht ein Präsident, der alle 5 Jahre direkt vom Volk gewählt wird. Aufgrund der unsicheren politischen Lage regierten allerdings nur wenige Präsidenten die volle Amtszeit. Das Parlament ist ein Zweikammersystem. Es besteht aus einem Unter- und Oberhaus, der Cámara de Diputados mit 130 Abgeordneten und dem Senado mit 27 Senatoren (je drei aus den 9 Provinzen). Die Parlamentsabgeordnete werden, wie der Präsident des Landes, alle 5 Jahre in freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Chef der Regierung ist der vom Volk gewählte Präsident. Der Präsident kann das Parlament auflösen und Neuwahlen erzwingen.
Der Sitz von Regierung und Parlament ist La Paz.
Der Präsident und der Oberste Gerichtshof haben ihren Sitz in der Hauptstadt Sucre.
Laut Verfassung ist die Lehre der Römisch-Katholischen Kirche Staatsreligion. Den Bürgern ist jedoch Religionsfreiheit gewährt.
Die offizielle Bezeichnung des Landes lautet:

República de Bolivia

Nationalhymne

Die Nationalhymne eines Landes ist ein meist mit einem Text unterlegtes Musikstück, welches das Staats-, Lebensgefühl bzw. Nationalgefühl eines Landes zum Ausdruck bringen soll. Sie wird meist bei besonders festlichen Anlässen gespielt, so bei Staatsbesuchen, besonderen Feiertagen oder zur Ehrung von Politikern, Wirtschaftsführern u.a. Aber auch bei der Siegerehrung anlässlich internationaler Sportereignisse, wie beispielsweise den olympischen Spielen, der Tour de France oder Welt- und Europameisterschaften, kommt die Nationalhymne des jeweiligen Siegerlandes zur Aufführung.
Die Einführung der Nationalhymnen geht in den meisten europäischen Ländern vor allem auf die Zeit des ausgehenden 18. und des beginnenden 19. Jahrhunderts zurück. Die zahlreichen unabhängig gewordenen früheren Kolonien führten in der Regel ihre Nationalhymnen, und auch ihre Nationalfahnen, nach Erlangen der Unabhängigkeit, also in der 2. Hälfte des 20. Jahrhundert ein.
Die Nationalhymne von Bolivien wurde von José Ignacio de Sanjinés (1786-1864) geschrieben und von Leopoldo Benedetto Vincenti (1815-1914) vertont. Die Hymne wurde erstmalig zum vierjährigen Gedenktag der Schlacht von Ingavi am 18 November 1845 im Teatro Municipal de La Paz gesungen. 1952 wurde das Lied offizielle Nationalhymne.

In spanischer Sprache

Bolivianos el hado propicio
Coronó nuestros votos y anhelo;
Es ya libre, ya libre este suelo,
Ya cesó su servil condición.
Al estruendo marcial que ayer fuera
Y al clamor de la guerra horroroso,
Siguen hoy en contraste armonioso
Dulces himnos de paz y de unión.
Siguen hoy en contraste armonioso
Dulces himnos de paz y de unión.

Refrain:
De la Patria, el alto nombre
En glorioso esplendor conservemos
Y en sus aras de nuevo juremos
¡morir antes que esclavos vivir!
¡morir antes que esclavos vivir!
¡morir antes que esclavos vivir!

Aqui alzó la justicia su trono,
Que la vil opresión desconoca.
Y este timbre glorioso legóse.
Libertad! Libertad! Libertad!
Que los hijos del grande Bolívar
Han ya mil y mil veces jurado,
Morir antes que ver humillado
De la Patria el augusto pendón.

Refrain:
De la Patria, el alto nombre
En glorioso esplendor conservemos
Y en sus aras de nuevo juremos
¡morir antes que esclavos vivir!
¡morir antes que esclavos vivir!
¡morir antes que esclavos vivir!

Loor eterno a los bravos guerreros,
Cuyo heroíco valor y firmeza,
Conquistaron las glorias que empieza
Hoy Bolivia feliz a gozar.
Que sus nombres el mármol y el bronce
A remotas edades transmitan
y en sonoros cantares repitan:
Nuestros hijos y nietos a par.

Refrain:
De la Patria, el alto nombre
En glorioso esplendor conservemos
Y en sus aras de nuevo juremos
¡morir antes que esclavos vivir!
¡morir antes que esclavos vivir!
¡morir antes que esclavos vivir!

In der Indianersprache Aymará

"Bolivianos" samiw yanapistu,
jiwasan munañasax phuq'asiwa.
Uraqisax qhispiyataw, qhispiyataw,
pakuñas, mit'añas tukusitaw.
Nayrapacj¡ha ch'axwawin sarnaq'ata,
axsarkañ chhijtaw nuwasiñana.
Jichast mä chuymak saskakiwa
muxsa mayacht'ir q'uchuwina.

Refrain:
Qullasuyu jach'a sutipa,
qhapax suma k'axañapa imañani.
Sutiparu wastat SURAÑANI,
¡jiwañan janirkuch táq'iskasin.!
¡jiwañan janirkuch táq'iskasin.!
¡jiwañan janirkuch táq'iskasin.!

Und in der deutschen Übersetzung

Bolivianer, ein günstiges Schicksal,
krönte unsere Wünsche und unser Streben.
Schon ist es frei, ja frei,
schon hat es seinen sklavischen Zustand abgelegt.
Dem martialischen Lärm der noch gestern ertönte
und dem grausamen Geschrei des Krieges,
folgen heute in harmonischem Kontrast,
süße Hymnen von Frieden und Einigkeit.

Refrain:
Den hohen Namen des Vaterlandes
laßt uns in glorreichem Glanz bewahren
und laßt uns auf seinen Altären erneut schwören:
Lieber sterben als wie Sklaven leben!
Lieber sterben als wie Sklaven leben!
Lieber sterben als wie Sklaven leben!

Nationalflagge

Die Nationalfahne (Landesfahne) eines Landes symbolisiert u.a. bestimmte historische Entwicklungen oder besondere Eigenschaften dieses Landes. Sie dient z.B. bei Schiffen der Kennzeichnung des Herkunftslands oder bei Soldaten ihrer Zugehörigkeit zu einem bestimmten Land. Fahnen, Feldzeichen, Flaggen oder Wappen besaßen seit Alters her oft einen hohen Symbolwert, so wurden und werden beispielsweise Soldaten zur Fahne gerufen, ein Fähnrich trug früher in der Schlacht zur Orientierung der Soldaten der Einheit eine Fahne bzw. ein Feldzeichen. Heutzutage besitzt jedes Land eine eigene Nationalfahne, die oft durch zahlreiche weitere Fahnen im Inneren ergänzt werden. So besitzt jedes Bundesland in der Bundesrepublik Deutschland eine eigene Landesfahne. In der Schweiz und in Österreich wird ähnlich verfahren, wobei die Schweiz nicht in Bundesländer, sondern in Kantone gegliedert ist.






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht