Länder der Erde » Afrika » Ägypten » Reiseinfo » Ägypten Reiseinfo: Anreise und Verkehr

Savannen

Alles über Savannen - einschließlich der Feuchtsavannen, Dornensavannen und Trockensavannen

      Savannen

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Wüste - Sahara

Die Sahara ist die größte Wüste der Welt

      Wüste - Sahara

Kaffee

Alles über den Kaffee, Beschreibung zahlreicher Kaffeearten

      Kaffee

Giftschlangen

Die gefährlichsten Giftschlangen in Afrika

      Giftschlangen

Ägypten: Anreise und Verkehr

Wie gelangt man nach Ägypten?

Ägypten, Sinai, Kings-Highway © goruma (D.Jesse)

Von Europa aus wird man in der Regel am schnellsten, bequemsten und preiswertesten mit dem Flugzeug nach Ägypten reisen. Aber es gibt auch Schiffsverbindungen und - jedoch nicht von Europa aus - Busverbindungen.
 
Flugzeug
Direktflüge gehen von verschiedenen europäischen Städten nach Kairo, Sharm el Sheikh auf dem Sinai, Hurghada am Roten Meer, Luxor und Marsa Alam. Von diesen Flughäfen bestehen z.B. auch Verbindungen nach Eilat in Israel und Aqaba in Jordanien.

Schiff

Es existieren Schiffsverbindungen für Passagiere von Genua und Neapel nach Alexandria und Port Said sowie von Venedig nach Alexandria. Ferner besteht eine Fährverbindung zwischen Aqaba in Jordanien und Nuweiba.

Bus
Busverbindungen gehen von Tel Aviv, Haifa, Jerusalem und anderen Orten in Israel sowie von Amman in Jordanien nach Eilat an der ägyptischen Grenze. Außerdem verkehrt täglich ein Bus zwischen Jerusalem und Kairo.

 

Reisen im Land

Ägypten: Beduinen mit Kamel © goruma (D.Jesse)

Flugverbindungen
Inlandflüge verkehren von Kairo aus täglich nach Alexandria, Sharm el Sheikh, Hurghada, Luxor, Assuan und Abu Simbel sowie wöchentlich nach Marsa Matruh, dem Katharinenkloster und Taba.

Bus

Ein sehr gutes nationales Busnetz verbindet alle Städte Ägyptens sowie die abgelegenen Regionen miteinander. Sammeltaxis und Minibusse verkehren sogar zwischen den einzelnen Dörfern.

Eisenbahn

Das Land verfügt über insgesamt etwa 5.100 km Eisenbahnstrecke. Von Kairo aus existieren Zugverbindungen nach Alexandria, Luxor, Assuan und in Richtung Sinai.

Straßen in Kairo © goruma

Straßen, Mietwagen
Das Straßennetz Ägyptens umfasst etwa 68.000 km. Die wichtigsten Straßen des Landes sind sehr gut ausgebaut, die Nebenstrecken sind u.a. wegen Schlaglöchern und Wanderdünen weniger empfehlenswert. Für Mietwagen wird ein internationaler Führerschein benötigt. 
Warnung: 
Ägypten gehört zu den Ländern mit den weltweit meisten Verkehrsunfällen. Vor allem auf den Überlandstrecken kommen häufig starke Geschwindigkeitsüberschreitungen sowie Nachtfahrten ohne Licht oder nur mit Standlicht vor. Das Zurücklegen der Strecke von Kairo nach Luxor mit dem Auto oder Bus wird aufgrund der Gefahr fundamentalistischer Terroranschläge nur in Begleitung eines Polizei- Konvois empfohlen. Touren außerhalb offizieller Wegstrecken (sog. Off-Road-Tourismus) sowie individuelle Einzelreisen in bestimmten Regionen sind genehmigungspflichtig. Alle Wegstrecken sind in regelmäßigen Abständen mit fest eingerichteten Kontrollposten versehen. Wegen unzureichend gekennzeichneter Minenfelder ist besondere Vorsicht auf dem Sinai, in einigen Küstenbereichen des Roten Meeres, am Mittelmeerküstenstreifen westlich von El Alamein und in Grenzregionen zu Sudan und Libyen geboten.

Luxor, der Nil © goruma

Fährverbindungen
Ägypten verfügt über etwa 3.500 km schiffbare Wasserwege, dazu gehören u.a. der Nil, der See Nasser, das rote Meer und der Suezkanal. Regelmäßiger Fährverkehr besteht zwischen Sharm el Sheikh und Hurghada. Ferner werden Nilkreuzfahrten zur Besichtigung der Tempel zwischen Luxor und Assuan angeboten. Vom Befahren der Strecke zwischen Kairo und Luxor wird wegen der Gefahr terroristischer Attacken abgeraten.

In der Nacht vom 2. auf den 3. Februar 2006 sank die über 30 Jahre alte Roll-on-roll-off-Fähre "Al Salam Boccaccio 98" auf dem Weg von Duba in Saudi Arabien nach Safaga in Ägypten. Von den ca. 1.400 Pssagieren der Fähre kamen vermutlich über 1.000 bei dem Unglück ums Leben. Nach Expertenaussagen vom Londoner Schifffahrtsregister Lloyd's gelten Roll-on-roll-off-Fähren generell als nicht sehr stabil. Sofern nur wenig Wasser in diese Schiffe gelangt, ist das Risiko des Kenterns und Sinkens sehr groß. Der Prozentsatz dieses Fährentyps bei Unglücken dieser Art ist riesig. Dieses Risiko gilt natürlich weltweit.

 

Internationales KfZ-Zeichen

Das internationale Kfz-Kennzeichen von Ägypten lautet:

ET






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht