Länder der Erde » Afrika » Südafrika » Einleitung » Südafrika Einleitung: Einleitung

Savannen

Alles über Savannen - einschließlich der Feuchtsavannen, Dornensavannen und Trockensavannen

      Savannen

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Wüste - Sahara

Die Sahara ist die größte Wüste der Welt

      Wüste - Sahara

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Giftschlangen

Die gefährlichsten Giftschlangen in Afrika

      Giftschlangen

Einleitung

Südafrika - Traum- und Alptraumland

Südafrika © goruma (Dr. Philips)

Ganz im Süden des "schwarzen Kontinents" liegt, eingebettet zwischen dem Atlantischen und dem Indischen Ozean, der ein Teil des  Pazifischen Ozeans ist, das faszinierende Land Südafrika,
das in jedem Jahr Millionen von Besuchern an sich zieht um sie mit seinen Schönheiten, Sentimentalitäten, aber auch mit seinen Sorgen und Problemen zu konfrontieren.
Es war im Jahre 1994, als sich das damals politisch und wirtschaftlich weitgehend isolierte Land den Realitäten öffnete und nach vielen Jahrzehnten von Unterdrückung und Apartheid die ersten freien Wahlen zugelassen hat.
Die Apartheitsgesetze stammten aus dem Jahr 1948.

Südafrika: City Hall von Kapstadt © goruma (Dominik Jesse)

Zum Symbol für des Ende der Ausgrenzung von nahezu 80% der Bevölkerung wurde Nelson Mandela (1918-2013), der am 9. Mai 1994 vom neu gewählten Parlament zum ersten schwarzen Präsidenten des Landes bestimmt, nachdem er die vorangehenden 27 Jahre als Regimegegner im Gefängnis auf der Gefängnisinsel Robben Island vor Kapstadt verbracht hatte.

Südafrika: Lion's Head in Kapstadt © goruma (Dr. Philips)

Südafrika wird auch als Regenbogennation bezeichnet. Dieser sympathische Name reflektiert die unglaubliche Vielfalt kultureller und ethnischer Identitäten, die innerhalb der Landesgrenzen zusammen leben.
Dass diese Nähe zunehmend konfliktreicher geworden ist, kann man u.a. an der hohen Kriminalitätsrate im Lande ablesen, die nicht zuletzt ein Ausdruck der teilweise unglaublich großen sozialen Unterschiede zwischen den einzelnen ethnischen Schichten in Südafrika ist.

Südafrika: Butterworth © goruma (Dr. Philips)

Vor allem der weißen Bevölkerung, die ihren Luxus durch Stacheldraht und Mauern zu schützen versucht, steht eine große schwarze Bevölkerung gegenüber, die auch "lange“ nach der Apartheid noch in großer Armut lebt - manche sagen es sei teilweise sogar schlimmer geworden.

Aber Südafrika ist zudem sehr verschieden. Das erkennt man bereits, wenn man die Welten sieht, die etwa die Landesgiganten Johannesburg und Kapstadt voneinander trennt. Kapstadt, die schöne Stadt am Meer war schon immer liberaler und weltoffener als das im Landesinneren liegende, etwas problematischere Johannesburg. Landschaftlich ist das Land, das etwa 3,5 mal so groß wie Deutschland ist, abwechslungsreich und weit. Erwähnenswert sind der bis zu 2.000 m hohe Highveld sowie der berühmte Drakensberge mit idem höchsten Berg des Landes, dem 3.450 m  hohen Mafadi, an der Grenze zu Lesotho - oder auch die Kalahari-Wüste
Berühmt ist zudem das Kap der Guten Hoffnung.
Die südlichste Spitze von Afrika ist das Kap Agulhas, das den Indischen Ozean vom Atlantik trennt.
Die traurigen Weiten der (einstigen) Homelands zwischen Port Elizabeth und Durban, die natürliche Perfektion der Garden Route hinter Kapstadt, die reißende Kraft der Augrabiesfälle, die geografische Energie des Blyde River Canyon oder der Artenreichtum des Kruger Nationalparks, des größten Nationalpark des Landes – Südafrika kennt man niemals richtig. Doch sollte das einen nicht davon abhalten, es kennen zu lernen.

Hinweise

Leider hat Südafrika mittlerweile eine extrem hohe Verbrechensrate: So werden täglich etwa 50 Menschen ermordet - darunter rund 20 Weiße.  Eine besonders schlimme Art der Kriminalität sind die so genannten Farmermorde. So wurden seit 1994 dem offiziellen Ende der Apartheit etwa 3.000 weiße Farmer auf ihren meist abegelegenen Farmen nicht nur ermordet sondern teilweise auch bestialisch gefoltert. So sind nur noch etwa 30.000 von den ursprünglich  60.000 Farmen übergeblieben.
Auf zwei Hügeln bei Mokopane an der Nationalstraße N1 stehen zu ihrer Erinnerung rund 3.000 weiße Kreuze mit den Namen der Ermordeten. Auch die Anzahl von Vergewaltigungen hat extreme Ausmaße angenommen.

Südafrika: Soccer City in Soweto (Johannesburg) © goruma (Dominik Jesse)

Viele bereisten Südafrika im Jahre 2010, als es die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 ausrichtete. Das sportliche Großereignis war entgegen aller Unkenrufe ein großer Erfolg für das Land, das als erster afrikanischer Staat überhaupt eine Fußball-Weltmeisterschaft ausrichten durfte.
Insgesamt 32 Mannschaften und ihre anreisenden Fans durften damals die Sportbegeisterung und Lebensfreude der Südafrikaner erleben. Leider hatte es das Land nicht über die Gruppenspiele hinaus geschafft.

Bezeichnung des Landes Republik Südafrika
Staatsform Präsidialrepublik
geografische Lage Südafrika
Nationalflagge
Nationalhymne Nkosi sikelel' iAfrika (Gott segne Afrika)
Staatsoberhaupt Seit dem 6. Mai 2009 ist Jacob Zuma vom ANC Präsident des Landes.
Einwohnerzahl ca. 53 Millionen
Ethnien ca. 80% Schwarze (Bantu, Zulu etc.)
ca. 9% Weiße
ca. 9% Farbige,  2% Asiaten (vor allem Inder) u.a.
Religionen ca. 80% Christen, 10% Animisten, kleine Minderheiten von Hindus und Moslems
Sprachen 11 Amtssprachen: Englisch, Afrikaans + 9 afr. Sprachen
Hauptstadt Pretoria mit ca. 1 Mio. Einwohner (im  Großraum sogar über 2,5 Mio.)
Fläche 1.219.912 km²
höchster Berg Mafadi an der Grenze zu Lesotho mit einer Höhe von 3.451 m
längster Fluss Oranje mit einer Länge von 1.860 km
flächengrößter See Gariep-Stausee mit einer Fläche von etwa 360 km²
internationales Kfz-Kennzeichen ZA
Währung 1 Rand = 100 Cents
Zeitunterschied zur MEZ + 1 h
internationale Telefonvorwahl 0027
Netzspannung, Frequenz 220/ 230 Volt (250 Volt in Pretoria) und 50 Hertz
(Es muss landesweit mit teilweise stundenlangen Stromabschaltungen gerechnet werden.)
Internet-TLD (Top Level Domain) .za





Kommentare
Andrea  (Sonntag, 06.11.2016)
Hallo, meines Wissens ist Cap Agulhas (und nicht das Kap der guten Hoffnung) die südlichste Spitze des Kontinents. Ferner treffen dort der Atlantischen mit dem Indischen Ozean (und nicht mit dem Pazifik) aufeinander.

Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Geschichte

Aus Südafrika stammen Funde von Hominiden der Art Australopithecus africanus, die vor etwa 2 bi...

      Geschichte

Politisches System

Südafrika ist eine parlamentarische Republik im Commonwealth. Das Zweikammerparlament besteht a...

      Politisches System