Städte
Länder der Erde » Afrika » Südsudan » Wissenswertes » Südsudan Wissenswertes: Landessitten

Savannen

Alles über Savannen - einschließlich der Feuchtsavannen, Dornensavannen und Trockensavannen

      Savannen

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Wüste - Sahara

Die Sahara ist die größte Wüste der Welt

      Wüste - Sahara

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Giftschlangen

Die gefährlichsten Giftschlangen in Afrika

      Giftschlangen

Südsudan: Landessitten

Bekleidung

Eine zu freizügige Kleidung, zu der kurze Hosen, Bikinioberteile etc. gehören, kann im Südsudan vor allem bei Frauen strafrechtlich verfolgt werden. Die dafür vorgesehenen Strafen reichen von Geldstrafen bis hin zu Haft und Auspeitschungen. Angesichts des Klimas ist es aber ohnehin ratsam, eine weite, den Körper bedeckende Kleidung zu tragen, zumal diese auch gegen Moskitostiche schützt. Eine Kopfbedeckung ist im Südsudan nicht erforderlich
 
Südsudanesische Frauen kleiden sich im Großen und Ganzen aber sehr konservativ und bedecken ihren Kopf. Daher sollten ausländische Reisende dies auch tun - und wenn es nur als Zeichen des Respekts vor einer anderen Kultur geschieht.

 

Alltägliches

In Unterhaltungen sollte man Südsudanesen nicht unbedingt nach ihrer politischen Meinung fragen, es sei denn, man kennt die Person recht gut und darf annehmen, dass diese sich nicht unwohl bei solchen Fragen fühlt. Im Allgemeinen genügt aber ein gesundes Taktgefühl, um in einem Land, das einen 40 Jahre anhaltenden, brutalen Bürgerkrieg hinter sich hat, positive Erfahrungen zu sammeln.

Prostitution ist im Südsudan genauso verboten wie Ehebruch und Homosexualität. Hohe Strafen können folgen.

 

Fotografieren und Filmen

Wer im Südsudan Filmen oder Fotografieren möchte, benötigt dafür eine Erlaubnis des Ministry of Tourism and National Heritage. Aber selbst wer eine solche Erlaubnis vorweisen kann, darf keine Polizei- und Militäreinrichtungen, Uniformierte, Ministerien, Bahnhöfe, Brücken, Flugplätze und Friedhöfe ablichten. Die Strafen für solche Vergehen sind empfindlich. Frauen, Bettler und Flüchtlingslager sollten nicht ohne vorherige Erlaubnis fotografiert oder gefilmt werden.

 

Drogen und Alkohol

Wer Drogen ins Land einführt, sie dort herstellt, damit handelt, sie transportiert, besitzt, erwirbt oder konsumiert, kann im Südsudan mit hohen Strafen verfolgt werden. Solche Strafen können von Geldstrafen bis hin zu Haft und Auspeitschen reichen. Man sei also gewarnt.

Trunkenheit (in der Öffentlichkeit) kann ebenfalls mit Haft, Geldstrafen oder Auspeitschen geahndet werden.

 

Sport

Die Südsudanesen haben eine sportliche Schwäche für Wrestling und nachgestellte Scheingefechte. Die traditionellen Sportereignisse fanden immer nach der Erntezeit statt und beendeten die landwirtschaftlich geprägte Zeit des Jahres.

Heutzutage hat sich das Land auch dem Basketball verschrieben und viele bekannte Stars wie Luol Deng, Manute Bol, Ajou Deng, Kueth Duany, Deng Gai und Ater Majok hervorgebracht. Die südsudanesische Basketball-Nationalmannschaft spielte ihr erstes Spiel überhaupt gegen Uganda. Das war am 10. Juli 2011 in Juba.

Aber auch der Fußball ist im Kommen, und die Landesregierung hat große Aufrufe in die Welt hinaus gestartet, den südsudanesischen Fußball zu unterstützen. Die südsudanesische Nationalmannschaft existiert erst seit Mai 2011 und ist bisher noch kein Mitglied der FIFA. Trainiert wird sie von Salih Samuel.






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht