Städte
Länder der Erde » Afrika » Madagaskar » Wissenswertes » Madagaskar Wissenswertes: Essen und Trinken

Savannen

Alles über Savannen - einschließlich der Feuchtsavannen, Dornensavannen und Trockensavannen

      Savannen

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Wüste - Sahara

Die Sahara ist die größte Wüste der Welt

      Wüste - Sahara

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Giftschlangen

Die gefährlichsten Giftschlangen in Afrika

      Giftschlangen

Madagaskar: Essen und Trinken

Essen

Auf Madagaskar werden vor allem frische Früchte, Gemüse und Fisch gegessen. Zudem gibt es eine Vielfalt von exotischen Gewürzen. Das typisch madagassische Gericht ist Reis mit Zebu, Huhn oder Fisch. Der beste Weg, preiswert, aber gut zu essen, ist es, in ein Hotely zu gehen, wo man für etwa 1.300 Ariary (etwa 90 Cent) einen Teller Reis mit laoka (Malagasy für Beilage), Hühnchen, Schweinefleisch oder Bohnen bestellen kann. Für nur 200 Ariary extra gibt es ein kleines Glas selbst gemachten Yogurts dazu. Auf den Straßen der Städte werden Bananen in Hunderten von Sorten und auch Reiskuchen angeboten, das madagassische Brot.

 

Trinken

Der Kaffee ist auf Madaskar sehr gut. Er wird meist erst in der Tasse gefertigt und mit sehr süßer Kondensmilch veredelt. Three Horses Beer (THB) ist das nationale madagassische Bier. Weitere typische Getränke sind Lycheesaft, betsa-betsa, ein aus Kokosnusswasser hergestelltes alkoholhaltiges Getränk, und toaka gasy, ein destillierter Zuckerrohr- und Reisschnaps. Zudem werden gute Weine auf Madagaskar angebaut, die auch auf Lycheebasis zu haben sind. Die Qualität variiert, aber der Wein ist eines auf jeden Fall: wesentlich preiswerter als die französischen importierten Alternativen. Einen Versuch wert ist auch das mit Kaugummigeschmack veredelte Soda Bonbon Anglais. 
Getränke wie Wasser, Coca Cola und madagassisches Bier erhält man in den Städten an den zahlreichen Straßenständen, in Läden und Bars. 

Das Trinken vonLeitungswasser sollte unbedingt vermieden werden. Nur Wasser aus Flaschen kann ohne Bedenken getrunken werden. Auf Eis ist ebenfalls zu verzichten. Die einzigen Alternativen sind Ranon'apango oder Reiswasser. Das Reiswasser ist das Wasser, das zum Kochen von Reis verwendet und getrunken wird. Da es gekocht wurde, ist es unbedenklich.






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht