Länder der Erde » Afrika » Ägypten » Städte » Ägypten Städte: Luxor

Savannen

Alles über Savannen - einschließlich der Feuchtsavannen, Dornensavannen und Trockensavannen

      Savannen

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Wüste - Sahara

Die Sahara ist die größte Wüste der Welt

      Wüste - Sahara

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Giftschlangen

Die gefährlichsten Giftschlangen in Afrika

      Giftschlangen

Luxor


Kurzinfo Sehenswürdigkeiten
Fremdenverkehrsämter, Stadtführungen Stadtgeschichtechte
Besonderheiten, Feste und Veranstaltungen Empfehlenswerte Ausflüge
Bekannte Persönlichkeiten Verkehr und Anreise
Hotels und Jugendherbergen

Kurzinfo

Luxor - religiöses Zentrum des alten Ägyptens

Ägypten, Karnak Tempel, Statue Ramses II © goruma

Luxor wird oft und gerne als das „größte Freilichtmuseum der Welt“ bezeichnet und wird diesem Ruf auch gerecht.

Die Anzahl der eindrucksvollen Monumente der antiken Zivilisation ist einzigartig in der bekannten Welt.

Luxor, die ‎“Stadt der Paläste“, war einst das religiöse Zentrum sowie in der 18. Dynastie die Hauptstadt des alten und des neuen Ägyptens gewesen, bevor es im Jahre 663 v.Chr. von den Assyrern zerstört worden ist. Aus der hohen Blütezeit der Stadt als politischer und sakraler Mittelpunkt des Reiches sind unzählige faszinierende Bauwerke erhalten geblieben, die heute zu den wichtigsten archäologischen Stätten des Landes zählen.

Wer an Luxor denkt, denkt eigentlich an drei verschiedene Gebiete. Das eine ist das moderne und teilweise mondäne Luxor am östlichen Ufer des Nils, ein buntes Gewimmel an Verkehr, Basaren, lauten Menschen und der typischen Hektik einer ägyptischen Stadt.
Das zweite ist natürlich Karnak, ein kleines Dorf im Norden von Luxor, an das die größte Tempelanlage Ägyptens aus pharaonischer Zeit angrenzt. Außerdem verbindet man mit dem Namen Luxur das antike Theben, das von den alten Ägyptern auch „Waset“ genannt worden war. Dieses Theben ist eine Nekropole (Totenstadt) großen Ausmaßes. Die berühmtesten Bereiche dieser Totenstadt sind das Tal der Königinnen und v.a. das Tal der Könige am Westufer des Nils. In letzterem liegen 64 Pharaone begraben. Dort hat Howard Carter 1922 das beinahe unversehrte Grab von Tutanchamun entdeckt und eine lange Phase der westlichen Ägyptomanie eingeleitet. 

Zu den imposanten archäologische Stätten der Stadt und ihrer näheren Umgebung strömen aber nicht erst die Touristen der heutigen Zeit. Bereits in der Antike wurden griechische und römische Reisende von der alten Stadt und ihrem kulturellen Erbe angezogen. Das heutige Luxur lebt vom Massentourismus. Die Stadt hat sich dieser Begleiterscheidung der bedeutenden archäologischen Stätten angepasst und eine breite Infrastruktur geschaffen. Der Einfluss der unzähligen Touristen hat sich auch auf die Mentalität der in Luxor lebenden Ägypter ausgewirkt, die hier aufgeschlossener und teilweise sogar modern sind im Vergleich zu anderen Städten des Landes. Luxur ist durch seine touristisch perfekte Lage aber nicht nur wichtiger Anlaufpunkt für die hier zu sehenden Tempel, Monumente und Statuen, sondern auch Anfangs- oder Endpunkt der Nilkreuzfahrten. Die Einwohner leben überwiegend vom Tourismus, der Landwirtschaft und als Beschäftigte der Altertümer. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt und ihrer Umgebung finden Sie bei Goruma hier dargestellt.

Hinweis
Informationen, die für das gesamte Land gelten, z.B. zur Währung, zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen u.ä., sind hier nicht noch einmal dargestellt. Sie finden sie unter Ägypten

Name in der Landessprache al-Uqsur
Name in Deutsch Luxor
Weitere Namen Theben (einstiger griechischer Name)
Stadt der hundert Tore“ (Homer)
Waset (ägypt. Name im Altertum)
Stadt der Paläste
Staat Ägypten
Lage Luxor liegt im südlichen Ägypten und breitet sich zu beiden Ufern des Nil aus.
Etwa 720 km nördlich liegt. Kairo.
Region Al-Uqsur-Gouvernement
Wahrzeichen Luxor-Tempel
Tempelanlage von Karnak
Tal der Könige
Tal der Königinnen
Funktion der Stadt Hauptstadt des Al-Uqsur-Gouvernements
Touristenstadt wegen der Nähe zur Tempelanlage von Karnak und zum
 antiken Theben
Ausgangs- oder Endpunkt für die meisten Nilkreuzfahrten
Fläche ca. 416 km²
Einwohnerzahl ca. 450.000 (Stand: 2013
Ethnien v.a. Ägypter
Sprachen Arabisch 
Englisch und Französisch als Handelssprachen
Religionen (v.a. sunnitischer) Islam (Staatsreligion)
daneben auch koptische Minderheiten
Landeswährung Ägyptisches Pfund (1 Pfund = 100 Piaster und 1.000 Millièmes)
Angrenzende Gewässer Nil
Offizielle Homepage der Stadt www.luxor.gov.eg
Touristenzentrum Touristik-Information an der Nile Corniche
Tel.: 0020 - (0)95 - 237 2294
0020 - (0)95 - 237 2215
Fax: 0020 - (0)95 - 237 3294

Touristik-Information im Bahnhof
Tel.: 0020 - (0)95 - 237 0259

Touristik-Information am Flughafen
Tel.: 0020 - (0)95 - 237 2306
Telefonvorwahl mit Länderkennung 0020 - (0)95 - Teilnehmernummer
Uhrzeit gegenüber MEZ + 1h
Netzspannung, Netzfrequenz 220 Volt Wechselstrom und 50 Hertz

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Kairo

Kairo ist eine Stadt der Gegensätze. Den alten orientalischen Gebäuden stehen die modernen vom westl...

      Kairo