Städte
Länder der Erde » Afrika » Südsudan » Reiseinfo » Südsudan Reiseinfo: Anreise und Verkehr

Savannen

Alles über Savannen - einschließlich der Feuchtsavannen, Dornensavannen und Trockensavannen

      Savannen

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Wüste - Sahara

Die Sahara ist die größte Wüste der Welt

      Wüste - Sahara

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Giftschlangen

Die gefährlichsten Giftschlangen in Afrika

      Giftschlangen

Südsudan: Anreise und Verkehr

Wie gelangt man in die Republik Südsudan?

Anreise mit dem Flugzeug
Wer den Südsudan mit dem Flugzeug erreichen möchte, kann in die Hauptstadt Juba fliegen. Dort befindet sich der geschäftigste und am besten entwickelte Flughafen der jungen Republik. Die Flüge nach Juba gehen von Khartoum (Sudan) aus sowie von Entebbe (Uganda), Nairobi (Kenia), Kairo (Ägypten) und Addis Abeba (Äthiopien). Der Juba Airport ist auch Heimatbasis der Feeder Airlines Company. Gegenwärtig gibt es keine Direktflüge nach Djuba, die außerhalb Afrikas beginnen.
Weitere internationale Flughäfen sind Malakal (mit Flügen nach Addis Abeba und Khartoum), Wau (wöchentliche Flüge nach Khartoum) und Rumbek (ebenfalls wöchentliche Flüge nach Khartoum).

Eisenbahnverkehr
Es gibt derzeit keine internationalen Eisenbahnverbindungen zwischen dem Südsudan und seinen Nachbarstaaten. Nur ein Bahnanschluss mit dem Nord-Sudan (über Wau) wurde im Jahre 2010 wieder vollständig eröffnet. Pläne, ein Eisenbahnnetz aufzubauen und es nach Kenia und Uganda hin zu erweitern, sind momentan noch Zukunftsträume.

Autoverkehr
Zwischen dem Südsudan, Kenia und Uganda bestehen Straßenverbindungen.

Busverkehr
Minibusse und Landcruiser fahren von Lokichoggio (Kenia) auf direktem Wege in die südsudanesische Hauptstadt Juba. Die 12stündige Fahrt wird für eine Übernachtung in Torit unterbrochen. Im Spätsommer verkehren Busse auch zwischen Kampala (Uganda) und der Republik Südsudan. Diese Route sollte von Touristen aber gemieden werden, denn sie verläuft durch ein derzeit von der ugandischen Lords Resistance Army (LRA) kontrolliertes Gebiet und ist mithin nicht sehr sicher.

Schiffsverkehr
Auf dem Weißen Nil wird ein recht unregelmäßiger, aber ganzjähriger Schiffsverkehr zwischen Juba, Malakal und Kosti angeboten.

 

Reisen im Land

Flugverkehr
Inländische Flugverbindungen bestehen zwischen Juba, Malakal und Wau sowie mit anderen Orten, die aber teilweise über wenig mehr als eine einfache, sandigeLandepiste verfügen.

Eisenbahnverkehr
Der Südsudan verfügt über ein Schinenenetz von 248 km Größe. Die Eisenbahn verbindet das nordsudanesische Babonosa mit dem südsudanesischen Wau. Die Strecke war während des langen Bürgerkrieges zerstört und teilweise vermint worden. Mit Hilfe von UN-Geldern konnte es aber wieder aufgebaut werden. Für die Zukunft ist eine Verlängerung des Streckennetzes von Wau nach Juba geplant. Ebenso soll es Anschlüsse an kenianische und ugandische Städte geben.

Autoverkehr
Im Südsudan fährt man auf der rechten Straßenseite.
Die Erdstraßen des Südsudan sind wegen des Bürgerkrieges teilweise noch vermint; seit 2005 werden sie aber Schritt für Schritt gesichert. Die Minen haben es bis dato verhindert, die Straßen mit einem wetterfesten Schotterbelag auszustatten. Sicher ist aber, dass die durchgehende Schotterstraße von Juba (über Wau) nach Khartoum befahren werden kann.
Zusammengefasst muss man sagen, dass die Highways im Südsudan fast alle unbefestigt sind und die Hauptstadt Juba keine geflasterten Verbindungen zum Umland besitzt.

 

Internationales Kfz-Kennzeichen

Das internationale Kfz-Kennzeichen des Südsudan ist:

SSD






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht