Städte
Länder der Erde » Afrika » Seychellen » Reiseinfo » Seychellen Reiseinfo: Anreise und Verkehr

Savannen

Alles über Savannen - einschließlich der Feuchtsavannen, Dornensavannen und Trockensavannen

      Savannen

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Wüste - Sahara

Die Sahara ist die größte Wüste der Welt

      Wüste - Sahara

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Giftschlangen

Die gefährlichsten Giftschlangen in Afrika

      Giftschlangen

Seychellen: Anreise und Verkehr

Wie gelangt man auf die Seychellen?

Per Flugzeug
Auf die Seychellen gelangt man direkt von Europa aus nur mit dem Flugzeug, wobei unterschiedliche Fluggesellschaften den einzigen internationalen Flughafen des Landes anfliegen, den Seychelles International Airport in der Nähe Victorias, auf der Hauptinsel Mahé. Air Seychelles verbindet Mahé mit Chennai (Indien), Frankfurt/Main, Johannesburg (Südafrika), London, Paris, Rom, Mailand und Singapur. Kenya Airways fliegt von Nairobi, Emirates von Dubai, Qatar Airways von Doha, Condor von Frankfurt/Main und Martinair von Amsterdam nach Victoria.

Per Schiff
Die sehr strengen Kontrollen der Yachten in den 1990ern, welche die Seychellen anfahren wollten, sind in den letzten Jahren erheblich gelockert worden, sodass die Vorschriften und Regeln nicht mehr so kompliziert wie früher sind. Aus Gründen des Umwelt- und Artenschutzes aber bleiben einige Restriktionen auch weiterhin in Kraft. 

 

Reisen im Land

Flugverkehr
Die Fluggesellschaft Air Seychelles betreibt hier eine Flotte kleinerer Flugzeuge, über welche die einzelnen Inseln angeflogen werden. Dazu gehören sehr häufige Verbindungen zwischen Mahé und Praslin, die - je nach Tageszeit - in einem Intervall von zwischen 15 Minuten bis zwei Stunden starten. Air Seychelles bietet mehrere Male in der Woche Flüge zwischen Mahé und den Inseln Bird, Denis, Desroches, Fregate und Alphonse an.

Mit dem Hubschrauber
Über die Gesellschaft Helicopter Seychelles werden Shuttle-Flüge zwischen Mahé, Praslin und La Digue, aber auch zu anderen Inseln der Seychellen angeboten. Dieselbe Fluggesellschaft bietet zudem als einzige der Inseln szenische Inselrundflüge an.

Schiffsverkehr
Von Mahé nach Praslin gibt es eine Schnellfähre, für die der Ausgangspunkt der Marine Charter Victoria Hafen Cat Cocos ist. Gefahren wird mit einem Hochgeschwindigkeitskatamaran, der zwei- bis dreimal am Tage ab- und anlegt und Rundfahrten zwischen Mahé und Praslin gewährleistet. Diese dauern etwa eine Stunde und kosten alle Nicht-Seychellois etwa 90 Euros pro Person für ein Return-Ticket mit Rückreise am selben Tag. Tickets erhält man am Cat Cocos-Schalter am Tage vor der Abfahrt.
Fünf bis sechs Rundfahrten zwischen Praslin und La Digue werden von einer Fähre gefahren, die für diese Strecke etwa 30 Minuten unterwegs ist. Kosten liegen bei 10 Euro pro Person für ein Rückreiseticket für den selben Tag.
Man kann auch kleinere Boote von Mahé direkt nach La Digue nehmen. Diese recht szenischen Fahrten dauern etwa drei Stunden und bieten natürlich nicht den Komfort der großen Schiffe. Dafür sind sie authentischer und sehr viel billiger als die anderen Methoden.

Eisenbahn
Es fahren keine Züge auf den Seychellen.

Busverkehr
Busse fahren auf Mahé und Praslin regelmäßig bis etwa 18 Uhr und sind ein gutes Verkehrsmittel, um die Inseln kennen zu lernen. Der Busverkehr wird von der Seychelles Public Transport Corporation gewährleistet, die alle 15 Minuten auf Mahé und Praslin verkehren und dabei fast jede Straße der Inseln anfahren. Nachteile sind vielleicht die Fahrpläne, die nicht eingehalten werden, und die Fahrer, die gerne sehr halsbrecherisch fahren und zarte Gemüter erschrecken können.

Taxis
Die Taxis auf den Seychellen sind ein teures Vergnügen. Während man schon auf Praslin etwa 1,30 Euro pro Kilometer bezahlt, sind Taxi-Fahrten auf Mahé – schon allein auch wegen der Entfernungen – sogar noch teurer. Das Aushandeln eines Fahrpreises vor Fahrtantritt kann sich aber lohnen, will man vermeiden, dass eine Taxi-Fahrt mehr Geld kostet als das Mieten eines Autos.

Ochsen-Taxis
Auf der malerischen Insel La Digue verkehren so genannte Ochsen-Taxis. Das sind romantische Ochsenkarren, welche die Inselbesucher Besucher von Ort zu Ort bringen.

Autoverkehr
Das Straßennetz der Seychellen umfasst etwa 280 km, von denen etwa 176 km geteert sind. Die Straßen auf der Hauptinsel Mahé sind sehr verkehrsarm, dafür aber bergig und eng, sodass man immer vorsichtig fahren sollte. Autos machen auf den Inseln auch Sinn: So kann man für etwa 100 Rupees (ca. 5,5 Euro) Benzingeld in ein paar Stunden die ganze Insel Mahé kennen lernen. Es gibt kostenlose Parkplätze im Zentrum von Victoria.

Mietwagen
Autos kann man nur auf den beiden Inseln Mahé und Praslin mieten. Dort sind die bekannten Mietwagengesellschaften niedergelassen, vor allem am Internationalen Flughafen bei Victoria. Sie verlangen etwa 35 bis 45 Euros für einen Kleinwagen, wobei es Rabatte gibt, wenn man das Auto an drei aufeinander folgenden Tagen (und länger) nimmt. Wer ein Auto mieten möchte, muss mindestens 21 Jahre alt sein, eine gültige Fahrerlaubnis besitzen sowie drei Jahre Fahrpraxis nachweisen können.

 

Verkehrsregeln

Auf den Seychellen herrscht Linksverkehr. Um Ärger mit der Polizei oder gar den Gerichten zu vermeiden, sollte man sich strikt an die im Land geltenden Verkehrsregeln halten. Die dargestellten Höchstgeschwindigkeiten können natürlich durch Verkehrsschilder verringert oder auch erhöht werden. Es ist unabhängig von den hier gegebenen Informationen empfehlenswert, beim ADAC, dem AvD oder den Verkehrsclub auf den Seyschellen detaillierte Informationen einzuholen.

Höchstgeschwindigkeiten

  • Innerorts: in Ortschaften besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 40 km/h
  • Auf Mahe gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 65 km/h.
  • Zwischen dem Flughafen und Victoria verläuft eine recht neue Straße, auf der man bis zu 80 km/h fahren darf.

 

Internationales Kfz-Kennzeichen

Das internationale Kfz-Kennzeichen von den Seychellen lautet:

 
SY






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht