Städte
Länder der Erde » Afrika » Mauritius » Reiseinfo » Mauritius Reiseinfo: Ein- und Ausreisebestimmungen

Savannen

Alles über Savannen - einschließlich der Feuchtsavannen, Dornensavannen und Trockensavannen

      Savannen

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Wüste - Sahara

Die Sahara ist die größte Wüste der Welt

      Wüste - Sahara

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Giftschlangen

Die gefährlichsten Giftschlangen in Afrika

      Giftschlangen

Mauritius: Ein- und Ausreisebestimmungen

Formalien und Visa

Deutsche, österreichische und schweizerische Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Mauritius einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Der Kinderausweis wird anerkannt, es ist jedoch ein Lichtbild erforderlich.
Der Eintrag eines Kindes in den Reisepass eines Elternteils wird gleichfalls anerkannt, auch hier wird ein Lichtbild benötigt. Die Grenzpolizei erteilt bei Einreise ein "Entry Permit" mit Gültigkeit gemäß der vorgelegten Flugscheine/Hotelreservierungen/Finanzmittel.
Eine Verlängerung des Aufenthaltes bis zu sechs Monaten ist bei Nachweis ausreichender finanzieller Mittel möglich. Für die Verlängerung ist das "Passport and Immigration Office" in Port Louis zuständig.
Bei der Einreise aus einem Gelbfieber-Infektionsgebiet muss eine gültige Gelbfieber-Impfung nachgewiesen werden.

Botschaft der Republik Mauritius

Kurfürstenstr. 84
10787 Berlin
Tel: 0049 - (0)30 - 26393610
Fax: 0049 - (0)30 - 26558323
Email: mu.embln.3@t-online.de  
www.mauritius-embassy.de 

Erteilung von Visa in Österreich und der Schweiz
Siehe unten Vertretung von Mauritius in Österreich bzw. Vertretung von Mauritius in der Schweiz.

 

Ein- und Ausfuhr von Devisen

  • Landeswährung
    Es besteht keine Beschränkung, jedoch eine Deklarationspflicht für die Landeswährung.
  • Fremdwährungen
    Für Fremdwährungen besteht keine Deklarationspflicht.

Warenein- und Warenausfuhr

Die Ein- und Ausfuhr von Waffen, Munition oder Sprengstoff ist strikt verboten. Außerdem ist die Ein- und Ausfuhr von nach dem Washingtoner Artenschutzgesetz geschützten Pflanzen und Tieren verboten. Ein Verstoß kann empfindliche Strafen nach sich ziehen. Die Einfuhr von Pflanzen und Lebensmitteln ist verboten. Lebende Tiere müssen für eine Dauer von mindestens sechs Monaten in Quarantäne. Da auch für manche pharmazeutische Produkte ein Einfuhrverbot besteht, wird die Mitnahme eines ärztlichen Rezepts empfohlen. Verboten ist außerdem die Einfuhr von Ausrüstungsgegenständen zum Harpunenfischen.






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht