Länder der Erde » Afrika » Tunesien » Städte » Tunesien Städte: Tunis

Savannen

Alles über Savannen - einschließlich der Feuchtsavannen, Dornensavannen und Trockensavannen

      Savannen

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Wüste - Sahara

Die Sahara ist die größte Wüste der Welt

      Wüste - Sahara

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Giftschlangen

Die gefährlichsten Giftschlangen in Afrika

      Giftschlangen

Tunis


Kurzinfo Sehenswürdigkeiten
Fremdenverkehrsamt, Stadtführungen Stadtgeschichte
Märkte, Souks, Essen und Trinken Empfehlenswerte Ausflüge
Bekannte Personen Anreise und Verkehr
Hotels, Jugendherberge, Hostels Botschaften

Kurzinfo

Tunis - Hauptstadt Tunesiens

Tunesien: Tunis bei Nacht © goruma (Ole Ohlhoff)

Tunis ist die zentrale Metropole des Landes und stellt das politische, kulturelle und wirtschaftliche Zentrum von Tunesien dar. Der Besucher bewegt sich in Tunis permanent zwischen Orient und Okzident. Aus französischem Flair und orientalischer Lebensart entsteht eine außergewöhnliche Mischung, die den Besuch der tunesischen Hauptstadt zum unvergesslichen Erlebnis macht: Die Neustadt präsentiert sich mit all den modernen Geschäftsgebäuden wie eine südeuropäische Metropole, die Altstadt empfängt den Besucher mit geradezu mittelalterlichem Charme. Der malerische, andalusisch-weiße Vorort Sidi-Bou-Said vor Carthago inspirierte schon die Maler Klee und Macke. Inzwischen übt die Stadt eine immer stärkere Anziehungskraft aus, auch bedingt durch die kilometerlangen Sandstrände der beiden Villenvororte La Marsa und Gammarth.

Tunesien, Karthago, Römisches Dorf
Römisches Dorf, Karthago © goruma (B.Ochse)

Jahrhunderte lang stand Tunis im Schatten des mächtigen Karthago und wurde auch mit ihr zusammen von den Römern zerstört. Schon im 4. Jahrhundert war die Stadt jedoch unter dem Namen Tynes oder auch Tunes bekannt. Erst mit dem Niedergang Karthagos zu Beginn des 7. Jahrhunderts wuchs die Bedeutung der Stadt, und es begann eine eigenständige Entwicklung, im Laufe derer Tunis zu einem bedeutenden Zentrum des sunnitischen Islam wurde. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde Tunis zur Metropole des französischen Protektorats; 1956 gewann Tunesien seine Unabhängigkeit zurück und entwickelte sich in den folgenden Jahrzehnten zum wichtigsten Standort des Landes.

Die Lebensader von Tunis ist die Avenue Habib Bourgouiba, der Prachtboulevard der Neustadt, der vom Lac de Tunis bis zum Tor des Herzstückes der Stadt führt, der Medina, mit ihrem Gewirr aus engen Gassen, Moscheen, Palästen und den Souks, die im 13. Jahrhundert von den Hafsiden angelegt wurden. Die Souks sind überdachte Straßengänge, in denen das orientalische Leben pulsiert. Hier werden alle Arten traditioneller Produkte hergestellt und verkauft. Die Gerüche der exotischen Gewürze und Parfums lassen die Illusion von 1001er Nacht entstehen. Fremd sind für den westeuropäischen Besucher nicht nur die Gerüche, sondern auch die Landessitten und die Mentalität der Tunesier. Es gilt hier, viele Grundregel einzuhalten und die Moralvorstellungen der gastfreundlichen Tunesier zu respektieren.

Besonders beeindruckend sind die vielen Moscheen von Tunis, die größte, die Ez-Zitouna-Moschee, ist sogar in Gänze für Nicht-Muslime zugänglich. Hier trifft der Besucher jedoch gleich auf wichtige Regeln: Dezente Kleidung und barfuß Gehen! Das Leben in Tunis ist vielfältig: Hier sitzen Ministerien, Behörden und Wirtschaftsunternehmen; es gibt Fachhochschulen, Universitäten, die Nationalbibliothek, viele Kunstgalerien, verschiedene kulturelle Einrichtungen und ein für arabische Verhälnisse recht umfangreiches Unterhaltungsangebot von Kino über folkloristische Veranstaltungen bis hin zu vereinzelten Nachtclubs.

Allerdings ist es sicher am aufregendsten, in Tunis die Lebensweise der Menschen kennen zu lernen: Feilschen auf den Märkten oder in den Souks und einmal mit einer tunesischen Familie Tee zu trinken oder zu Abend zu essen, so die Mentalität kennen zu lernen, die keine Eile und Hektik kennt und durch ihre Bräuche und ihre Traditionalität beeindruckt.

Hinweis
Informationen, die für das gesamte Land gelten, z. B. zu Währung, Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen u. ä., finden Sie unter Tunesien.

Name der Stadt Tunis
Staat Tunesien
Lage Tunis liegt im Norden von Tunesien nur wenige Kilometer vom Mittelmeer entfernt
am Golf von Tunis in Nordafrika.
Wahrzeichen der Stadt Ez-Zitouna-Moschee
Medina (= Altstadt)
Funktion der Stadt Hauptstadt der Tunesischen Republik
Fläche 163,00 km²
Einwohnerzahl Ca. 900.000 (eigentliche Stadt)
Ca. 1,9 Mio. (inklusive aller Vororte)
Ethnien Araber und arabische Berber
Sprachen Die offizielle Amtssprache ist Arabisch. Zusätzlich werden Berbersprachen
und als Verkehrssprache Französisch gesprochen.
Religionen 99% Islam (Staatsreligion) - meist Sunniten
Außerdem leben einige Juden und Christen in der Stadt.
Landeswährung Tunesischer Dinar (1 Dinar = 1.000 Millimes)
Gewässer Der Fluss L’Ariana entspringt im Landesinneren aus dem Fluss Medjerda
und mündet westlich von Tunis in den Golf von Tunis.
Der See Lac de Tunis oder auch El-Bahira trennt die Stadt vom offenen Meer.
Erhebungen bzw. Berge Belvédère Hügel mit 82 Metern Höhe
Offizielle Homepage www.commune-tunis.gov.tn
Fremdenverkehrsamt
Touristenzentrum
ONTT-Zentrale / (Office National du Tourisme Tunesien)
1, Av. Mohamed V
1000 Tunis
Tel: 00216 - (0)71 - 341077
Fax: 00216 - (0)71 - 350997
Email: info@tourismtunisia.com
Telefonvorwahl mit Länderkennung 00216 - (0)71 - Teilnehmernummer
Uhrzeit gegenüber MEZ Es gilt die MEZ.
Netzspannung, Netzfrequenz 230 V und 50 Hz

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht