Länder der Erde » Amerika » Argentinien » Einleitung » Argentinien Einleitung: Einleitung

Weltmeere

Karibisches Meer

      Weltmeere

Hurricane

Wann ist Hurrican-Saison? Goruma informiert über alles Wissenswerte zu Naturkatastrophen!

      Hurricane

Wissensquiz

Quiz mit Fragen zu Amerika

      Wissensquiz

Astronomie

Wissen

Ungiftige Schlangen

      Wissen

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Geografie

Amerika - Bolivien

Informieren Sie sich detailliert über Bolivien

      Amerika - Bolivien

Astronomie

Das Sonnensystem

      Astronomie

Kurzinformation

Argentinien: Buenos Aires, Iglesia Salvatori © goruma (Werthmüller)

Auf dem Weg zum sagenhaften Reichtum Perus, versuchten die spanischen Konquistadoren über den Río de la Plata ins Landesinnere vorzudringen. So nannten sie den Strom "Silberfluss" und das Land: Argentina (Lateinisch für "Silberland"). Zunächst gelang es der einheimischen Urbevölkerung, die Landnahme der Europäer zu verhindern. Als günstig erwies sich wohl auch, dass die Spanier nicht auf die erhofften Schätze, Gold und Silber, stießen. Erst 1776 errichteten sich das Vizekönigreich "Río de la Plata" mit der Hauptstadt Buenos Aires.

Heutzutage ist Argentinien das zweitgrößte Land des südamerikanischen Kontinents. Es mißt von Norden nach Süden ca. 3700 km und von Osten nach Westen ca. 1600 km. Landschaftlich ist es durch eine große Vielfalt geprägt. Neben subtropischem Regenwald und endlosen Ebenen zieht sich das Hochgebirge der Anden über hunderte von Kilometern an der argentisch-chilenischen Grenze entlang.

Rund ein Drittel der 40 Millionen zählenden Bevölkerung lebt im Großraum Buenos Aires. Sie ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Die Altstadt zeigt noch heute viel von den städteplanerischen Konzepten der Kolonialherren. Gleichzeitg beherbergt sie, als Sitz des Erzbischofs von Buenos Aires, viele Sakralbauten.
Seit 1983 besitzt Argentinien eine parlamentarisch-demokratische Staatsform.
Am 13. März 2013 wurde mit dem Erzbischof von Buenos Aires der Nachfolger des zurückgetretenen Papstes Benedikt XVI. zum Papst gewählt. Er gab sich den Namen Franziskus.
Damit wurde zum ersten Mal ein Südamerikaner und Jesuit zum Papst gewählt.

Argentinien - Patagonien

 

Bezeichnung des Landes República Argentina
Staatsform Bundesrepublik
geografische Lage an der Südostküste Südamerikas
Nationalflagge
Nationalhymne Oid, Mortales (Höret Ihr Sterblichen)
Einwohnerzahl ca. 44 Mio.
Ethnien Weiße 90%, Mestizen, Nachfahren der indianischen Urbevölkerung
Religion Römisch-Katholisch 90%,
Minderheiten sind Juden, Muslime und Protestanten, besonders Evangelikale
Sprachen Spanisch (Amtssprache), Italienisch, Englisch
Hauptstadt Buenos Aires mit rund 3 Mio. Einwohnern
Fläche 2.780.400 km²
höchster Berg Aconcagua mit einer Höhe von 6.960 m
längster Fluss Paraná mit einer Länge von 4.880 km
größter See Mar Chiquita mit einer Fläche von 1.850 km²
internationales Kfz-Kennzeichen RA
Landeswährung Argentinischer Peso
Zeitunterschied zur MEZ - 4 h
internationale Telefonvorwahl +54
Netzspannung, Frequenz 220 Volt, 50 Hertz
Internet-TLD (Top Level Domain) .ar





Kommentare
Franz-Karl Patzner  (Freitag, 04.12.2015)
Es sollte bedacht werden, dass im Oktober ein Pärchen zu 6 und 4 Monaten Haft verurteilt worden sind, weil sie über die (angebliche) Flucht von Hitler nach Argentinien öffentlich in den sozialen Medien berichtet hatten. Die Richterin hatte das Urteil damit begründet, dass auf diese Weise Hitler und das NS-Regime verherrlicht worden wäre. Das übrigens zur Meinungsfreiheit in Deutschland.
Dr. zu Benthausen  (Donnerstag, 03.12.2015)
Ich gehöre nun wirklich nicht zu den Anhängern irgendwelcher Verschwörungstheoretiker. Aber zu dem Kommentar von Herrn Hildebrandt ist ganz nüchtern folgendes festzustellen: Unbestritten fanden zahlreiche Nazis nach dem Krieg in Argentinien Zuflucht. Und der angebliche Selbstmord von Adolf Hitler und Eva Braun wurde später nur von wenigen ganz engen Vertrauten bestätigt. Es ist durchaus vorstellbar, dass diese wenigen ihr Leben lang eine mögliche Flucht verschwiegen hatten. Nicht sehr wahrscheinlich aber möglich. Und die verbrannten Reste, die von den Russen vor der Reichskanzlei aufgefunden wurden. sind nie eindeutig Adolf Hitler zugeordnet worden, es gab z.B. noch keine Genetik. Wer also weiß genau, um wessen Reste es sich bei dem Toten wirklich gehandelt hat. Auf jeden Fall ist eine spannende Diskussion!!!
Rudolf Hillebrandt  (Dienstag, 01.12.2015)
Ich wurde 1934 als Sohn deutschstämmiger Eltern in Argentinien geboren. Ich will, da alle Beteiligten mittlerweile tot sind, mein Schweigen brechen: Am 14. Mai 1945 kamen ein Mann und seine Frau in unsere Gemeinschaft in Rio Cuarta. Es wurde viel Geheimnis um die beiden gemacht. Er hieß Nicolas Garcia Lorca und sie Juana. Er verstarb am 19. Juni 1957 an Parkinson und wurde unter einem anderen Namen an einem geheimen Ort begraben. Seine Frau war am 19. Oktober 1969 an einer Lungenentzündung verstorben und neben ihm begraben. Wie ich später erfahren hatte, hatte es sich bei dem Ehepar um Adolf Hitler und Eva Hitler (geb. Braun) gehandelt. Mehr weiß ich nicht, auch nicht, wie sie aus Deutschland entkommen und hierher gekommen waren. Nur dass ihn hin und wieder ein katholischer höherer Würdenträger besucht hatte. GORUMA: Höchstwahrscheinlich ist das ein Fake - aber ein ganz spannender!

Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Geschichte

Um 1800 vor Chr. datieren die ersten Siedlungen. Hier lebten Indianer als Jäger und Sammler, bi...

      Geschichte